DAX ®12.157,67+0,51%TecDAX ®2.907,62+0,12%Dow Jones26.246,96+0,71%NASDAQ 1007.494,40+0,80%
finanztreff.de
Liebe Nutzer, die Seite steht aufgrund technischer Probleme vorübergehend nicht zur Verfügung. Bitte entschuldigen Sie die Störung und versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

Deutsche-Bank-CFO: EZB drängt nicht auf Schrumpfen des Handelsgeschäfts

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Liebe Nutzer, die Seite steht aufgrund technischer Probleme vorübergehend nicht zur Verfügung. Bitte entschuldigen Sie die Störung und versuchen Sie es in Kürze noch einmal.
FRANKFURT (Dow Jones)Die Deutsche Bank widerspricht dem Eindruck, die Europäische Zentralbank (EZB) würde sie mittels einer Proberechnung zur Reduzierung ihrer Handelsgeschäfte drängen. "In einer rein analytischen Übung rechnen wir für die EZB durch, welche Effekte es hätte, wenn wir in unserem Handelsgeschäft kein Neugeschäft mehr machen würden", sagte Finanzvorstand James von Moltke dem Handelsblatt. "Mit dieser analytischen Übung ist keinerlei Aufforderung der EZB verbunden, unser Handelsgeschäft zu schrumpfen. Das hat die EZB auch in ihrer öffentlichen Aussage klar gemacht."

Die Süddeutsche Zeitung hatte zuvor berichtet, dass die EZB die Deutsche Bank berechnen lässt, was eine Abwicklung ihres Investmentbankings kosten würde. Es sei das erste Mal, dass die Aufsichtsbehörde diese Maßnahme für eine Großbank beschlossen habe, so die Zeitung.

Wir sind eine natürliche Wahl für eine solche Trockenübung in Europa, weil unser Kapitalmarktgeschäft besonders groß ist und weil wir ja schon in anderen Ländern damit Erfahrung gemacht haben", sagte von Moltke dem Handelsblatt weiter. "Ähnliche Prüfungen wird die EZB unseres Wissens dann auch mit anderen Banken durchführen, die ein großes Kapitalmarktgeschäft haben", sagte von Moltke dem Handelsblatt.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/jhe

END) Dow Jones Newswires

April 16, 2018 08:57 ET ( 12:57 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS6JNW Dt.Bank Wave L 8.8 2019/03 (DBK) 7,454
DS6CD6 Dt.Bank WaveXXL S 10.6 (DBK) 7,184
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DT. BANK
DT. BANK - Performance (3 Monate) 9,92 +0,67%
EUR +0,07
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
13.09. MORGAN STANLEY Negativ
12.09. GOLDMAN SACHS Neutral
10.09. SOCIETE GENERALE (SOCGEN) Negativ
Nachrichten
18.09. Deutsche Bank: Neue Hoffnung für die Aktie – jetzt wird es spannend!
18.09. Deutsche Bank: Wirklich lohnenswert?
18.09. Deutsche Bank-Aktie: Die Schwankungsintensität hat abgenommen!
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Huawei will nächstes Jahr ein faltbares Smartphone herausbringen. Glauben Sie, dass das wirklich kommt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen