DAX ®12.533,06-0,27%TecDAX ®2.621,00-0,67%S&P FUTURE2.692,40-0,03%Nasdaq 100 Future6.764,75-0,22%
finanztreff.de

Deutsche Bank zahlt in den USA abermals Millionenstrafe

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Rachel Witkowski

WASHINGTON (Dow Jones)Die Deutsche Bank wird in den USA abermals eine Millionenstrafe zahlen. Die Bank stimmte zu, insgesamt 157 Millionen US-Dollar an die US-Notenbank Federal Reserve wegen angeblicher Regelverstöße im Devisen- und Eigenhandel zu entrichten. Nach Angaben der Fed hat die Deutsche Bank es nicht bemerkt, dass ihre Devisenhändler elektronische Chatrooms benutzten, um über Handelspositionen mit den Wettbewerbern zu sprechen. Zudem soll die Bank auch kein angemessenes Compliance-Programm gemäss der Volcker-Regel haben, wonach die Banken dann nicht mehr auf eigene Rechnung mit Wertpapieren handeln dürfen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/cbr/mgo

END) Dow Jones Newswires

April 21, 2017 00:20 ET ( 04:20 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM4KC8 Dt.Bank WaveXXL L 10.55 (DBK) 7,178
DS3ARP Dt.Bank Wave S 12.8 2018/06 (DBK) 7,553
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Entwurf des bayerischen Psychiatriegesetzes sieht vor, Patienten bei der Polizei zu melden und die Daten fünf Jahre zu speichern. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen