DAX ®12.993,73-0,41%TecDAX ®2.512,37+0,25%Dow Jones23.358,24-0,43%NASDAQ 1006.314,51-0,39%
finanztreff.de

Deutsche Bank - Zweistelliger Kupon und 35% Absturzpuffer

| Quelle: INV

Wer tief fällt, der kann dann eben auch wieder stark steigen. Ganz besonders tief gefallen sind in den letzten Jahren die Aktien der Banken, deren Geschäftsmodell komplett auseinander gefallen ist und nun wieder neu zusammengesetzt werden muss. In einer Welt ohne Zinsen und permanent verschärften regulatorischen Eingriffen ist dies kein einfaches Unterfangen, was dann auch den dramatischen Verfall der Aktienkurse nachvollziehbar macht. Insbesondere wenn wie etwa im Fall der Deutschen Bank noch eine Reihe eigener spezifischer Probleme dazukommen.

Und dennoch. Zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise und des großen Bankenbebens hat die Phase der Konsolidierung begonnen und überall da, wo die Börsianer (inzwischen wieder) von einem Überleben des Instituts ausgehen, ziehen auch die Kurse wieder an. Die Aktien von Commerzbank und Deutscher Bank zum Beispiel haben seit dem vergangenen Herbst um mehr als 50 Prozent zugelegt. Trotz allem, könnte man hinzufügen, denn so richtig gute Nachrichten liefern die beiden deutschen Branchenvertreter immer noch nicht.

Eine belastbare Aussage dazu, wohin die Reise bei den beiden Häusern am Ende tatsächlich gehen wird, bleibt trotzdem schwierig und dementsprechend hoch sind auch die Unsicherheitsprämien, die am Terminmarkt gezahlt werden. Und dies wiederum eröffnet attraktive Konditionen bei Produkten, die hohe Volatilitäten nutzen, um daraus Zinskupons zu generieren.

Deutlich sichtbar ist dies beispielsweise bei zwei derzeit von Vontobel zur Zeichnung angebotenen Protect Express Anleihen auf die beiden deutschen Banktitel. Bei einem Absturzpuffer von jeweils 35 Prozent können hier Kupons von 8 % (Commerzbank, VL1ZA6) beziehungsweise 10% (Deutsche Bank, VL1ZA5) eingesammelt werden.

Die Zahlung dieser Bonuserträge erfolgt in zwei Schritten. Die erste Auszahlung steht im Januar 2018 an, wo dann auch gleich geprüft wird, ob die Anleihen vorzeitig zurückgezahlt werden. Dazu kommt es, wenn die jeweilige Aktie am 3.1.2018 höher notiert als am Auflegungstag (3. Juli 2017). Der dann fällige Zahlbetrag liegt bei 50,03 Euro (Deutsche Bank) bzw. 40,03 Euro (Commerzbank). Dies entspricht dem anteiligen Wert der auf ein ganzes Jahr gerechneten p.a.-Kupons bezogen auf den Nennwert der Papiere von jeweils 1.000 Euro.

Wichtig ist dabei, dass die Bonuszahlung in jedem Fall erfolgt! Die „über-Startwert“-Bedingung bezieht sich nur darauf, ob es schon im Januar zu einer vorzeitigen Rückzahlung kommt. Ist dies nicht der Fall, laufen die Papiere bis zum regulären Ende im Juli 2018 weiter. Dann gibt es wieder einen entsprechenden Kupon, wobei dann aber vor allem die Frage geklärt wird, ob auch das investierte Anlagekapital wieder unbeschadet zurückgezahlt wird.

Dies ist nämlich nur dann der Fall, wenn die jeweilige Aktie während der Laufzeit zu keinem Zeitpunkt unter eine bei 65 Prozent des Anfangswertes festgesetzte Barriere gerutscht ist. Bezogen auf die aktuellen Kurse würde dies einem Niveau von 9,78 Euro bei der Deutschen Bank und 6,05 Euro bei der Commerzbank entsprechen.

Ein Verlustrisiko besteht für den Anleger also nur dann, wenn diese Schwellenwerte unterschritten wurden. Aber auch wenn dies der Fall wäre, gibt es noch eine Rest-Chance das Anlagekapital zu retten: Wenn sich die Aktie nämlich nach dem Absturz unter besagte Barriere wieder erholt und bis über den Ausgangswert steigt, bliebe es bei der vollen Rückzahlung des Nennwertes. Andernfalls werden am Ende Aktien geliefert, die dann aber eben deutlich weniger wert sein werden als der Ausgangsbetrag von 1.000 Euro.

Ralf Andreß

Schlagworte:
,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM8XUJ Dt.Bank WaveXXL L 14.95 (DBK) 7,276
DM4BVA Dt.Bank Wave S 18.2 2017/12 (DBK) 7,054
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren.
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 47 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen