DAX ®12.011,04+0,49%TecDAX ®2.844,87+0,12%Dow Jones25.585,69+0,37%NASDAQ 1007.300,96-0,10%
finanztreff.de

Deutsche Börse erwartet noch mehr

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

 Die Deutsche Börse profitiert weiterhin kräftig von den Turbulenzen an den Aktien- und Rentenmärkten. Der Gewinn ist 2018 noch stärker gestiegen als ohnehin erwartet. Bei dem um Sondereffekte bereinigten Überschuss sei aktuell mit einem Plus von rund 17 Prozent zu rechnen, teilte das Unternehmen am Dienstagabend in Frankfurt mit. Bisher hatte die Prognose bei mehr als zehn Prozent gelegen.

Damit beschleunigte das Unternehmen das Gewinnwachstum im vergangenen Jahr deutlich. 2017 hatte die Deutsche Börse den bereinigten Überschuss um knapp sechs Prozent auf 857 Millionen Euro gesteigert. Entsprechend der erhöhten Prognose dürfte der Wert jetzt auf rund eine Milliarde Euro steigen.

Ganz überraschend kommt das nicht: Die von Bloomberg befragten Experten hatten schon vor der Mitteilung der Deutschen Börse einen Wert in dieser Größenordnung erwartet. Die im Dax notierte Deutsche-Börse-Aktie steigt im frühen Handel in einem eher schwachen Marktumfeld um 0,6 Prozent. Das Papier gehört seit einiger Zeit zu den Gewinnern am Kapitalmarkt. In den vergangenen zwölf Monaten legte der Kurs gegen den schwachen Markttrend um 14 Prozent zu.

Die Deutsche Börse ist dank des seit Anfang 2018 amtierenden Konzernchefs Theodor Weimer wieder in eine ruhigeres Fahrwasser zurückgekehrt. Nachdem das Jahr 2017 – noch unter der Verantwortung des Vorgängers Carsten Kengeter – von der fehlgeschlagenen Fusion mit der Londoner Börse, von Insidervorwürfen und dem darauf folgenden Chefwechsel geprägt war, hatte sich das Unternehmen zuletzt wieder voll auf das operative Geschäft konzentriert. Das zahlte sich zuletzt kräftig aus.

Bereits in den ersten neun Monaten war der bereinigte Gewinn um 16 Prozent auf 772 Millionen Euro angezogen und die Erlöse um elf Prozent auf rund zwei Milliarden Euro. Bei den Erlösen profitierte die Börse unter anderem von der steigenden Unsicherheit an den Finanzmärkten, da dadurch zum einem das Handelsvolumen anzieht und zudem der Absicherungsbedarf mit Finanzderivaten steigt. Dies treibt das Geschäft der größten Sparte des Konzerns, der Derivatebörse Eurex.

Mit Material von dpa-AFX

Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC16JA Dt.Börse Wave L 109 2019/06 (DBK) 7,051
Short  DS7L5G Dt.Börse WaveUnlimited S 143.1151 (DBK) 7,011
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 22 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen