DAX ®10.564,74+2,24%TecDAX ®2.789,77+1,59%Dow Jones23.940,13+2,16%NASDAQ 1008.281,06+0,63%
finanztreff.de
Liebe finanztreff.de-User: Aufgrund von Wartungsarbeiten ist es heute, Donnerstag, den 09.04.2020 zwischen 18 Uhr und 24 Uhr nicht möglich, sich neu auf finanztreff.de zu registrieren, in den persönlichen Einstellungen Änderungen durchzuführen, die Passwort-Vergessen-Funktion zu nutzen und Portfolio-/Watchlisten-/Limiteinträge vorzunehmen. Danach stehen Ihnen die Funktionalitäten wieder in vollem Umfang zur Verfügung. Für die Unannehmlichkeiten möchten wir uns entschuldigen.

Deutsche Telekom setzt bei Sprint-Übernahme bessere Konditionen durch

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Die Deutsche Telekom hat nun doch bessere Konditionen für die Übernahme des US-Konzerns Sprint durch die Telekom-Tochter T-Mobile US durchsetzen können. Sprint gehört mehrheitlich dem japanischen Konzern Softbank, der nun effektiv 11 Sprint-Aktien aufwenden muss, um bei dem Aktientausch 1 T-Mobile-Aktie zu erhalten, wie der DAX-Konzern mitteilte. Gemäß der ursprünglichen Vereinbarung hätten 9,75 Sprint-Aktien gegen 1 T-Mobile-Aktie getauscht werden sollen. Die Sprint-Mutter Softbank Group sollte 27,4 Prozent an dem fusionierten Unternehmen bekommen, nun werden es nur 24 Prozent.

Der neuen Vereinbarung stimmten alle Beteiligten zu. Die Aktionäre sollen zwar wie ursprünglich vereinbart weiterhin ein festes Umtauschverhältnis von einer T-Mobile US-Aktie für jeweils 9,75 Sprint-Aktien erhalten. Darüber hinaus wird Softbank aber rund 48,8 Millionen Aktien, die sie bei der Fusion von T-Mobile US und Sprint erhält, beim Abschluss der Transaktion an die neue T-Mobile abgeben.

Nach dem Aktientausch und der Abgabe der Aktien durch Softbank wird die Deutsche Telekom rund 43 Prozent an der neuen T-Mobile US halten. Die verbleibenden 33 Prozent der Aktien der neuen T-Mobile werden dann von außenstehenden Aktionären gehalten.

Um die Sache nicht zu einfach zu machen, können sich die Konditionen der Transaktion zu einem späteren Zeitpunkt zugunsten der Japaner auch wieder verbessern. T-Mobile US erklärt sich bereit, die von Softbank erhaltenen Aktien dem japanischen Konzern wieder zurückzugeben, wenn die Aktie der neuen T-Mobile US während eines bestimmten Bewertungszeitraums bestimmte Kursziele erreicht.

Außerdem hat Softbank zugestimmt, die neue T-Mobile US für bestimmte Geschäftsrisiken der Sprint, die nach der Unterzeichnung identifiziert wurden, zu entschädigen.

Über die Veränderungen der Fusionsbedingungen war seit einer Woche bereits spekuliert worden. Sprint-Aktien haben sich seit Vereinbarung der Fusion vor über zwei Jahren deutlich schlechter als die von T-Mobile US entwickelt. Nachdem die Frist für einen Abschluss der Fusion abgelaufen war, konnte die Telekom den Vertrag wieder aufschnüren und die besseren Konditionen durchsetzen. Mit ihrem Zusammenschluss kommen T-Mobile und Sprint auf Augenhöhe mit den Wettbewerbern Verizon und AT&T. Ganz in trockenen Tüchern ist die Transaktion noch nicht, weil noch die Genehmigung durch zwei US-Behörden ausstehen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/jhe/sha

END) Dow Jones Newswires

February 21, 2020 00:30 ET ( 05:30 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DT. TELEKOM
DT. TELEKOM - Performance (3 Monate) 12,41 +0,69%
EUR +0,09
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
06.04. HSBC Positiv
03.04. INDEPENDENT RESEARCH Positiv
02.04. DZ BANK Positiv
Nachrichten
14:00 DGAP-DD: Deutsche Telekom AG (deutsch) DT. TELEKOM 12,41 +0,69%
14:00 DGAP-DD: Deutsche Telekom AG english DT. TELEKOM 12,41 +0,69%
14:00 DGAP-DD: Deutsche Telekom AG deutsch DT. TELEKOM 12,41 +0,69%
Weitere Wertpapiere...
DEUTSCHE TELEKOM ADR 1 12,20 ±0,00%
EUR ±0,00
T-MOBILE US INC.DL,-00001 78,49 -2,29%
EUR -1,84
SPRINT CORP. SR.1 DL-,01 7,36 -7,07%
EUR -0,56
iShares MSCI ACWI Ex US Index 257.393,20 ±0,00%
USD ±0,00
SOFTBANK CORP. 11,40 -1,72%
JPY -0,20
Dynatrace 25,18 +2,86%
USD +0,70
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Machen Sie sich wegen der Corona-Krise Sorgen um Ihre Finanzen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen