DAX ®11.611,51-1,15%TecDAX ®2.720,50-1,03%Dow Jones25.628,90-2,37%NASDAQ 1007.464,99-3,15%
finanztreff.de

Deutsche Telekom: T-Aktie an der Dax-Spitze?

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Ein recht seltenes Bild bot sich Anlegern am Freitag-Vormittag beim Blick auf die Dax-Tafel: Die T-Aktie rangierte da mit einem Tages-Plus von 0,7 Prozent auf 15,64 Euro an der Spitze - wenn auch gemeinsam mit Adidas, Merck und RWE. Schlusslichter waren zur gleichen Zeit Covestro und Siemens mit Kursabschlägen von rund 1,5 Prozent.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte unter Berufung auf unterrichtete Kreise berichtet, dass die Telekom-Tochter T-Mobile US -1,75% kurz vor der Genehmigung ihrer milliardenschweren Fusion mit der Softbank-Tochter Sprint durch das US-Justizministerium steht. Die Behörde arbeitet in Zusammenarbeit mit der Mobilfunk-Tochter der Deutschen Telekom -1,09% nur noch an Details. Damit solle sicherstellt werden, dass der Satelliten-TV- und Internet-Anbieter Dish -0,10% ein starker vierter Wettbewerber in den USA werden könne. Geplant ist bereits, dass Dish dafür Geschäftsteile von Sprint übernimmt.

Vermarktung 5G-tauglicher Smartphones begonnen

Ein weiterer Grund für die freundliche Börsenstimmung bei der Deutsche Telekom -1,09% könnte sein, dass der Konzern bereits drei Wochen nach der Versteigerung der Frequenzen für die fünfte Mobilfunkgeneration sein 5G-Netz für Kunden öffnet. Derzeit betreibt die Telekom in Europa 150 Antennen mit 5G-Technologie im geschlossenen Test. Am Mittwoch startete die Telekom auch den Vertrieb erster 5G-tauglicher Smartphones und 5G-Tarife. Das Samsung Galaxy S10 5G wird für knapp 900 Euro angeboten. Der 5G-Tarif für unbegrenztes Surfen kostet knapp 85 Euro im Monat.

Bei der längsten Auktion von deutschen Mobilfunk-Frequenzen hatte die Telekom 13 Blöcke ersteigert und muss dafür 2,17 Milliarden Euro zahlen. Das öffentliche 5G-Netz der Telekom startet nun zunächst in Berlin und Bonn, kündigte Dirk Wössner, Vorstand Telekom Deutschland, an. Danach sollen Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München folgen. "Wir werden bis zum Jahresende rund 300 neue Antennen an mehr als 100 Standorten aufstellen." Bis Ende 2020 sollen die 20 größten Städte mit 5G angebunden sein. Neue Standorte auf dem Land sollen wenn möglich auch mit 5G aktiviert werden.

LTE-Netz wird ausgebaut

Parallel zum 5G-Ausbau will die Telekom ihr Bestandsnetz mit LTE (4G) verbessern. Alleine in diesem Jahr werde die Telekom 2000 neue Mobilfunkstandorte in Betrieb nehmen. Bis Ende 2021 werde man das Netz von derzeit knapp 30.000 auf 36.000 Standorte ausbauen. Viele von diesen neuen Standorten decken bisherige Funklöcher ab. "Drei Viertel der Standorte sind bereits mit Glasfaser angeschlossen und damit auf 5G vorbereitet", sagte Wössner.

Die Telekom bietet nun auch eine Lösung an, mit der man die sogenannte letzte Meile zur Online-Versorgung einer Wohnung oder eines Büros als Festnetzersatz überbrücken kann: den tragbaren Hotspot HTC 5G Hub für 555 Euro. Der dazugehörige Tarif kostet knapp 75 Euro im Monat.

Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden Telekom Deutschland, sagte, mit 5G werde sich eine andere Dimension der multimedialen Nutzung entwickeln. "Wir machen das jetzt für diejenigen Kunden, die von Anfang an dabei sein wollen."

5G wird zum Marktstart aber selbst in den Pilot-Städten nur lokal begrenzt verfügbar sein. In Berlin verfügt die Telekom derzeit über 66 Antennen an 22 Standorten, mit denen die Hauptstadt nicht flächendeckend versorgt werden kann.

Mit Material von dpa-AFX

12-Monats-Chart Deutsche Telekom (in Euro, Xetra)
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DS7R8E Dt.Telekom WaveUnlimited L 12.7001 (DBK) 7,172
Short  DS0B3Q Dt.Teleko WaveUnlimited S 16.6918 (DBK) 7,242
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 35 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen