DAX®14.004,63+1,58%TecDAX®3.374,22+0,83%Dow Jones 3031.626,40+2,24%Nasdaq 10013.190,24+2,18%
finanztreff.de

Deutsche Wohnen: Landgericht Berlin stellt Bußgeldverfahren ein

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (dpa-AFX) - Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen +1,08% vermeldet einen Erfolg im Rechtsstreit mit dem Land Berlin. Das Landgericht Berlin habe ein Bußgeldverfahren gegen das Dax +1,58%-Unternehmen eingestellt, hieß es am Dienstagabend von Deutsche Wohnen. Grund sei die Unwirksamkeit des Bescheids. Allerdings könne der Beauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit binnen einer Woche sofortige Beschwerde beim Kammergericht einlegen.

Dieser hatte ein Bußgeld von 14,5 Millionen Euro gegen Deutsche Wohnen verhängt. Daraufhin hatte das Unternehmen Einspruch eingelegt. Es ging um die Frage, ob Deutsche Wohnen es ermöglicht hatte, nicht mehr gebrauchte Mieterdaten "in ausreichendem Umfang" zu löschen./fba/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 09 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen