DAX ®13.151,81+0,11%TecDAX ®3.008,85+0,48%S&P FUTURE3.114,00+0,33%Nasdaq 100 Future8.260,75-0,37%
finanztreff.de

Deutz: Zulieferer bereitet Sorgen - Analysten sehen dennoch über 50% Kurspotenzial

| Quelle: DER_AKTIONAER | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Bei Deutz tut sich einiges. Vor wenigen Tagen wurden Fortschritte beim Joint Venture mit Chinas größter Baumaschinenhersteller Sany vermeldet. Heute wurde mit dem Kauf von Futavis die Elektrifizierungsstrategie mit einem Batterie-Spezialisten erweitert. Über allem schweben die aktuelle operative Entwicklung und ein langer Streit mit einem Zulieferer.Ende September musste Deutz die Gewinnprognosen anpassen. Die EBIT-Marge vor Sondereinflüssen für 2019 wird voraussichtlich bei vier bis fünf Prozent liegen. Bislang hatte der Motorenhersteller hier mit mindestens fünf Prozent geplant. Die Umsatzprognose blieb dagegen unverändert. Trotz des herausfordernden Marktumfelds wird – auch dank gut gefüllter Orderbücher – weiter eine Umsatzsteigerung auf mehr als 1,8 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,78 Milliarden Euro) erwartet.

Michael Schröder

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen