DAX ®12.203,46-0,49%TecDAX ®2.270,22+0,12%Dow Jones21.840,54-0,84%NASDAQ 1005.823,65-1,58%
finanztreff.de

Devisen: Brexit kommt Ende März - Britisches Pfund nur leicht unter Druck

| Quelle: dpa-AFX
LONDON (dpa-AFX) - Das britische Pfund hat am Montagnachmittag nicht sonderlich stark auf die Verkündung des Datums reagiert, an dem die britische Regierung den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union offiziell machen will. Wie ein Regierungssprecher in London sagte, soll die Ausstiegserklärung der Europäischen Union am 29. März übermittelt werden.

Das britische Pfund gab daraufhin zum amerikanischen Dollar zuvor erzielte Gewinne wieder ab. Zum Euro verlor das Pfund etwa 0,25 Prozent. Zuletzt kostete ein Pfund 1,2380 US-Dollar beziehungsweise 1,1520 Euro. Laut Händlern hielt sich die Kursreaktion in Grenzen, weil schon seit längerem damit gerechnet wurde, dass die britische Regierung Ende März den Brexit offiziell anmeldet./bgf/tos/stk


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DL5L8T EUR/GBP WaveXXL L 0.827 (DBK) 9,690
DX2BYN EUR/GBP WaveUnlimited S 1.0069 (DBK) 9,635

EUR/GBP

FX 0,9127 -0,06%
GBP 19:30:18 -0,0005

zum Kursportrait
Werbung
Werbung
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Die neue Ausgabe des Anlegermagazins
widmet sich dem Thema „Investieren, aber richtig!“. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ryanair hat Beschwerde gegen die staatliche Unterstützung für Air Berlin eingelegt. Das Unternehmen behauptet, dass die Insolvenz nur eingeleitet wurde, damit die Lufthansa das Unternehmen schuldenfrei übernehmen kann. Glauben Sie das auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen