DAX ®13.195,64+1,05%TecDAX ®2.582,21+1,52%Dow Jones23.564,88+0,57%NASDAQ 1006.366,17+0,91%
finanztreff.de

Devisen: Euro gibt nach

| Quelle: dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Montag etwas gesunken. Am Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1457 US-Dollar gehandelt und damit unter dem Niveau vom Freitag. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1415 Dollar festgelegt.

Eine zweite Schätzung zur Inflation im Euroraum fiel ohne Überraschungen aus und sorgte somit für keine Impulse am Devisenmarkt. Wie von Experten erwartet bestätigte das Statistikamt Eurostat seine bisherige Einschätzung, wonach die Teuerungsrate im Juni leicht von 1,4 auf 1,3 Prozent gesunken ist. Damit hinkt die Inflation weiter dem Zielwert der EZB von knapp zwei Prozent hinterher.

Im weiteren Handelsverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen könnten./tos/jsl/fbr


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM0J7S EUR/USD WaveUnlimited L 1.0806 (DBK) 12,516
DT4JD2 EUR/USD WaveUnlimited S 1.2673 (DBK) 12,453

EUR/USD

FX 1,1740 +0,05%
USD 16:20:58 +0,0005

zum Kursportrait
Werbung
Werbung
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren.
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Nach dem Jamaika-Aus - glauben Sie, dass es zu Neuwahlen kommen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen