DAX ®12.222,39+0,57%TecDAX ®2.802,80-0,37%Dow Jones26.559,54+0,42%NASDAQ 1007.689,71+0,12%
finanztreff.de

Devisen: Euro zollt Erholung Tribut

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag etwas nachgegeben. Im New Yorker Handel sank die Gemeinschaftswährung auf 1,1630 US-Dollar und zollte so der Erholung der vergangenen Tage Tribut. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1689 (Donnerstag: 1,1620) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8555 (0,8606) Euro gekostet.

Als Kursbelastung führten Devisenexperten den starken Dollar an. Er profitierte von Forderungen von US-Notenbankern nach einer weiteren Straffung der amerikanischen Geldpolitik sowie guten Daten zur Industrieproduktion und zur Verbraucherstimmung.

Auch Donald Trumps jüngste Aussagen zum amerikanisch-chinesischen Zollstreit gaben dem "Greenback" Auftrieb. Einem Agenturbericht zufolge treibt der US-Präsident die Einführung von zusätzlichen Zöllen auf chinesische Waren weiter voran. Trotz der Versuche seines Finanzministers, die Gespräche mit China wieder aufzunehmen, wolle Trump Zölle auf Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar einführen, erfuhr die Nachrichtenagentur Bloomberg von eingeweihten Personen./gl/men


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DC1WGT EUR/USD WaveXXL L 1.041 (DBK) 12,180
DS3VDH EUR/USD WaveUnlimited S 1.2056 (DBK) 13,514
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Cannabis auf dem Vormarsch? Der kanadische Branchenriese Canopy Growth will den US-Rivalen Acreage Holdings schlucken. Voraussetzung dafür ist allerdings die landesweite Legalisierung der Cannabis-Produktion unter dem US-Bundesgesetz. Glauben Sie, dass dieser Deal zustande kommt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen