DAX®12.469,20-1,09%TecDAX®3.015,51+0,14%Dow Jones 3026.878,20+0,23%Nasdaq 10011.003,40+0,98%
finanztreff.de

Devisen: Eurokurs weitet Kursgewinne aus

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro -0,3997% hat am Donnerstag anfängliche Kursgewinne ausgeweitet. Bis zum Mittag stieg der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung auf 1,1853 US-Dollar. In der Nacht hatte der Euro noch unter 1,18 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1771 Dollar festgesetzt.

Der Dollar gab zu den meisten Währungen nach. In den USA ist die Inflation zuletzt unerwartet deutlich gestiegen. Wie am Mittwoch bekannt wurde, legte die amerikanische Inflationsrate im Juli auf 1,0 Prozent zu, von 0,6 Prozent im Juni. "Normalerweise reagiert eine Währung aufgrund der Aussicht auf steigende Zinsen positiv auf höhere Inflationszahlen", kommentierte Commerzbank-Devisenexpertin Thu Lan Nguyen. "Dass dies gestern beim Dollar nicht der Fall war, zeigt, dass sich der Markt hinsichtlich einer zu expansiven Geldpolitik der Fed sorgt."

Der erneute Anstieg des Euro zeigt nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen, dass Rücksetzer zuletzt nur von kurzer Dauer seien. "Der Euro dürfte unserer Einschätzung nach die 1,18 Dollar-Marke weiter im Fokus halten, da wir für die US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe kein positives Überraschungspotenzial ausmachen." Die Erstanträge werden am Nachmittag veröffentlicht. Beobachter erwarten erneut einen deutlichen Anstieg./jsl/jkr/stk


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Katastrophen-Warntag in Deutschland ist eher suboptimal gelaufen. Fühlen Sie sich trotzdem gut genug informiert?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen