DAX ®12.697,36-0,80%TecDAX ®3.026,30-2,32%S&P 5003.208,65+0,34%NASDAQ10.689,95-0,00%
finanztreff.de

DFL-Chef: Einnahmen für Fußball werden sich 'nach unten korrigieren'

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - DFL-Chef Christian Seifert erwartet für das Fußballgeschäft künftig spürbar geringere Einnahmen. "Das Gesamtsystem Fußball wird in einigen Teilbereichen ein anderes sein. Die finanziellen Rahmenbedingungen werden sich nach unten korrigieren in allen Belangen", sagte der Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga am Montag in Frankfurt am Main nach dem Ende der Auktion der Medienrechte für die vier Spielzeiten ab 2021.

Die Ausschreibung hatte für die DFL eine Gesamtsumme von 4,4 Milliarden Euro ergeben, während die bisher letzte Auktion 4,64 Milliarden Euro erbracht hatte. Zwar sei "das immer noch sehr viel Geld", sagte Seifert. Durch die Corona-Krise würden sich aber die Rahmenbedingungen ändern. Die nächste geregelte Saison sei erst die Spielzeit 2021/2002. "Dieser Sommer wird für Clubs in Europa ein ganz herausfordernder", sagte der 51-Jährige.

Die DFL-Mitglieder hätten nun zumindest Planungssicherheit bis 2025. "Das wird für einige bedeuten, dass man den Gürtel enger schnallen muss", sagte Seifert./hc/DP/nas


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass der Digitalisierungsboom in den kommenden Monaten anhält?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen