DAX ®13.681,19-0,75%TecDAX ®3.234,62-0,82%Dow Jones29.232,19-0,56%NASDAQ 1009.629,80+0,06%
finanztreff.de

DGAP-Adhoc: aifinyo AG meldet Einbringung der Decimo GmbH (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
aifinyo AG meldet Einbringung der Decimo GmbH

^
DGAP-Ad-hoc: aifinyo AG / Schlagwort(e): Fusionen &
Übernahmen/Firmenzusammenschluss
aifinyo AG meldet Einbringung der Decimo GmbH

24.01.2020 / 13:39 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Ad-hoc-Mitteilung
(Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR)

aifinyo AG meldet Einbringung der Decimo GmbH

Dresden, 24. Januar 2020 - Die aifinyo AG (ISIN DE000A2G8XP9) verkündet den
offiziellen Zusammenschluss mit der Decimo GmbH. Das Amtsgericht Dresden hat
die Einbringung der Decimo GmbH in die aifinyo AG mit Wirkung zum heutigen
Tag vollzogen.

Am 21. Juni 2019 hatte die aifinyo AG eine Absichtserklärung ( Letter of
Intent) mit Vertretern sämtlicher Gesellschafter der Decimo GmbH
unterzeichnet. Ziel war die Übernahme von 100% der Gesellschaftsanteile an
der Decimo GmbH durch die aifinyo AG.

Die Übernahme wurde im Zuge einer Sachkapitalerhöhung durch Ausgabe von
837.562 neuen Aktien durchgeführt. Hierfür hatte der Vorstand der aifinyo AG
bereits am 19. August 2019 den entsprechenden Kapitalerhöhungs-Beschluss aus
genehmigten Kapital gefasst.

Die finale Umsetzung des Zusammenschlusses stand unter der aufschiebenden
Bedingung der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
und des Aufsichtsrates der aifinyo AG. Beide Zustimmungen wurden 2019 wie
erwartet noch erteilt. Das Amtsgericht Dresden hat nun die Einbringung der
Decimo GmbH als weitere Tochtergesellschaft der aifinyo AG vollzogen.

Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen mit gemeinsam über 2.000
aktiven Kunden und einem jährlichen Transaktionsvolumen von über EUR 300
Mio. sollen Synergien im operativen Geschäft und insbesondere beim Thema
Digitalisierung geschaffen werden. Zudem werden erhebliche Vorteile im
Betreiben einer gemeinsamen Technologieplattform erwartet. Damit soll der
Ausbau des Serviceangebots sowie ein noch schnelleres Wachstum erreicht
werden.

Über die aifinyo AG

Als digitaler Finanzdienstleister bietet die aifinyo AG innovative,
aufeinander abgestimmte Finanzierungslösungen speziell für Startups,
Freiberufler und mittelständische Unternehmen aus einer Hand. Durch
alternative Finanzierungslösungen in Form von Factoring, Finetrading,
Leasing und Inkasso hat sich das Unternehmen als Mission gesetzt,
Unternehmer mit mehr Liquidität zu mehr Erfolg zu begleiten. Die Aktien der
aifinyo AG sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell
für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse
München, gelistet.

Weitere Informationen:

Audrey Stein
Investor Relations
aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

Telefon: +49 (0)351 896933-10
Fax: +49 (0)351 896933-15
E-Mail: info@aifinyo.de
Web: www.ir.aifinyo.de




24.01.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden
Deutschland
Telefon: 0351 89693310
E-Mail: info@aifinyo.de
Internet: https://www.aifinyo.de/
ISIN: DE000A2G8XP9
WKN: A2G8XP
Börsen: Freiverkehr in München
EQS News ID: 960871



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


960871 24.01.2020 CET/CEST

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass sich die TV-Giganten ProSiebenSat.1 und RTL zusammenschließen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen