DAX®11.560,51-4,17%TecDAX®2.829,31-2,92%Dow Jones 3026.521,07-3,43%Nasdaq 10011.151,65-3,86%
finanztreff.de

DGAP-Adhoc: Epigenomics AG: Staatliche US-Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services veröffentlichen negativen NCD-Erstattungsvorschlag für Epi proColon

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen


DGAP-Ad-hoc: Epigenomics AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Epigenomics AG: Staatliche US-Krankenversicherung Centers for Medicare &
Medicaid Services veröffentlichen negativen NCD-Erstattungsvorschlag für Epi
proColon

2020-10-17 / 00:03 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

*Staatliche US-Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid Services
veröffentlichen negativen NCD-Erstattungsvorschlag für Epi proColon*

*Berlin, 16. Oktober 2020 *- Die Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard:
ECX, OTCQX: EPGNY; das "Unternehmen") gibt bekannt, dass die staatliche
US-amerikanische Krankenversicherung Centers for Medicare & Medicaid
Services (CMS) einen negativen Erstattungsvorschlag im Zusammenhang mit der
National Coverage Determination (NCD) von Epi proColon, dem von Epigenomics
entwickelten Bluttest zur Darmkrebsvorsorge, veröffentlicht haben.

Diese Entscheidung ist vorläufig. Nach den Statuten der CMS startet nun eine
30-tägige öffentliche Kommentierungsphase, die dazu genutzt werden wird, die
CMS erneut von den Vorteilen von Epi proColon im Kampf gegen Darmkrebs zu
überzeugen. Die Reaktion der Öffentlichkeit während der ersten
öffentlichen Kommentierungsphase zu Beginn der NCD fiel in überwältigendem
Maß positiv aus. Im Anschluss an die Kommentierungsphase werden die CMS
innerhalb von 60 Tagen ihre endgültige Entscheidung veröffentlichen. Sollte
die endgültige Entscheidung ebenfalls negativ ausfallen, wird die
Gesellschaft die Möglichkeit nutzen, die Entscheidung über ein
Berufungsverfahren anzufechten.

*Kontakt:*
*Unternehmen*
Epigenomics AG, Geneststrasse 5, 10829 Berlin
Tel +49 (0) 30 24345 0, Fax +49 (0) 30 24345 555, E-Mail:
contact@epigenomics.com

*Investor Relations*
IR.on AG, Frederic Hilke, Tel +49 221 9140 970, E-Mail: ir@epigenomics.com

*Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen*

Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft
gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit
betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte
Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass
die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der
Epigenomics AG wesentlich von den erwarteten Ergebnissen oder Leistungen
abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck
gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen
Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die
Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger
Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.

2020-10-17 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Epigenomics AG
Geneststraße 5
10829 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 24345-0
Fax: +49 30 24345-555
E-Mail: ir@epigenomics.com
Internet: www.epigenomics.com
ISIN: DE000A11QW50
WKN: A11QW5
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate
Exchange
EQS News ID: 1141448

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1141448 2020-10-17 CET/CEST



(END) Dow Jones Newswires

October 16, 2020 18:03 ET ( 22:03 GMT)
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass sich der SAP-Kurs nach dem Kursrutsch von gestern bis Ende des Jahres wieder erholen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen