DAX ®13.555,87+0,05%TecDAX ®3.170,25-0,08%Dow Jones29.196,04-0,52%NASDAQ 1009.166,63-0,08%
finanztreff.de

DGAP-Adhoc: euromicron AG in Insolvenz: Widerruf Zulassung Prime Standard

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen


DGAP-Ad-hoc: euromicron AG in Insolvenz / Schlagwort(e): Sonstiges
euromicron AG in Insolvenz: Widerruf Zulassung Prime Standard

2020-01-15 / 18:17 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

*Neu-Isenburg, 15.01.2020* - Die euromicron AG in Insolvenz (WKN A1K030) hat
heute beschlossen, bei der Geschäftsführung der Frankfurter Wertpapierbörse
den Widerruf der Zulassung zum Teilbereich des regulierten Markts mit
erweiterten Zulassungspflichten (Prime Standard) zu beantragen. Der Widerruf
lässt die Zulassung zum regulierten Markt (General Standard) im Übrigen
unberührt.

*Mitteilende Person:*
Dr. Jan Markus Plathner
Insolvenzverwalter der euromicron AG
Telefon: +49 69 631583-0
info@euromicron.de

*Pressekontakt euromicron AG:*
euromicron AG in Insolvenz
Investor & Public Relations
Siemensstraße 6
63263 Neu-Isenburg
Telefon: +49 69 631583-0
Telefax: +49 69 631583-17
IR-PR@euromicron.de
www.euromicron.de [1]
WKN A1K030
ISIN DE000A1K0300

2020-01-15 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
954515 2020-01-15 CET/CEST


1: https://link.cockpit.eqs.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=redirect&url=2524f28419f54df3213e617eed5e392b&application_id=954515&site_id=vwd&application_name=news


(END) Dow Jones Newswires

January 15, 2020 12:17 ET ( 17:17 GMT)
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Bundesregierung muss die Zeiterfassung in deutschen Unternehmen neu regeln, da der Europäische Gerichtshof vergangenes Jahr entschieden hat, dass sämtliche Arbeitszeiten erfasst werden müssen. Würden Sie eine richtige Zeiterfassung Ihrer Arbeitszeiten als sinnvoll erachten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen