DAX ®13.166,58+0,86%TecDAX ®3.054,96+0,59%Dow Jones28.015,06+1,22%NASDAQ 1008.397,37+1,07%
finanztreff.de

DGAP-Adhoc: Friedrich Vorwerk erwirbt Bohlen & Doyen und plant signifikantes Wachstum im Pipeline-, Kabel- und Anlagenbau für Gas- und Stromnetze (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Friedrich Vorwerk erwirbt Bohlen & Doyen und plant signifikantes Wachstum im Pipeline-, Kabel- und Anlagenbau für Gas- und Stromnetze

^
DGAP-Ad-hoc: MBB SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen
Friedrich Vorwerk erwirbt Bohlen & Doyen und plant signifikantes Wachstum im
Pipeline-, Kabel- und Anlagenbau für Gas- und Stromnetze

01.11.2019 / 20:07 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Friedrich Vorwerk erwirbt Bohlen & Doyen und plant signifikantes Wachstum im
Pipeline-, Kabel- und Anlagenbau für Gas- und Stromnetze

Berlin, 1. November 2019 - Die Friedrich Vorwerk KG (GmbH & Co.), ein
Tochterunternehmen der MBB SE (ISIN DE000A0ETBQ4), hat heute 100 % der
Anteile an der Bohlen & Doyen Bau GmbH sowie der Bohlen & Doyen Service &
Anlagentechnik GmbH (nachfolgend zusammen "Bohlen & Doyen") vom
französischen SPIE Konzern erworben. Die Transaktion steht unter dem
Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes.

Bohlen & Doyen wurde 1950 im ostfriesischen Wiesmoor gegründet und plant im
Jahr 2019 mit mehr als 490 Mitarbeitern einen profitablen Umsatz von über 90
Mio. EUR zu erwirtschaften. Bohlen & Doyen ist heute mit seinem
Geschäftsbereich Construction ein führender Anbieter für den Bau von
Pipelines und erdverlegten Stromtrassen. Dabei besitzt das Unternehmen
hervorragende Expertise im umweltschonenden Horizontalbohrverfahren, das
beim Verlegen von Rohren für Stromtrassen eine zentrale Bedeutung hat. Im
Geschäftsbereich Gastechnik verfügt Bohlen & Doyen über jahrzehntelange
Erfahrung im infrastrukturnahen Anlagenbau sowie der Mess- und Regeltechnik.

Friedrich Vorwerk plant gemeinsam mit Bohlen & Doyen sein Wachstum im
Bereich Pipeline-, Kabel- und Anlagenbau für Gas- und Stromnetze weiter zu
steigern. Dabei soll sowohl der Standort in Wiesmoor als auch der Name
Bohlen & Doyen innerhalb der Friedrich Vorwerk Gruppe beibehalten und die
exzellente Marktposition des Unternehmens weiter ausgebaut werden. Gemeinsam
mit Bohlen & Doyen erwirtschaftet Vorwerk 2019 voraussichtlich einen
annualisierten Umsatz von über 200 Mio. EUR mit mehr als 1.200 Mitarbeitern.
Vorwerk sieht sich durch die Akquisition bestens positioniert, die
Energiewende und den damit verbundenen milliardenschweren Investitionsbedarf
in die deutschen Gas- und Stromnetze voranzutreiben.

Zusammen mit Bohlen & Doyen erwirtschaftet MBB auf annualisierter Basis
nunmehr mit etwa 3.500 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von über 660 Mio.
EUR. Der MBB Konzern verfügt weiterhin über eine erhebliche Nettoliquidität
und plant unverändert auch durch Unternehmenskäufe zu wachsen.

MBB SE
Joachimsthaler Straße 34
10719 Berlin
Tel +49 30 844 15 330
Fax +49 30 844 15 333
anfrage@mbb.com
www.mbb.com

Geschäftsführende Direktoren
Dr. Christof Nesemeier (CEO)
Dr. Constantin Mang
Klaus Seidel

Vorsitzender des Verwaltungsrats
Gert-Maria Freimuth

Registergericht
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, Registernummer: HRB 165458




01.11.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: MBB SE
Joachimsthaler Strasse 34
10719 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0) 30 844 15 330
Fax: +49 (0) 30 844 15 333
E-Mail: anfrage@mbb.com
Internet: www.mbb.com
ISIN: DE000A0ETBQ4
WKN: A0ETBQ
Indizes: PXAP
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 903165



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


903165 01.11.2019 CET/CEST

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 50 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen