DAX ®12.633,71+1,15%TecDAX ®3.049,87+0,23%Dow Jones26.075,30+1,44%NASDAQ 10010.836,33+0,76%
finanztreff.de

DGAP-Adhoc: Orascom Development Holding AG: schliesst das Jahr mit einer soliden operativen und finanziellen Bilanz ab, erreicht alle Ziele für das Geschäftsjahr 2019 und verzeichnet Netto-Immobilienverkäufe in Höhe von CHF 483.9 Millionen. (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 25 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Orascom Development Holding AG: schliesst das Jahr mit einer soliden operativen und finanziellen Bilanz ab, erreicht alle Ziele für das Geschäftsjahr 2019 und verzeichnet Netto-Immobilienverkäufe in Höhe von CHF 483.9 Millionen.

^
EQS Group-Ad-hoc: Orascom Development Holding AG / Schlagwort(e):
Jahresergebnis/Jahresergebnis
Orascom Development Holding AG: schliesst das Jahr mit einer soliden
operativen und finanziellen Bilanz ab, erreicht alle Ziele für das
Geschäftsjahr 2019 und verzeichnet Netto-Immobilienverkäufe in Höhe von CHF
483.9 Millionen.

27.04.2020 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



ODH ("Orascom Development Holding") (SIX ODHN.SW) hat die konsolidierten
Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht.

Orascom Development Holding schliesst das Jahr mit einer soliden operativen
und finanziellen Bilanz ab, erreicht alle Ziele für das Geschäftsjahr 2019
und verzeichnet Netto-Immobilienverkäufe in Höhe von CHF 483.9 Millionen.

Highlights

- Der Gesamtumsatz stieg um 33.2% auf CHF 453.3 Millionen gegenüber CHF
340.3 Millionen im Vorjahr.

- Das bereinigte EBITDA erreichte CHF 74.3 Millionen, ein Anstieg um 5.7%
gegenüber den im Vorjahr erzielten CHF 70.3 Millionen.

- Der Nettoverlust sank um 31.8% auf CHF 31.3 Millionen gegenüber CHF 45.9
Millionen in 2018 (adjusted).

- Flüssige Mittel am Bilanzstichtag in Höhe von CHF 186 Millionen, dank
verbesserten Resultaten und erfolgreicher Anleihenemission.

- Erneuter Netto-Immobilienverkaufsrekord mit einem Anstieg um 140.3% auf
CHF 483.9 Millionen.

- Baubeginn für ein neues 5-Sterne-Hotel mit 400 Zimmern in Hawana Salalah,
Oman, dass die Mindestbauverpflichtungen erfüllen und die Landbank im Oman
sichern wird.

- Beschleunigte Monetarisierung der Landbank in Q1 2020, beginnend mit drei
Schulentwicklungsabkommen in
O West, Ägypten, die zu einer Cash-Generierung von CHF 19.2 Millionen
führten.

- Rasche Vorsichtsmassnahmen im Rahmen der Ausbreitung von Covid-19
ergriffen, die es der Gruppe ermöglichten, die flüssigen Mittel zu bewahren.

Altdorf, 27. April 2020 - Orascom Development Holding (ODH) setzte ihre
Strategie erfolgreich um und erzielte im Geschäftsjahr 2019 weiterhin gute
operative und finanzielle Ergebnisse. Der Umsatz erreichte CHF 453.3
Millionen, ein Wachstum von 33.2% gegenüber den CHF 340.3 Millionen im
Geschäftsjahr 2018, womit das Umsatzziel von CHF 400.0 Millionen um 13.3%
übertroffen wurde. Der Bruttogewinn stieg um 4.9% auf CHF 114.1 Millionen
(GJ 2018: CHF 108.7 Millionen) und das bereinigte EBITDA erhöhte sich um
5.7% auf CHF 74.3 Millionen (GJ 2018: CHF 70.3 Millionen). Das EBITDA stieg
um 19.1% auf CHF 55.5 Millionen (GJ 2018 angepasst: CHF 46.6 Millionen). Der
Nettoverlust von ODH verringerte sich um 31.8% auf CHF 31.3 Millionen (GJ
2018 angepasst: CHF 45.9 Millionen). Zum Nettoverlust trugen hauptsächlich
(i) der Anteil von ODH an den Verlusten (CHF 15.7 Millionen) von Andermatt
Swiss Alps (ASA), dem grössten assoziierten Unternehmen der Gruppe, und (ii)
Vorsichtsmassnahmen mit zusätzlichen einmaligen Wertberichtigungen (CHF 21.5
Millionen) bei. Bei diesen Verlusten handelt es sich um nicht
liquiditätswirksame Posten, die keine Auswirkungen auf den Cash-Flow des
Konzerns haben.

ODH hat mit der SIX Exchange Regulation AG eine Vereinbarung bezüglich
Buchhaltungsfehler in der Jahresrechnung 2018, die im Zusammenhang mit dem
Verkauf der Tochtergesellschaft "Royal" entstanden sind, abgeschlossen.
Anstelle der Übertragung der Neubewertungsreserve in Höhe von CHF 8.5
Millionen bei der Re-klassifizierung des "Royal" Gebäudes von eigengenutzter
Liegenschaft zu Renditeliegenschaften wurde der Betrag fälschlicherweise in
die Erfolgsrechnung des Geschäftsjahrs 2018 integriert. Als Teil der
Vereinbarung hat sich das Unternehmen verpflichtet, diesen Fehler in seiner
heute veröffentlichten Jahresrechnung 2019 zu korrigieren, was unter anderem
zu einer Erhöhung des Verlusts für das Geschäftsjahr 2018 von CHF 37.4
Millionen auf CHF 45.9 Millionen und zu einer Verringerung des Gewinns pro
Aktie von 1.05 CHF auf 1.26 CHF führte. Die Cash-Position des Unternehmens
und das gesamte im Jahresabschluss 2018 ausgewiesene Eigenkapital waren
davon nicht betroffen. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen bereit
erklärt, eine Spende von CHF 30,000 an die IFRS-Stiftung zu tätigen.

Erwähnenswert ist zudem, dass die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 die
Tamweel Group, Citadel Azur, Royal und Club Azur Hotels einschlossen, die im
Laufe des Geschäftsjahres 2018 veräussert wurden. Wenn man die Zahlen um die
Einnahmen aus diesen Veräusserungen normalisiert (pro forma), wären der
Umsatz des Geschäftsjahres 2019 um 43.9% auf CHF 453.3 Millionen
(Geschäftsjahr 2018:CHF 315.1 Millionen) gestiegen, das bereinigte EBITDA
wäre um 30.8% auf CHF 74.3 Millionen (Geschäftsjahr 2018: CHF 56.8
Millionen) gestiegen und der Nettoverlust wäre um 40.6% gegenüber CHF 52.7
Millionen im Geschäftsjahr 2018 zurückgegangen. Die Gruppe schloss das Jahr
mit einem soliden Cash-Bestand von CHF 186.0 Millionen. ODH platzierte
erfolgreich seine erste fünfjährige Anleihe in Höhe von CHF 100 Millionen,
mit einem Coupon von 3.25%. Die Forderungen stiegen weiter an und erreichten
einen Saldo von CHF 154.7 Millionen, was einem Wachstum von 11.6% gegenüber
dem Vorjahr entspricht. Die Nettoverschuldung belief sich zum Ende des
Geschäftsjahres 2019 auf CHF 243.9 Millionen, und der Cashflow aus der
Geschäftstätigkeit stieg um 44.0% auf CHF 80.9 Millionen (Geschäftsjahr
2018: CHF 56.2 Millionen).

Gruppe Hotels: Erhöhte Einnahmen, verbesserte Produktattraktivität
Dank der Erhöhung von Qualitätsstandards und verbesserter
Produktattraktivität zur Beschleunigung der Verkäufe erzielten die Hotels
der Gruppe ein beträchtliches Wachstum der Einnahmen und operativen Gewinne.
Zudem unterstützte die positive Entwicklung der Tourismusindustrie in
Ägypten und im Oman das Geschäft. Im Geschäftsjahr 2019 stiegen die Umsätze
der Hotels um 7.9% von CHF 156.5 Millionen auf CHF 168.8 Millionen. Trotz
Verlusten im Zusammenhang mit der Aufwertung des ägyptischen Pfunds
gegenüber ausländischen Währungen verzeichnete das Hotelsegment im
Jahresvergleich ein Wachstum des Bruttogewinns um 4.9%, von CHF 59.5
Millionen CHF 62.4 Millionen. Das EBITDA des Segments erreichte CHF 45.4
Millionen. Das EBITDA der Hotels wurde durch drei Entwicklungen beeinflusst:
1) Wechselkursverluste aufgrund der Aufwertung des ägyptischen Pfunds
gegenüber ausländischen Währungen, 2) die kürzere Khareef-Saison im Oman,
die sich auf die Gewinnspanne der Hotels auswirkte, und 3) die Royal & Club
Azur Hotels in Makadi, die im Laufe des Jahres 2018 vermietet wurden, wobei
der Mietertrag unter dem Strich als reines EBITDA zu Buche schlug, bis die
Hotels im vierten Quartal 2018 verkauft wurden. Bei Normalisierung der
Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 um die Einnahmen der Veräusserungen
(Citadel Azur, Royal Azur und Club Azur-Hotels), wäre der Umsatz des
Segments im Berichtsjahr im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um
12.5% gestiegen.

Gruppe Immobilien: Umsatzziel des Jahres erreicht
Die Netto-Immobilienverkäufe erreichten CHF 483.9 Millionen, ein Wachstum
von 140.3% gegenüber dem Vorjahr. Damit wurde sowohl der Rekord von CHF
201.4 Millionen aus 2018 und das Ziel für das Geschäftsjahr 2019, das
zwischen CHF 445 und 470 Millionen lag, übertroffen. Das Wachstum bei den
Neuverkäufen wurde durch die starke Nachfrage in allen Destinationen
getrieben. Zwei Faktoren waren wichtig: einerseits die Anzahl verkaufter
Einheiten, die um 102.4% von 839 auf 1'698 zunahm und andererseits die
Erhöhung der durchschnittlichen Verkaufspreise pro Quadratmeter in allen
Destinationen. O West leistete weiterhin den größten Beitrag zu den
Neuverkäufen (52.8%), gefolgt von El Gouna (26.6%), Oman (8.8%), Lustica Bay
(6.6%) und Makadi Heights (4.9%). Der Umsatz im Segment Immobilien stieg um
83.6% auf CHF 232.5 Millionen (GJ 2018: CHF 126.6 Millionen) aufgrund des
erhöhten Baufortschritts in allen Destinationen, zusätzlich zum
ausgewiesenen Landanteil für die verkauften Einheiten in O West. Das EBITDA
nahm weiter zu und verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 ein Wachstum von 76.5%
auf CHF 75.2 Millionen (GJ 2018: CHF 42.6 Millionen). Die gesamten
abgegrenzten Einnahmen aus Immobilien, die bis 2023 noch zu verbuchen sind,
stiegen um 108.3% und erreichten CHF 490.8 Millionen gegenüber CHF 235.6
Millionen im Vorjahr, und die gesamten Forderungen aus dem
Immobilienportfolio stiegen um 108.8% auf CHF 611.7 Millionen gegenüber CHF
293.0 Millionen vor einem Jahr, begünstigt durch das starke Wachstum der
Neuverkäufe im Jahresvergleich.

Gruppe Destination Management: kontinuierliches Wachstum mit Skalierbarkeit,
mehr wiederkehrenden Einnahmen
Das Segment Destination Management wuchs weiter und sicherte der Gruppe
weitere wiederkehrende Einnahmequellen. Der Umsatz erhöhte sich um 39.9% auf
CHF 50.5 Millionen gegenüber CHF 36.1 Millionen im Vorjahr. Der Anstieg war
das Ergebnis eines reichhaltigen Veranstaltungskalenders in den
verschiedenen Reisezielen und der Verbesserung der Qualität und Rentabilität
der Dienstleistungen und Einrichtungen. Im Jahr 2019 näherten sich weitere
Destinationen der kritischen Masse, zuerst Oman und dann Montenegro.

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag:

Veränderungen in der Geschäftsleitung
Mit grosser Trauer musste sich ODH von seinem CEO Khaled Bichara
verabschieden, der am 31. Januar 2020 bei einem Autounfall plötzlich
verstarb. "Wir haben einen brillanten und geliebten Menschen verloren, der
während seiner Zeit im Unternehmen das Leben so vieler von uns persönlich
berührt hat. Im Namen unseres Verwaltungsrats, unseres Managementteams und
unserer Mitarbeiter möchten wir der Familie von Khaled unser tief
empfundenes Beileid und Mitgefühl aussprechen", sagte Samih Sawiris, der am
4. Februar 2020 die Rolle des Executive Chairman übernommen hat, um die
Geschäftsleitung für eine Übergangszeit bis zur Ernennung eines neuen CEO zu
führen.

Samih Sawiris wird einen Interimsausschuss, zu dem Mitglieder des
Verwaltungsrates sowie Mitglieder der Geschäftsleitung angehören, leiten und
von diesem unterstützt werden. Zusätzlich zu Samih Sawiris gehören Naguib S.
Sawiris (Mitglied des Verwaltungsrats), Jürgen Fischer (Mitglied des
Verwaltungsrats), Ashraf Nessim (CFO) und Abdelhamid Abouyoussef (Mitglied
der Geschäftsleitung) dem Ausschuss an. Zu den Aufgaben des Ausschusses
zählen: (1) Management beaufsichtigen und unterstützen und (2) Ernennung und
Einführung eines neuen CEO.


Ausblick 2020
Die Aussichten der Branche haben in weiten Teilen der Welt aufgrund von
Covid-19 eine dramatische Wende genommen. Die Gesundheit und das
Wohlbefinden aller Kollegen, Gäste, Kunden und der Gemeinden, in denen ODH
tätig ist, stehen an erster Stelle, und das Unternehmen ergreift alle
möglichen Massnahmen, um eine sichere Arbeits- und Lebensumgebung zu
gewährleisten. An allen Reisezielen und Büros gelten hohe Hygiene- und
Sicherheitsstandards, und die Gruppe hat zusätzliche Massnahmen und
Vorkehrungen in Übereinstimmung mit den Richtlinien der Gesundheitsbehörden
getroffen. ODH vertraut auf die Belastbarkeit und die Fähigkeiten seiner
Teams, um die Herausforderungen zu meistern, mit denen die Branche derzeit
konfrontiert ist. Unsere Gedanken sind weiterhin bei den betroffenen
Einzelpersonen und Gemeinschaften auf der ganzen Welt während die
Gesundheitssysteme auf Covid-19 reagieren.

Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass ODH schon früher schwierige und
teilweise vergleichbare Situationen durchlebt hatte, in denen es galt,
schnell und effizient zu handeln. So gelang es, die Auswirkungen des
arabischen Frühlings 2011 und der ägyptischen Revolution 2013 zu überwinden
und dabei mit einem Minimum an OPEX erfolgreich zu arbeiten. Mit diesem
erworbenen Know-how war ODH bereit, effektiv zu reagieren und schnell die
notwendigen Vorsichtsmassnahmen umzusetzen, die es ermöglichen, die Ausgaben
zu reduzieren und die Liquidität so lange wie möglich zu erhalten, um die
Stabilität der Destinationen der Gruppe zu gewährleisten. Damit können diese
ihren Betrieb und die geplanten Investitionen wieder aufnehmen, sobald das
Geschäft wieder den vorgesehenen strategischen und finanziellen Zielen der
Gruppe entspricht.

ODH verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, das Immobilien, Hotels,
Stadtmanagement, ein Mietportfolio sowie die Land-Monetarisierung umfasst.
Für das Geschäftsjahr 2019 betrug der Beitrag der Hotels zum Gesamtumsatz
der Gruppe nur 37%, was gegenüber den 46% im Geschäftsjahr 2018 deutlich
weniger ist. Die Gruppe geht davon aus, dass dieser Prozentsatz im Jahr 2020
weiter abnehmen wird, und zwar aufgrund des Anstiegs des Ergebnisbeitrags
von O West sowie aufgrund der beschleunigten Monetarisierung von
Grundstücken. Die Gruppe hat sich durch die Schulentwicklungsprogramme
bereits Mittelzuflüsse in Höhe von CHF 19.2 Millionen gesichert. Die rasche
Durchführung der Monetarisierung von Land wird der Gruppe helfen, stille
Reserven am Markt freizusetzen und zusätzliche Barmittel zur rascheren
Entwicklung der Destinationen bereitstellen.

ODH bleibt dem materiellen Wachstum des Unternehmens verpflichtet und wird
aktiv Möglichkeiten für disziplinierte Ergänzungen des Portfolios prüfen,
die die Cash-Generierung weiter stärken werden. "Unsere strategischen
Ambitionen bleiben klar - wir werden uns darauf konzentrieren, flüssige
Mittel zu generieren, in Gelegenheiten investieren und Kapital an die
Aktionäre zurückgeben, und wir werden die Monetarisierung unserer Landbank
im Jahr 2020 beschleunigen", sagt Samih Sawiris. Die Gruppe hat bereits
spezifische Grundstücke für den Verkauf oder für die Drittentwicklung
bestimmter Projekte identifiziert, zu denen unter anderem neue Hotels,
Konferenzzentren, Schulen, Universitäten, Krankenhäuser, Gewerbeparks und
Wasserparks gehören könnten. Es sind Einrichtungen, die im täglichen Leben
benötigt werden und den Destinationen mehr Wert verleihen würden, was
letztlich ihre Vielfalt erhöhen und den Immobilienverkauf weiter ankurbeln
würde.


Details zu den Destinationen
El Gouna, Rotes Meer
Die Hotels in El Gouna setzten ihren Wachstumskurs fort und steigerten den
Umsatz um 15.4% von CHF 65.1 Millionen CHF auf CHF 75.1 Millionen. Die
Hotels erzielten einen Anstieg des durchschnittlichen Umsatzes pro Zimmer um
19.4% von CHF 67 CHF auf CHF 80, begünstigt durch den guten Ruf El Gouna's
in den wichtigsten Quellmärkten von ODH und die laufende Verbesserung von
Produkten und Dienstleistungen. Die durchschnittliche Belegungsrate
erreichte 81% (GJ 2018: 80%) mit einem Anstieg des durchschnittlichen
Zimmerpreises um 22.8% auf CHF 70 (GJ 2018: CHF 57). Auf operativer Ebene
führte die kontinuierliche Verbesserung der Prozesse und Kostenstrukturen zu
einem Anstieg des Bruttogewinns per Zimmer um 8.6%, von CHF 35 CHF auf CHF
38. Im Jahr 2019 verzeichneten die Hotels in El Gouna trotz der Aufwertung
des EGP gegenüber ausländischen Währungen einen Gesamtanstieg des
Bruttogewinns um 6.6%, von CHF 33.2 Millionen auf CHF 35.4 Millionen. Ein
neues 5-Sterne-Hotel mit 100 Zimmern unter dem Namen Casa Cook
wurde im November 2019 erfolgreich eröffnet, und ein bestehendes
3-Sterne-Hotel mit 144 Zimmern unter dem Namen Arena Inn wurde renoviert und
im August 2019 in Cook's Club umbenannt.

Die Nettoimmobilienverkäufe übertrafen das Jahresziel und verzeichneten
einen Anstieg um 15.6% auf CHF 128.8 Millionen gegenüber CHF 111.4 Millionen
im Vorjahr. Im Laufe des Jahres 2019 fügte die Gruppe neues Inventar in
"Ancient Sands Villas" und "Cyan" hinzu, zusammen mit den letzten
Ergänzungen bei "Fanadir Marina", einem neuen hochwertigen Apartmentprojekt.
Nur die erste Phase des Projekts in Höhe von 29 Millionen USD wurde bereits
freigegeben, und der Verkauf verläuft nach Plan. ODH hat erfolgreich die
durchschnittlichen Verkaufspreise erhöht und die Anzahl der verkauften
Einheiten reduziert, um das gleiche Qualitätsniveau aufrechtzuerhalten, für
das El Gouna schon immer bekannt war. Der durchschnittliche Verkaufspreis
pro Quadratmeter stieg um 33.9% auf CHF 3'013, und die Zahl der verkauften
Einheiten ging im Geschäftsjahr 2019 um 28.0% auf 231 Einheiten zurück. Der
Immobilienumsatz erhöhte sich um 67.3% auf CHF 106.9 Millionen gegenüber CHF
63.9 Millionen vor einem Jahr.

Das Segment Destination Management setzte seine positive Entwicklung seit
Anfang des Berichtsjahres fort. Die Umsätze stiegen um 34.7% auf CHF 38.4
Millionen (GJ 2018: CHF 28.5 Millionen). Im November 2019 schloss die Gruppe
den Bau ab und eröffnete die Phase 1 des neuen Konzert- und
Konferenzzentrums mit der Übergabe aller Kolonnaden, Lagunen und des
Freiluftplatzes. Der Komplex wird schliesslich einen Konzertsaal mit 600
Sitzplätzen und ein Konferenzzentrum mit 2,000 Sitzplätzen umfassen.
Insgesamt stieg der Umsatz von El Gouna um 40.8% und erreichte im
Berichtsjahr CHF 221.9 Millionen.

Erstwohnungsmarkt: O West, Ägypten
O West lieferte weiterhin solide Verkaufszahlen. Die gesamten vertraglich
vereinbarten Immobilienverkäufe erreichten CHF 255.8 Millionen. Der
Gesamtumsatz von O West erreichte CHF 32.9 Millionen. Im vierten Quartal
2019 lancierte ODH den O Business District mit einzigartigen Bürogebäuden
mit einem Gesamtbestand von CHF 27.0 Millionen. Der Verkauf der Bürogebäude
verläuft planmässig. Im Januar 2020 wurden in O West zwei neue Phasen
gestartet: "Whyt" und "Tulwa". Die beiden Phasen umfassen Stadt- und
Doppelhäuser, Villen und Wohnungen mit einem anfänglichen Bestand von CHF
186.4 Millionen. Als Teil der Bemühungen, der wachsenden Gemeinschaft von O
West kontinuierlich das beste Niveau an Dienstleistungen zu bieten,
unterzeichnete ODE (die ägyptische Tochtergesellschaft der Gruppe) ein
Abkommen zur Entwicklung einer Schule mit dem Kent College, um seinen ersten
Campus in Ägypten zu eröffnen. Die Gesamtinvestitionskosten der Schule
werden sich auf bis zu CHF 31 Millionen und vollständig vom privaten
Investor getragen werden. Es wird erwartet, dass die Schule im 3. Quartal
2022 in Betrieb genommen wird, ein Jahr vor der Lieferung der ersten
Immobilieneinheiten in O West. Darüber hinaus ging ODE im März 2020 eine
strategische Allianz mit Cairo for Investment and Real Estate Development
(CIRA) für die Entwicklung von zwei neuen internationalen Schulen ein. Im
Rahmen der Vereinbarung wird die CIRA zwei neue Schulen mit
Gesamtinvestitionskosten von bis zu CHF 27.7 Millionen erstellen. Bei der
ersten Schule handelt es sich um die Sachsen International School (SIS),
eine deutsche Schule, während die zweite Schule die British Columbia
Canadian International School (BCCIS) ist. Der Mittelzufluss aus der
Unterzeichnung der Schulentwicklungsvereinbarungen belief sich auf CHF 19.2
Millionen. Die Bauarbeiten in O West haben im 1. Quartal 2020 begonnen.

Hawana Salalah, Oman
Im Jahr 2019 begann die "Khareef"-Saison erst spät Mitte August, was sich
auf die Auslastung der Hotels auswirkte. Dennoch hielten die Hotels in
Hawana ihre positive Dynamik mit einem Anstieg der Umsätze um 7.2% von CHF
41.4 Millionen auf CHF 44.4 Millionen aufrecht. Der Bruttogewinn nahm
ebenfalls zu, um 9.3% auf CHF 16.4 Millionen gegenüber CHF 15.0 Millionen im
Vorjahr. Der durchschnittliche Zimmerpreis stieg um 5.8% von CHF 119 auf CHF
126, und die Belegungsrate erreichte im Berichtsjahr 60%.

Darüber hinaus begann die Gruppe mit dem Bau eines neuen 5-Sterne-Hotels mit
400 Zimmern mit dem Ziel, ab dem vierten Quartal 2021 schrittweise zu
eröffnen. Damit werden die Mindestbauverpflichtungen der Gruppe
abgeschlossen und es ODH ermöglichen, die Landbank im Oman zu sichern.

Die Netto-Immobilienverkäufe stiegen um 37.0% auf CHF 32.2 Millionen
gegenüber CHF 23.5 Millionen im Vorjahr, begünstigt durch die gestiegene
Nachfrage im Projekt "Forest Island" und den neu lancierten "Laguna
Gardens". Der
Umsatz im Bereich Immobilien erhöhte sich um 289.1% auf CHF 35.8 Millionen
gegenüber CHF 9.2 Millionen in 2018. Insgesamt erhöhte sich der Totalumsatz
der Destination Hawana Salalah um 57.7% und erreichte CHF 81.7 Millionen.

Lutica Bay, Montenegro
Das Chedi-Hotel verzeichnete das erste volle Betriebsjahr mit einer starken
Sommersaison und einer Auslastung von 72% im Juli, 90% im August und 71% im
September 2019, was in den lokalen, regionalen und internationalen Märkten
grosse Aufmerksamkeit und Interesse hervorrief. Die jährliche Belegungsrate
betrug 46% für das Geschäftsjahr 2019 gegenüber 45% im Vorjahr. Es ist
wichtig, darauf hinzuweisen, dass das Hotel Chedi 2018 erst ab August für 4
Monate geöffnet war, während es 2019 für 12 Monate in Betrieb war. Deshalb
stiegen die Gesamteinnahmen des Hotels im Berichtsjahr 2019 um 140% auf CHF
4.8 Millionen. Darüber hinaus begann ODH mit der Planung des neuen
Marina-Hotels (200 Einheiten), dessen Bau im Laufe des Jahres 2021 beginnen
soll.

Die Destination verzeichnete Immobilienverkäufe in Höhe von CHF 31.8
Millionen, wobei die Zahl der verkauften Einheiten im Vergleich zum Vorjahr
um 56.6% zunahm. Das ist in erster Linie auf das Wachstum der Verkäufe im
innerstädtischen Bezirk Centrale zurückzuführen. Der Immobilienumsatz
erreichte im Geschäftsjahr 2019 CHF 28.9 Millionen. Im Stadtbezirk Centrale
wurden die Bauarbeiten an zwei neuen Mehrfamilienhäusern fortgesetzt, die
weit fortgeschritten sind und noch im dritten Quartal 2020 an ihre
Eigentümer übergeben werden sollen. Die Entwurfsplanung für das Golfviertel
wurde im Laufe des Jahres 2019 intensiviert, wobei in der ersten Phase
Entwürfe für Gebäude erstellt wurden, die kurz vor der Fertigstellung stehen
und im Laufe des Jahres 2020 freigegeben werden sollen.

In der Destination sind viele Fortschritte zu beobachten. Das Marina Village
in der Bucht von Lutica feierte sein erstes Betriebsjahr, in dem der
Yachthafen neue Boote aufnahm, gut frequentierte Geschäfte und Restaurants
in Betrieb waren sowie zahlreiche Veranstaltungen für die Bewohner und
Besucher stattfanden. Die Installation von drei Pontons zum Anlegen
kleinerer Boote im Haupthafen wurde im vierten Quartal 2019 abgeschlossen,
wodurch die Kapazität der Marina auf bis zu 85 Boote erhöht wurde. Die
Einnahmen aus dem Destination Management erreichten im Berichtsjahr CHF 1.9
Millionen. Insgesamt belieft sich der Umsatz in Lustica Bay auf CHF 35.6
Millionen.


Jebel Sifah, Oman
Die Einführung von neuen Immobilien war im Laufe des Jahres 2019 begrenzt,
da ODH bis zum 4. Quartal 2019 weder neue Projekte noch neue Bestände
lancierte. Im November 2019 wurde ein neues Immobilienprojekt mit dem Namen
"The Beachfront" mit einem Gesamtbestand von CHF 49.0 Millionen gestartet.
Das Projekt bietet Villen, Doppelhäuser, Stadthäuser und Studios an, und der
Verkauf schreitet gut voran und wird sich in den Verkaufszahlen im Q1 2020
widerspiegeln. Der Netto-Immobilienverkauf erreichte im Geschäftsjahr 2019
CHF 10.2 Millionen. ODH gelang es, den Bau von "Sifah Heigths" Phase 1
abzuschliessen und Anfang November 2019 an die Kunden zu übergeben. Der
Immobilienumsatz erhöhte sich um 48.8% auf CHF 24.7 Millionen im Vergleich
zu CHF 16.6 Millionen vor einem Jahr. Die Destination war im November 2019
erfolgreicher Gastgeber des Spartan TRIFECTA Race, bei dem das erste
Hurricane Heat-Rennen im Oman mit mehr als 1.500 Teilnehmern stattfand. Der
Gesamtumsatz der Destination Sifah stieg um 46.0% auf CHF 29.2 Millionen.

Makadi Heights, Ägypten
In Makadi Heights setzte sich die gute Verkaufsdynamik fort und die
Destination war, gemessen am Gesamtabsatz, nach El Gouna das zweitgrösste
Reiseziel im Gebiet des Roten Meeres. Der Nettoumsatz stieg um 73.0% auf CHF
23.7 Millionen gegenüber CHF 13.7 Millionen im Geschäftsjahr 2018,
begünstigt durch umfangreiche Verkaufs- und Marketingkampagnen, die während
des Jahres durchgeführt wurden. Die Ausgrabungs- und Nivellierungsarbeiten
der kommenden Phase begannen im 3. Quartal 2019 und wurden im Dezember 2019
abgeschlossen. Der Gruppe ist es zudem gelungen, im 4. Quartal 2019 das
erste Verkaufsbüro in Makadi Heights in der Destination zu eröffnen. Der
Immobilienumsatz erhöhte sich um 500% auf CHF 1.8 Millionen.

Es wurden grosse Anstrengungen unternommen, um die Destination
wiederzubeleben, etwa das monatliche Sportprogramm für Hausbesitzer und
mehrere Safari-Veranstaltungen. Im Dezember 2019 war die Destination
erfolgreich Gastgeber der "Makadi Heights Rally 19", der ersten
Megaveranstaltung in Makadi Heights mit mehr als 700 Besuchern. Die
Einnahmen aus dem Destinationsmanagement stiegen im um 40% auf CHF 1.4
Millionen. Der Gesamtumsatz in der Destination Makadi Heights erreichte im
Berichtsjahr CHF 4.1 Millionen.

Taba Heights, Ägypten
Taba Heights erlebte 2019 einen sprunghaften Anstieg seiner Einnahmen,
nachdem eine Reihe von direkten Charterflügen zum Flughafen Taba aufgenommen
wurde und die Kontingente der europäischen Reiseveranstalter erhöht wurden.
Dies führte zu einem Anstieg der Auslastung von 33% im Jahr 2018 auf 48% im
Berichtsjahr. Der durchschnittliche Zimmerpreis erreichte CHF 35 (2018: CHF
26), und der Umsatz je Zimmer erreichte CHF 25 (2018: CHF 15). Der Umsatz im
Geschäftsjahr stieg um 46.6% von CHF 8.8 Millionen auf CHF 12.9 Millionen,
womit sich der Bruttoverlust auf CHF 0.2 Millionen reduzierte und die
Gewinnschwelle in Griffweite lag. Die Hotels Mosaique, Strand, Bay View und
Wekala waren voll ausgelastet. Vor dem Ausbruch von Covid-19 rechnete die
Gruppe mit einem Anstieg der Touristenankünfte in Taba Heights im Jahr 2020,
da mehrere europäische Länder geplant hatten, die Charterflüge zum Flughafen
Taba zu erhöhen, nachdem die deutschen Behörden das Reiseverbot für den
Flughafen Taba aufgehoben hatten. Im März 2020 setzte jedoch der für die
Gruppe wichtigste Reiseveranstalter, einer der grössten auf dem
osteuropäischen Markt, alle bestehenden und geplanten Flüge ab 11. März bis
Mai 2020 aus.

The Cove, VAE
Das wachsende Angebot in den Hotels in Dubai und der verstärkte Wettbewerb
in Ras El Kheima wirkten sich auf die Auslastung des Hotels aus, das einen
Nachfragerückgang im Einklang mit dem allgemeinen Trend verzeichnete. Im
Geschäftsjahr 2019 erzielte das Hotel einen Umsatz in Höhe von CHF 27.09
Millionen und einen Bruttogewinn von CHF 9.6 Millionen. Mit einem Anteil von
15.4% am Bruttogewinn der Gruppe bleibt das Hotel jedoch nach wie vor eines
der wichtigsten Objekte der Gruppe. Ab Januar 2020 hat Orascom Hotels
Management im Rahmen eines Franchise-Vertrags mit Rotana Hotels & Resorts
die Leitung des Hotels übernommen. Insgesamt belief sich der Umsatz der
Destination im Geschäftsjahr 2019 auf CHF 29.1 Millionen.

Lancierung Eco-Bos in Cornwall, Grossbritannien
Im November 2019 begann die Entwicklung des ersten Projekts in Eco-Bos
Developments Limited in Cornwall, Grossbritannien, nachdem dessen
finanzielle Tragfähigkeit nachgewiesen, Finanzierungsquellen ermittelt und
die erforderlichen Entwicklungsgenehmigungen erteilt wurden. Aktuell wird
der Start der ersten Phase des West Carclaze Garden Village (WCGV) geplant.
WCGV ist ein Wohnviertel mit gemischter Nutzung, das sich in erster Linie an
lokale Hauskäufer richtet. Es umfasst insgesamt 1'500 Häuser, die um
ausgedehnte Grünflächen und Seen herum gebaut werden, eine Grundschule mit
210 Plätzen, einen Büropark, ein "Dorfzentrum" mit einer Mischung aus
Einzelhandels-, Gastronomie- und kommunalen Dienstleistungsgebäuden sowie
einem 7-Megawatt-Solarenergiepark. Diese erste Phase beansprucht 196'604
Quadratmeter der gesamten verfügbaren Landbank von über 6.5 Millionen
Quadratmeter.

Andermatt Swiss Alps (ASA), Schweiz
Im Geschäftsjahr 2019 erhöhte sich der Umsatz von ASA um 23.3 % auf CHF
167.3 Millionen gegenüber CHF 135.7 Millionen im Vorjahr. Die
Netto-Immobilienverkäufe erreichten CHF 62 Millionen gegenüber 110 Millionen
im Jahr 2018 (einschliesslich des Taurus-Deals in Höhe von CHF von 50
Millionen). Der Immobilienumsatz stieg um 11.6% auf CHF 101.4 Millionen im
Vergleich zu CHF 90.9 Millionen vor einem Jahr. Die ASA-Hotels setzten ihr
Wachstum fort, wobei der Umsatz um 44.6% auf CHF 38.9 Millionen zunahm,
gegenüber CHF 26.9 Millionen CHF in 2018. Die Auslastung des Chedi blieb mit
54% stabil, während sie im Radisson Blu bei 36% lag. Die SkiArena
Andermatt-Sedrun ist voll erschlossen und verzeichnete einen Anstieg der
Gästezahlen von November bis Mitte März von 5% gegenüber der
Vergleichsperiode des Vorjahres. 20% mehr Golfer benutzten den Platz in
Andermatt. Der Umsatz im Bereich Destination Management erhöhte sich um
50.8% und erreichte CHF 27 Millionen gegenüber CHF 17.9 Millionen im
Geschäftsjahr 2018. Als neuer ASA CEO wurde Raphael Krucker ernannt, der am
1. Januar 2020 sein Amt antrat. Wegen der Verbreitung von COVID-19 hatte die
Urner Regierung im März 2020 Restriktionen für touristische Betriebe
erlassen. Alle Hotels in der Destination Andermatt wurden geschlossen,
ebenso die Bergbahnen und Geschäfte. Erfreulich ist, dass die Hotels The
Chedi und Radisson Blu am 8. Mai 2020 wieder aufmachen werden, der Golfplatz
wird Ende Mai wieder öffnen und die Ski-Arena wird den Betrieb für die
Sommersaison Anfang Juli aufnehmen.

Über Orascom Development Holding (ODH):
ODH ist eine führende Entwicklerin von integrierten Ortschaften/Städten, die
Hotels, Privatvillen, Wohnungen, Freizeiteinrichtungen wie etwa Golfplätze
und Jachthäfen aber auch unterstützende Infrastruktur umfassen. Das breit
diversifizierte Portfolio von Orascom Development umfasst Destinationen in
sieben Ländern (Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Schweiz,
Marokko, Montenegro und Grossbritannien). Die Gruppe betreibt momentan neun
Destinationen: vier in Ägypten; (El Gouna, Taba Heights, Makadi Heights, und
Byoum), The Cove in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jebel Sifah und
Hawana Salalah im Oman, Lustica Bay in Montenegro sowie Andermatt in der
Schweiz. Die Aktien von ODH sind an der SIX Swiss Exchange kotiert. ODH hat
kürzlich O West gestartet, die neueste Erweiterung ihres Portfolios und ihr
erstes Projekt in Kairo, Ägypten, in der Stadt des 6. Oktober.

Kontakt for Investoren:
Sara El Gawahergy
Head of Investor Relations
Head of Strategic Projects Management
Tel: +20 224 61 89 61
Tel: +41 418 74 17 11
Email: ir@orascomdh.com


Kontakt für Medien:
Philippe Blangey
Partner
Dynamics Group AG
Tel: +41 432 68 32 35
Email: prb@dynamicsgroup.ch

Disclaimer & Cautionary Statement:
THESE MATERIALS ARE BEING PROVIDED TO YOU SOLELY FOR YOUR INFORMATION AND
ARE STRICTLY CONFIDENTIAL AND MUST NOT BE REPRODUCED, DISCLOSED OR FURTHER
DISTRIBUTED TO ANY OTHER PERSON, OR PUBLISHED, IN WHOLE OR IN PART, FOR ANY
PURPOSE. IN PARTICULAR, NEITHER THIS DOCUMENT NOR ANY PART OR COPY OF IT MAY
BE TAKEN OR TRANSMITTED INTO THE UNITED STATES OF AMERICA (THE "UNITED
STATES") OR TO U.S. PERSONS OR DISTRIBUTED, DIRECTLY OR INDIRECTLY, IN THE
UNITED STATES OR TO U.S. PERSONS. NEITHER THIS DOCUMENT NOR ANY PART OR COPY
OF IT MAY BE TAKEN OR TRANSMITTED INTO, OR DISTRIBUTED OR REDISTRIBUTED,
DIRECTLY OR INDIRECTLY, IN AUSTRALIA, CANADA OR JAPAN, OR TO ANY RESIDENT
THEREOF. ANY FAILURE TO COMPLY WITH THESE RESTRICTIONS MAY CONSTITUTE A
VIOLATION OF UNITED STATES, AUSTRALIAN, CANADIAN OR JAPANESE SECURITIES
LAWS. THE DISTRIBUTION OF THIS DOCUMENT IN OTHER JURISDICTIONS MAY BE
RESTRICTED BY LAW, AND PERSONS INTO WHOSE POSSESSION THIS DOCUMENT COMES
SHOULD INFORM THEMSELVES ABOUT, AND OBSERVE, ANY SUCH RESTRICTIONS. THIS
DOCUMENT DOES NOT CONTAIN OR CONSTITUTE AN OFFER TO SELL OR A SOLICITATION
OF ANY OFFER TO BUY SECURITIES IN THE UNITED STATES OR IN ANY OTHER
JURISDICTION IN WHICH SUCH OFFER OR SOLICITATION IS NOT AUTHORIZED OR TO ANY
PERSON TO WHOM IT IS UNLAWFUL TO MAKE AN OFFER OR SOLICITATION. THE
SECURITIES OF OD HOLDING HAVE NOT BEEN AND WILL NOT BE REGISTERED UNDER THE
UNITED STATES SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED OR SOLD IN THE UNITED
STATES OR TO OR FOR THE ACCOUNT OR THE BENEFIT OF "U.S. PERSONS" (AS SUCH
TERM IS DEFINED IN REGULATION S UNDER THE U.S. SECURITIES ACT OF 1933, AS
AMENDED) ABSENT REGISTRATION OR AN EXEMPTION FROM REGISTRATION UNDER THE
U.S. SECURITIES ACT OF 1933, AS AMENDED. OD HOLDING NOR ITS SHAREHOLDERS
INTEND TO REGISTER ANY PORTION OF THE OFFERING IN THE UNITED STATES OR
CONDUCT A PUBLIC OFFERING OF SECURITIES IN THE UNITED STATES. THIS DOCUMENT
IS DIRECTED ONLY AT PERSONS (i) WHO ARE OUTSIDE THE UNITED KINGDOM OR (ii)
WHO HAVE PROFESSIONAL EXPERIENCE IN MATTERS RELATING TO INVESTMENTS FALLING
WITHIN ARTICLE 19(5) OF THE FINANCIAL SERVICES AND MARKETS ACT 2000
(FINANCIAL PROMOTION) ORDER 2005 (AS AMENDED) (THE "ORDER") OR (iii) WHO
FALL WITHIN ARTICLE 49(2)(a) TO (e) ("HIGH NET WORTH COMPANIES,
UNICORPORATED ASSOCIATIONS ETC.) OF THE ORDER (ALL SUCH PERSONS TOGETHER
BEING REFERRED TO AS "RELEVANT PERSONS"). ANY PERSON, WHO IS NOT A RELEVANT
PERSON, MUST NOT ACT OR RELY ON THIS COMMUNICATION OR ANY OF ITS CONTENTS.
ANY INVESTMENT OR INVESTMENT ACTIVITY TO WHICH THIS COMMUNICATION RELATES IS
AVAILABLE ONLY TO RELEVANT PERSONS AND WILL BE ENGAGED IN ONLY WITH RELEVANT
PERSONS. IN ANY EEA MEMBER STATE THAT HAS IMPLEMENTED DIRECTIVE 2003/71/EC
(TOGETHER WITH ANY APPLICABLE IMPLEMENTING MEASURES IN ANY EEA MEMBER STATE,
THE "PROSPECTUS DIRECTIVE") THIS COMMUNICATION IS ONLY ADRESSED TO AND IS
ONLY DIRECTED AT QUALIFIED INVESTORS IN THAT EEA MEMBER STATE WITHIN THE
MEANING OF THE PROSPECTUS DIRECTIVE. THIS DOCUMENT CONSTITUTES NEITHER AN
OFFER TO SELL NOR A SOLICITATION TO BUY ANY SECURITIES AND IT DOES NOT
CONSTITUTE A PROSPECTUS PURSUANT TO ARTICLES 652A AND/OR 1156 OF THE SWISS
CODE OF OBLIGATIONS OR ARTICLES 32 ET SEQ. OF THE LISTING RULES OF THE SWX
SWISS EXCHANGE. A DECISION TO INVEST IN SHARES OF THE GROUP SHOULD BE BASED
EXCLUSIVELY ON THE ISSUE AND LISTING PROPECTUS PUBLISHED BY THE GROUP FOR
SUCH PURPOSE. THE INFORMATION CONTAINED IN THIS DOCUMENT IS NOT INTENDED TO
LEAD TO THE CONCLUSION OF ANY CONTRACT OF WHATSOEVER NATURE, IN PARTICULAR
WITHIN THE TERRITORY OF EGYPT, THE UNITED ARAB EMIRATES, KUWAIT, MOROCCO,
OMAN AND SAUDI ARABIA. THESE DOCUMENTS MAY CONTAIN CERTAIN FORWARD-LOOKING
STATEMENTS AND INFORMATION IN RELATION TO ORASCOM DEVELOPMENT HOLDING AG
WHICH REFLECT THE CURRENT VIEWS AND/OR EXPECTATIONS OF THE COMPANY AND THE
COMPANY' S MANAGEMENT IN RESPECT OF THE COMPANY'S PERFORMANCE, ACTIVITIES,
AND FUTURE EVENTS. SUCH FORWARD LOOKING STATEMENTS INCLUDE, AMONG OTHER,
STATEMENTS THAT MAY PREDICT, FORECAST, SIGNIFY OR IMPLY FUTURE RESULTS
PERFORMANCE OR ACHIEVEMENTS, AND MAY CONTAIN WORDS SUCH AS "UNDERSTANDS",
"ANTICIPATES", "EXPECTS", "ESTIMATES" "IT IS LIKELY" OR OTHER TERMS OR
EXPRESSIONS WITH SIMILAR MEANING. THESE STATEMENTS ARE SUBJECT TO A NUMBER
OF RISKS, UNCERTAINTIES AND ASSUMPTIONS. THE COMPANY CAUTIONS READERS THAT
CERTAIN RELEVANT FACTORS MIGHT BE THE CAUSE FOR ACTUAL RESULTS TO DIFFER
FROM THE PLANS, GOALS, EXPECTATIONS, ESTIMATES AND INTENTIONS EXPRESSED IN
THIS DOCUMENT. NEITHER THE COMPANY NOR ANY RELATED COMPANIES, DIRECTORS,
OFFICERS, REPRESENTATIVES OR EMPLOYEES THEREOF SHALL IN ANY EVENT BE LIABLE
AS TO THIRD PARTIES (INCLUDING INVESTORS) FOR ANY INVESTMENTS OR BUSINESS
DECISIONS ADAPTED OR ACTS PERFORMED BY THEM ON THE BASIS OF THE INFORMATION
ANY STATEMENTS CONTAINED HEREIN OR FOR ANY CONSEQUENTIAL, SPECIAL OR SIMILAR
DAMAGES DERIVED THEREFROM. ANY MARKET INFORMATION AND COMPANY'S COMPETITIVE
POSITION DATA INCLUDING MARKET PROJECTIONS USED IN THIS DOCUMENT HAVE BEEN
DERIVED FROM IN COMPANY'S STUDIES, MARKET RESEARCH REPORTS, PUBLICLY
AVAILABLE DATA AND INDUSTRY PUBLICATIONS. ALTHOUGH THE COMPANY HAS NO REASON
TO BELIEVE THAT THIS INFORMATION OR THESE REPORTS ARE INACCURATE IN ANY
MATERIAL, RESPECT, THE COMPANY HEREBY STATUS THAT IT HAS NOT INDEPENDENTLY
CHECKED ANY COMPETITIVE POSITION, MARKET SHARE, MARKET VOLUME, MARKET GROWTH
OR OTHERS. PERFORMANCE OR ACHIEVEMENTS, AND MAY CONTAIN WORDS SUCH AS
"UNDERSTANDS", "ANTICIPATES", "EXPECTS", "ESTIMATES" "IT IS LIKELY" OR OTHER
TERMS OR EXPRESSIONS WITH SIMILAR MEANING. THESE STATEMENTS ARE SUBJECT TO A
NUMBER OF RISKS, UNCERTAINTIES AND ASSUMPTIONS. THE COMPANY CAUTIONS READERS
THAT CERTAIN RELEVANT FACTORS MIGHT BE THE CAUSE FOR ACTUAL RESULTS TO
DIFFER FROM THE PLANS, GOALS, EXPECTATIONS, ESTIMATES AND INTENTIONS
EXPRESSED IN THIS DOCUMENT. NEITHER THE COMPANY NOR ANY RELATED COMPANIES,
DIRECTORS, OFFICERS, REPRESENTATIVES OR EMPLOYEES THEREOF SHALL IN ANY EVENT
BE LIABLE AS TO THIRD PARTIES (INCLUDING INVESTORS) FOR ANY INVESTMENTS OR
BUSINESS DECISIONS ADAPTED OR ACTS PERFORMED BY THEM ON THE BASIS OF THE
INFORMATION ANY STATEMENTS CONTAINED HEREIN OR FOR ANY CONSEQUENTIAL,
SPECIAL OR SIMILAR DAMAGES DERIVED THEREFROM. ANY MARKET INFORMATION AND
COMPANY'S COMPETITIVE POSITION DATA INCLUDING MARKET PROJECTIONS USED IN
THIS DOCUMENT HAVE BEEN DERIVED FROM IN COMPANY'S STUDIES, MARKET RESEARCH
REPORTS, PUBLICLY AVAILABLE DATA AND INDUSTRY PUBLICATIONS. ALTHOUGH THE
COMPANY HAS NO REASON TO BELIEVE THAT THIS INFORMATION OR THESE REPORTS ARE
INACCURATE IN ANY MATERIAL, RESPECT, THE COMPANY HEREBY STATUS THAT IT HAS
NOT INDEPENDENTLY CHECKED ANY COMPETITIVE POSITION, MARKET SHARE, MARKET
VOLUME, MARKET GROWTH OR OTHERS.




Ende der Ad-hoc-Mitteilung



Sprache: Deutsch
Unternehmen: Orascom Development Holding AG
Gotthardstraße 12
6460 Altdorf
Schweiz
Telefon: +41 41 874 17 17
Fax: +41 41 874 17 07
E-Mail: ir@orascomdh.com
Internet: www.orascomdh.com
ISIN: CH0038285679
Valorennummer: A0NJ37
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 1029887



Ende der Mitteilung EQS Group News-Service


1029887 27.04.2020 CET/CEST

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 29 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen