DAX®14.012,82+1,64%TecDAX®3.377,56+0,93%Dow Jones 3031.585,49+2,11%Nasdaq 10013.214,96+2,37%
finanztreff.de

DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Porsche SE nimmt ihre Prognose für das Konzernergebnis nach Steuern für das Geschäftsjahr 2020 zurück (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Porsche Automobil Holding SE: Porsche SE nimmt ihre Prognose für das Konzernergebnis nach Steuern für das Geschäftsjahr 2020 zurück

^
DGAP-Ad-hoc: Porsche Automobil Holding SE / Schlagwort(e):
Prognose/Jahresergebnis
Porsche Automobil Holding SE: Porsche SE nimmt ihre Prognose für das
Konzernergebnis nach Steuern für das Geschäftsjahr 2020 zurück

16.04.2020 / 13:12 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Die Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart ('Porsche SE"), nimmt ihre
Prognose zum Konzernergebnis nach Steuern für das Geschäftsjahr 2020 zurück.
Das Ergebnis des Porsche SE Konzerns wird maßgeblich von dem der Porsche SE
zuzurechnenden at Equity-Ergebnis und damit von der Ergebnissituation des
Volkswagen Konzerns beeinflusst. Die Volkswagen AG hat mitgeteilt, dass der
Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 aufgrund der Auswirkungen der Covid-19
Pandemie auf das Geschäft des Volkswagen Konzerns zurückgenommen wird.

Der Vorstand der Volkswagen AG geht derzeit davon aus, dass die bisherigen
Erwartungen für das Geschäftsjahr 2020, die mit dem Geschäftsbericht 2019
veröffentlicht wurden, vor dem Hintergrund der andauernden Covid-19 Pandemie
und deren erheblichen Einflusses auf das Geschäft des Volkswagen Konzerns
nicht mehr erreicht werden können. Derzeit ist für die Volkswagen AG nicht
absehbar, wann eine neue Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr möglich
ist. Insofern ist es auch dem Vorstand der Porsche SE bis auf Weiteres nicht
möglich, eine neue Prognose abzugeben.

Die bisherige Prognose zur Nettoliquidität des Porsche SE Konzerns bleibt
nach derzeitiger Einschätzung von dieser Entwicklung unberührt. Sie liegt -
ohne Berücksichtigung weiterer Investitionen - in einem Korridor von 0,4 bis
0,9 Milliarden Euro zum 31. Dezember 2020.

Kontakt:
Frank Gaube
Leiter Investor Relations
+49-711-911-11046
frank.gaube@porsche-se.com




16.04.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: Porsche Automobil Holding SE
Porscheplatz 1
70435 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0)711 911-11046
Fax: +49 (0)711 911-11819
E-Mail: InvestorRelations@porsche-se.com
Internet: www.porsche-se.com
ISIN: DE000PAH0038
WKN: PAH003
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General
Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in
Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1022819



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


1022819 16.04.2020 CET/CEST

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 09 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen