DAX ®11.971,13-3,20%TecDAX ®2.847,50-3,22%S&P FUTURE2.933,30-0,80%Nasdaq 100 Future8.736,00-1,29%
finanztreff.de

DGAP-Adhoc: Wirecard AG gibt Markteintritt in China bekannt (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Wirecard AG gibt Markteintritt in China bekannt

^
DGAP-Ad-hoc: Wirecard AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Strategische
Unternehmensentscheidung
Wirecard AG gibt Markteintritt in China bekannt

05.11.2019 / 11:19 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Die Wirecard AG investiert durch die Übernahme eines Zahlungsabwicklers in
ein umfassendes Lizenz-Portfolio für digitale Zahlungsdienste in China.

Wirecard wird schrittweise sämtliche Anteile an AllScore Payment Services
mit Sitz in Peking erwerben. AllScore Payment Services befindet sich derzeit
unter Kontrolle des Gründers und Geschäftsführers Hr. Yao Lin und der
Shanghai Aiwu Investment Management Co. Ltd. und ihrem Geschäftsführer Hr.
Shirt Yonglei, Eigentümer der Supermarktkette Lei Yifen. Ein Rahmenvertrag
wurde heute in Peking unterzeichnet. Das Closing erfolgt mit Vorliegen der
erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Nach dem Closing hält Wirecard 80
Prozent an AllScore Payment Services. Die verbleibenden 20 Prozent der
Anteile kann Wirecard nach zwei Jahren über eine Call Option erwerben.

Die Lizenzen werden es Wirecard ermöglichen, international tätigen
chinesischen Händlern globale Acquiring- und
Cross-Border-Zahlungsdienstleistungen sowie Auszahlungen in ihrer lokalen
Währung anzubieten; bei gleichzeitigem Zugang zu innovativen, digitalen
Mehrwertdienstleistungen. Zudem kann Wirecard seinen multinational tätigen
Kunden künftig einen einfacheren Zugang zu chinesischen Konsumenten,
inklusive der Akzeptanz der weit verbreiteten digitalen, mobilen
Zahlungslösungen in China sowie der Auszahlung in ihrer jeweiligen
nationalen Währung. Das Lizenzportfolio umfasst auch die Möglichkeit, in
China Zahlungskarten für Konsumenten und Unternehmen herauszugeben.

Die für diese Transaktion geschuldeten Gegenleistungen belaufen sich bis zum
Closing, inklusive einer Kapitalerhöhung der AllScore Payment Services, auf
bis zu 72,4 Mio. EUR. Nach Berücksichtigung von typischen
Kaufpreisanpassungen wird ein Mindestbetrag in Höhe von 38,6 Mio. Euro zur
Zahlung fällig. Zudem wurde eine Earn-out Vereinbarung von bis zu 16,7 Mio.
EUR getroffen, die sich an EBITDA-Zielen im Geschäftsjahr 2020 orientiert.
Die Gegenleistung einer Call Option auf die restlichen 20 Prozent der
Anteile nach zwei Jahren kann in Abhängigkeit des erzielten EBITDA nach
Closing bis zu 20,2 Mio. EUR betragen.

Wirecard schätzt, dass im Geschäftsjahr 2020, nach Integrationskosten, ein
EBITDA in Höhe eines einstelligen Millionenbetrages in EUR erzielt wird.
Nach der vollständigen Integration wird im Geschäftsjahr 2021 ein EBITDA von
mehr als 35 Mio. EUR erwartet. Im Jahr 2022 soll das EBITDA über 50 Mio. EUR
betragen.

Kontakt:
Iris Stöckl
VP Corp.Com./IR
Tel.: +49 (0) 89-4424-1424
e-Mail: iris.stoeckl@wirecard.com
http://www.wirecard.de
ISIN DE0007472060
Reuters: WDI.GDE
Bloomberg: WDI GY




05.11.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: Wirecard AG
Einsteinring 35
85609 Aschheim b. München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89-4424 1400
Fax: +49 (0)89-4424 1500
E-Mail: ir@wirecard.com
Internet: www.wirecard.com
ISIN: DE0007472060
WKN: 747206
Indizes: DAX, TecDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München,
Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 904577



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


904577 05.11.2019 CET/CEST

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Lufthansa und ihre Partnerin United Airlines erwägen eine Übernahme der Fluggesellschaft TAP Portugal. Glauben Sie, dass es dazu kommen wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen