DAX ®12.733,45+1,64%TecDAX ®3.041,57+1,27%Dow Jones26.287,03+1,78%NASDAQ 10010.604,06+2,53%
finanztreff.de

DGAP-AFR: Eifelhöhen-Klinik AG: Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemäß § 114, 115, 117 WpHG

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen


DGAP Vorabbekanntmachung Finanzberichte: Eifelhöhen-Klinik AG /
Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Rechnungslegungsberichten
Eifelhöhen-Klinik AG: Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von
Finanzberichten gemäß § 114, 115, 117 WpHG

2020-05-29 / 11:55
Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemäß
§ 114, 115, 117 WpHG übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hiermit gibt die Eifelhöhen-Klinik AG bekannt, dass folgende Finanzberichte
veröffentlicht werden:

*Berichtsart: Konzern-Jahresfinanzbericht*

Sprache: Deutsch
Veröffentlichungsdatum: 30.05.2020
Ort:
https://eifelhoehen-klinik.ag/investor-relations/finanzberichte/jahresabschl
usse/

2020-05-29 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Eifelhöhen-Klinik AG
Graurheindorfer Str. 137
53117 Bonn
Deutschland
Internet: www.eifelhoehen-klinik.ag

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1059119 2020-05-29



(END) Dow Jones Newswires

May 29, 2020 05:55 ET ( 09:55 GMT)
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Ab Mitte des nächsten Jahres sollen alle Kunststoff-Einwegprodukte aus den Regalen verschwinden. Sehen Sie da ein Problem?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen