DAX ®9.544,75-3,94%TecDAX ®2.537,61-2,32%Dow Jones20.943,51-4,44%NASDAQ 1007.486,29-4,19%
finanztreff.de

DGAP-CMS: IFA Hotel & Touristik AG: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen


DGAP Zulassungsfolgepflichtmitteilung: IFA Hotel & Touristik AG / Vorstand
beschließt Verlängerung des laufenden Aktienrückkaufprogramms
IFA Hotel & Touristik AG: Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation

2020-01-28 / 10:06
Veröffentlichung einer Zulassungsfolgepflichtmitteilung übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

*Bekanntmachung gemäß Art. 5 Abs. 1 lit. a) der Verordnung (EU) Nr.
596/2014 und Art. 2 Abs. 1 der Delegierten Verordnung (EU) Nr.
2016/1052/Vorstand beschließt Verlängerung des laufenden
Aktienrückkaufprogramms*

Duisburg, 28.01.2020. Wie mit Bekanntmachungen nach Art. 5 Abs. 1 lit. a)
der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und Art. 2 Abs. 1 der Delegierten
Verordnung (EU) Nr. 2016/1052 vom 28. November 2019 und 3. Dezember 2019
bekannt gemacht, hat der Vorstand der IFA Hotel & Touristik AG (ISIN
DE0006131204) am 28. November 2019 beschlossen, eigene Aktien gemäß §
71 Abs. 1 Nr. 8 AktG zu erwerben. Der Erwerb erfolgt zum Zwecke der
Einziehung und Kapitalherabsetzung. Der Aktienrückkauf war auf den Zeitraum
vom 9. Dezember 2019 bis spätestens zum 31. Januar 2020 befristet.

Der Vorstand der IFA Hotel & Touristik AG hat am 22. Januar 2020 mit
Zustimmung des Aufsichtsrats vom 27. Januar 2020 beschlossen, den bis 31.
Januar 2020 befristeten Zeitraum für den Aktienrückkauf unter Beibehaltung
der festgelegten maximalen Gesamtanzahl von 37.500 eigenen Aktien, des
Aktienhöchstpreises von EUR 8,00 und des Gesamtkaufpreises von EUR
300.000,00 bis spätestens 24. April 2020 zu verlängern. Auf diese
Gesamthöchstvolumina werden während des seit dem 9. Dezember 2019 laufenden
Rückkaufprogramms bereits erworbene eigene Aktien und deren Erwerbspreise
(vor Kosten) angerechnet.

Im Übrigen gelten die inhaltlichen Vorgaben des Rückkaufprogramms, wie
es der Vorstand ursprünglich am 28. November 2019 beschlossen hat, fort. Das
Rückkaufprogramm wird weiterhin von einem Kreditinstitut durchgeführt
werden, das im Rahmen des genannten Zeitraums seine Entscheidungen über den
Zeitpunkt des Erwerbs von Aktien entsprechend Artikel 4 Abs. 2 lit. b) der
Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8. März 2016
unabhängig und unbeeinflusst von der Gesellschaft treffen wird. Die
Gesellschaft wird insoweit keinen Einfluss auf die Entscheidungen des
Kreditinstitutes nehmen. Das Kreditinstitut ist insbesondere verpflichtet,
die Handelsbedingungen des Artikels 3 der Delegierten Verordnung (EU)
2016/1052 der Kommission vom 8. März 2016 und die in diesem
Aktienrückkaufprogramm enthaltenen Vorgaben einzuhalten. Der Rückkauf wird
weiterhin ausschließlich über die Börse erfolgen.

Der gezahlte Gegenwert je Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) darf den an dem
Börsentag, an dem der Abschluss des schuldrechtlichen Geschäfts erfolgt,
durch die Eröffnungsauktion ermittelten Börsenpreis der IFA-Aktie im
XETRA-Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse (oder einem vergleichbaren
Nachfolgesystem) um nicht mehr als 5 % überschreiten und um nicht mehr als 5
% unterschreiten.

Die Aktien der Gesellschaft werden zudem im Einklang mit Art. 3 der
Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8. März 2016
erworben. Insbesondere werden die Aktien der Gesellschaft nicht zu einem
Kurs erworben, der über dem des letzten unabhängig getätigten Abschlusses
oder (sollte dieser höher sein) über dem des derzeit höchsten unabhängigen
Angebots auf dem Handelsplatz, auf dem der Kauf stattfindet, liegt.

Darüber hinaus wird die Gesellschaft an einem Handelstag nicht mehr als 25 %
des durchschnittlichen täglichen Aktienumsatzes auf dem Handelsplatz, auf
dem der Kauf erfolgt, erwerben. Der durchschnittliche tägliche Aktienumsatz
wird berechnet auf Basis des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens
während der 20 Börsentage vor dem jeweiligen Kauftermin.

Das Aktienrückkaufprogramm kann, soweit erforderlich und rechtlich zulässig,
jederzeit ausgesetzt und auch wieder aufgenommen werden. Informationen zu
den mit dem Aktienrückkaufprogramm zusammenhängenden Geschäften werden auch
weiterhin spätestens am Ende des siebten Handelstages nach dem Tag der
Ausführung solcher Geschäfte in detaillierter Form sowie in aggregierter
Form angemessen bekanntgegeben. Darüber hinaus wird die Gesellschaft die
bekanntgegebenen Geschäfte auf ihrer Website www.lopesan.com im Bereich
'unternehmen/finanzinformationen-ifa/Aktienrückkaufprogramm' veröffentlichen
und dafür sorgen, dass die Informationen ab dem Tag der Bekanntgabe
mindestens fünf Jahre öffentlich zugänglich bleiben.

Aktuell hält die Gesellschaft 123.058 eigene Aktien. Dies entspricht einem
Anteil am Grundkapital von ca. 0,25 %.Hiervon stammen 7.308 eigene Aktien
aus dem gegenwärtig laufenden Aktienrückkaufprogramm (Stand: 27. Januar
2020), für deren Erwerb ein Gesamtkaufpreis in Höhe von EUR 47.749,55
aufgewendet worden ist.

Duisburg, den 28. Januar 2020

IFA Hotel & Touristik AG
Der Vorstand

2020-01-28 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch
Unternehmen: IFA Hotel & Touristik AG
Düsseldorferstr. 50
47051 Duisburg
Deutschland
Internet: www.lopesan.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

962255 2020-01-28



(END) Dow Jones Newswires

January 28, 2020 04:06 ET ( 09:06 GMT)
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen