DAX ®11.274,28-2,17%TecDAX ®2.550,31-3,42%Dow Jones25.192,59-0,49%NASDAQ 1007.108,16-0,46%
finanztreff.de

DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: ENCAVIS AG (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ENCAVIS AG: Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

^
DGAP Gesamtstimmrechtsmitteilung: ENCAVIS AG / Veröffentlichung der
Gesamtzahl der Stimmrechte
ENCAVIS AG: Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG
mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

14.06.2018 / 15:20
Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte übermittelt durch DGAP - ein
Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Veröffentlichung über Gesamtzahl der Stimmrechte

1. Angaben zum Emittenten

ENCAVIS AG
Große Elbstraße 59
22767 Hamburg
Deutschland

2. Art der Kapitalmaßnahme

Art der Kapitalmaßnahme Stand zum / Datum der
Wirksamkeit
Ausgabe von Bezugsaktien (§ 41 Abs.
2 WpHG)
X Sonstige Kapitalmaßnahme (§ 41 Abs. 14.06.2018
1 WpHG)

3. Neue Gesamtzahl der Stimmrechte:

129.437.340




14.06.2018 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: ENCAVIS AG
Große Elbstraße 59
22767 Hamburg
Deutschland
Internet: www.encavis.com



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


695539 14.06.2018

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Italien hält im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission an einer höheren Neuverschuldung fest, da die Erhöhung des Defizites kein EU-Land gefährde. Die EU hält dagegen, dass Italien sich an die Einhaltung der europäischen Schuldenregeln halten soll. Welchem Standpunkt würden Sie eher zustimmen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen