DAX ®13.207,01-0,26%TecDAX ®3.019,01+0,67%Dow Jones28.036,22+0,11%NASDAQ 1008.328,48+0,16%
finanztreff.de

DGAP-News: Monument Mining Ltd. gießt 1.000sten Goldbarren in der Goldmine Selinsing (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Monument Mining Ltd. gießt 1.000sten Goldbarren in der Goldmine Selinsing

^
DGAP-News: Monument Mining Ltd. / Schlagwort(e):
Zwischenbericht/Nachhaltigkeit
Monument Mining Ltd. gießt 1.000sten Goldbarren in der Goldmine Selinsing

23.10.2019 / 18:46
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Vancouver, British Columbia. Monument Mining Limited (TSX-V: MMY und FSE:
D7Q1) ("Monument" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass am 16. Oktober
2019 der 1.000ste Goldbarren in ihrer Goldmine Selinsing in Malaysia
gegossen wurde. Seit Beginn der Goldproduktion im Jahr 2010 wurden bis dato
über 304.000 Unzen Gold produziert.

Abbildungen in der originalen englischen Pressemitteilungen zeigen: 1000ster
Goldbarren, der in der Goldmine Selinsing, Malaysia, gegossen wurde.


Zur Erinnerung an diesen Meilenstein wurde vor Ort der Goldguss gefeiert.
Charlie Northfield, General Manager der Goldmine Selinsing, erklärte: "Es
ist uns eine große Freude, diesen 1.000sten Goldbarren zu feiern. Dies ist
ein Beweis für unseren erfolgreichen Betrieb und die kontinuierliche harte
Arbeit, die unsere Mitarbeiter und unser Managementteam hier in der Goldmine
Selinsing geleistet haben. Das Betriebsteam von Selinsing ist gut
vorbereitet, um die erweiterte Lebensdauer der Mine mittels
Anlagenmodernisierung, vorbehaltlich der Finanzierung, in eine Produktion
umzusetzen."

Übersicht Goldmine Selinsing

Die Goldmine Selinsing ist seit fast 10 Jahren erfolgreich in Produktion.
Bis zum 30. Juni 2019 wurden 297.868 Unzen Gold zu durchschnittlichen Kosten
von 484 Dollar/Unze bei einem Bruttoumsatz von 400 Mio. USD gefördert. Dabei
wurden 4,77 Mio. t Erz mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,56 g/t
abgebaut, was einer Ausbringungsrate von 79,5 % entspricht. Die Förderung
wurde in einer konventionellen Aufbereitungsanlage für oxidisches Golderz
mit einer Kapazität von 1 Mio. Tonnen pro Jahr aufbereitet.

Die Vorräte und Ressourcen, Stichtag 31. März 2018, wurden vollständig
ersetzt, was in der von Snowden Mining Industry Consultants Pty Ltd. am 31.
Januar 2019 erstellten NI 43-101 konformen Machbarkeitsstudie (die "NI
43-101 konforme technische Studie von Snowden") bekannt gegeben wurde. Die
Studie beschreibt eine Lebensdauer der Mine ("LOM", Life of Mine) von
ungefähr sechs Jahren mit einem Kapitalwert von 27,56 Mio. Dollar bei einem
Goldpreis von 1.300 USD pro Unze. Während der neuen Lebensdauer der Mine
würden insgesamt 5,7 Millionen Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen
Gehalt von 1,45 g/t für 223.000 Unzen Gold zu einem Preis von 863,67 Dollar
pro Unze aufbereitet werden. Das Goldminenprojekt Selinsing würde aus dem
operativen Geschäft einen Netto-Cashflow nach Steuern von 97,00 Mio. Dollar
oder 45,00 Mio. Dollar nach Investitionskosten generieren. Das Unternehmen
arbeitet derzeit an der Finanzierung des Ausbaus der
Goldaufbereitungsanlage.

Jüngste Fortschritte in der Goldmine Selinsing

Die Selinsing-Produktion generiert weiterhin Barmittel durch den Abbau von
auslaugbarem Übergangs-Sulfiderz in der Selinsing Pit 5/6 (Tagebaugrube)
sowie durch den Abbau von verbleibendem Oxiderz, um den Übergang zum Abbau
des reinen Sulfiderzes zu erleichtern. Aus dem NI 43-101 konformen
technischen Bericht geht hervor, dass in Pit 5/6 eine verbleibende
Gesamtressource von 493.991 Tonnen mit einem durchschnittlichen Gehalt von
1,65 g/t Au vorliegt.

Weitere metallurgische Tests wurden an neu gebohrten auslaugbaren
Übergangserzproben aus den Tagebaugruben auf Buffalo Reef ("BR")
durchgeführt, um die Ausbringungsraten in der bestehenden
Aufbereitungsanlage für oxidisches Erz durch Zugabe zusätzlicher Reagenzien
und Vermischen mit sehr oxidarmen Erzmaterial zu verbessern. Vorbehaltlich
des Erfolgs der Testarbeiten sollen der Abbau und die Aufbereitung von
auslaugbarem Übergangserz aus BR im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2020
erfolgen. Basierend auf der NI 43-101 konformen technischen Studie von
Snowden wurden in den Lagerstätten BR South und Central 641.000 Tonnen
Übergangserz mit einem Gehalt von 1,78 g/t Au gefördert. BR North
beherbergte weitere 73.000 Tonnen mit 1,31 g/t Au.

Im Goldprospektionsgebiet Peranggih wurde im Oktober ein Probeabbauprogramm
gestartet. Das Material der Großprobe wird in die bestehende
Selinsing-Aufbereitungsanlage für oxidisches Golderz eingespeist, um den
durchschnittlichen Gehalt des in geringen Abständen abgebohrten Gebietes zu
bestätigen, das Vorkommen von grobkörnigen Gold zu quantifizieren und die
metallurgische Leistung im Anlagenmaßstab zu testen.

Ein Bohrprogramm in der Selinsing Pit 4 wurde ebenfalls abgeschlossen. Die
Ergebnisse werden in Kürze bekannt gegeben. Nach einer internen
wirtschaftlichen Bewertung soll mit dem geförderten Material die Mühle
beschickt werden.

Der Entwurf der F & E-Pilotanlage für das Goldsulfidprojekt Selinsing wurde
intern durchgeführt, um das Personal auszubilden. Es wurden
Gerätespezifikationen erstellt und erste Angebote von potenziellen
Lieferanten erhalten, die sich auf die Auftragserteilung vorbereiten, sobald
die Finanzierung abgeschlossen ist.

Der Bau der jüngsten Anschüttung für den Bergeteich (Tailings Storage
Facility, "TSF") wurde fortgesetzt und die Hauptanschüttung auf eine Höhe
von 533,3 m RL erhöht. Die aktuelle Erhöhung der Anschüttung auf 533,3 m RL
wird ausreichend Speicherplatz für die bis zum Ende des Geschäftsjahres 2020
anfallenden Tailings (Aufbereitungsrückstände) bieten. Die Planung des
Bergeteichs bis zur endgültigen Höhe von 540 m RL ist im Gange.

Über Monument Mining

Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY) ist ein
etablierter kanadischer Goldproduzent, der die Selinsing-Goldmine in
Malaysia besitzt und betreibt. Das erfahrene Managementteam setzt sich für
das Wachstum des Unternehmens ein und avanciert mehrere Explorations- und
Entwicklungsprojekte, einschließlich des Kupfer-Eisen-Projekts Mengapur im
malaysischen Bundesstaat Pahang und der Murchison-Goldprojekte im Gebiet
Murchison in Western Australia, die Burnakura, Gabanintha und Tuckanarra
umfassen. Das Unternehmen beschäftigt ungefähr 190 Mitarbeiter in beiden
Regionen und setzt sich für die höchsten Standards beim Umweltmanagement,
bei der Sozialverantwortung und der Gesundheit sowie der Sicherheit seiner
Angestellten und der umliegenden Gemeinden ein.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Monument Mining Limited
Richard Cushing
Investor Relations
Suite 1580 - 1100 Melville Street
Vancouver, BC, V6E 4A6
Canada

Tel. +1-604-638 1661 Durchwahl 102
rcushing@monumentmining.com
www.monumentmining.com

Im deutschsprachigen Raum:

AXINO GmbH
Fleischmannstraße 15
73728 Esslingen am Neckar

Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.
Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine
Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.




23.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



895597 23.10.2019

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen