DAX ®13.283,51+0,65%TecDAX ®2.949,66+0,73%Dow Jones27.691,49±0,00%NASDAQ 1008.263,79+0,27%
finanztreff.de

DGAP-News: Nordex Group verzeichnet Auftragseingang von 1,7 Gigawatt im dritten Quartal 2019 (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Nordex Group verzeichnet Auftragseingang von 1,7 Gigawatt im dritten Quartal 2019

^
DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge
Nordex Group verzeichnet Auftragseingang von 1,7 Gigawatt im dritten Quartal
2019

15.10.2019 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Nordex Group verzeichnet Auftragseingang von 1,7 Gigawatt im dritten Quartal
2019

Hamburg, 15. Oktober 2019. Im dritten Quartal 2019 bestellten Kunden bei der
Nordex Group 436 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.700
Megawatt (Q3 2018: 974 MW) für Projekte in 14 Ländern. Die Aufträge der
Monate Juli bis September entfallen zu 60 Prozent auf Europa, zu 28 Prozent
auf die USA und zu zwölf Prozent auf Lateinamerika. Mit einem Anteil von 49
Prozent machen die Turbinentypen der neuesten Generation - der
Delta4000-Plattform - im dritten Quartal nahezu die Hälfte des
Auftragsvolumens aus.

Patxi Landa, Vertriebsvorstand (CSO) der Nordex Group, kommentiert: "Wir
sehen weiterhin eine starke Nachfrage nach unseren Windenergieanlagen in
Europa und Übersee, insbesondere die neue Delta4000-Baureihe stößt auf
großes Interesse."

Neben den bereits einzeln gemeldeten Projekten erhielt die Nordex Group im
September unter anderem Großaufträge aus Schweden, den USA, Brasilien,
Mexiko und Großbritannien. Insgesamt steigt der Auftragseingang (ohne
Servicegeschäft) in den ersten neun Monaten 2019 damit auf 4,7 Gigawatt (9M
2018: 3,1 GW).


Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat mehr als 25 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten
installiert und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von etwa 2,5 Mrd. EUR.
Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 6.000 Mitarbeiter. Zum
Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA,
Indien, Argentinien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf
Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen
von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten
Netzkapazitäten ausgelegt sind.


Ansprechpartner für Rückfragen:
Nordex SE
Felix Losada
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141
flosada@nordex-online.com

Ansprechpartner für Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116
fzander@nordex-online.com

Tobias Vossberg
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 2502
tvossberg@nordex-online.com

Rolf Becker
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1892
rbecker@nordex-online.com




15.10.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: Nordex SE
Erich-Schlesinger-Straße 50
18059 Rostock
Deutschland
Telefon: +49 381 6663 3300
Fax: +49 381 6663 3339
E-Mail: info@nordex-online.com
Internet: www.nordex-online.com
ISIN: DE000A0D6554
WKN: A0D655
Indizes: SDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 889953



Ende der Mitteilung DGAP News-Service


889953 15.10.2019

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Gelöbnis der Bundeswehr fand seit 6 Jahren erstmals wieder öffentlich statt. Sollte das Ihrer Meinung nach so beibehalten werden in Zukunft?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen