DAX ®12.457,70+0,55%TecDAX ®2.893,96-0,05%Dow Jones27.094,79-0,19%NASDAQ 1007.901,79+0,17%
finanztreff.de

DGAP-News: SRH AlsterResearch AG: SNP Schneider-Neureither & Partner SE - Weichenstellungen für Rückkehr in die Erfolgsspur [Update/Kaufen/Kursziel: EUR 27,00] (deutsch)

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
SRH AlsterResearch AG: SNP Schneider-Neureither & Partner SE - Weichenstellungen für Rückkehr in die Erfolgsspur [Update/Kaufen/Kursziel: EUR 27,00]

^
DGAP-News: SRH AlsterResearch AG / Schlagwort(e): Research
Update/Halbjahresergebnis
SRH AlsterResearch AG: SNP Schneider-Neureither & Partner SE -
Weichenstellungen für Rückkehr in die Erfolgsspur [Update/Kaufen/Kursziel:
EUR 27,00]

21.08.2019 / 15:13
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



[Heidelberg/Hamburg] Das Hamburger Researchhaus SRH AlsterResearch AG hat im
Rahmen der Coverage der Aktie der SNP Schneider-Neureither & Partner SE mit
Sitz in Heidelberg ein Update veröffentlicht.

In den vergangenen zwei Geschäftsjahren hat sich SNP über anorganisches
Wachstum geografisch, technologisch und personell signifikant verstärkt, um
von einer mittelfristig zu erwartenden Welle an Systemmigrationen, die durch
das für 2025 festgesetzte Supportende der SAP-Altsysteme getrieben werden,
zu profitieren. Um die enorm gewachsene Unternehmensgröße adäquat zu
steuern, wurde das C-Level-Management um branchenerfahrenes Personal
verstärkt. Als Neuzugang im Verwaltungsrat konnte Klaus Kleinfeld gewonnen
werden. Der ehemalige CEO von Siemens, Alcoa und Arconic vertritt als
stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender die Investorengruppe AkrosA
Private Equity, der er selbst angehört. AkrosA hält eine Beteiligung von
rund 9% an SNP und nimmt die Rolle des aktivistischen Investors ein.

Strukturanpassungen infolge der Expansionsphase verursachten hohe Kosten,
zudem war die Geschäftsentwicklung durch Projektverzögerungen
gekennzeichnet, die aus einer bislang noch stockenden Markteinführung von
SAP S/4HANA resultierten und zu Unterauslastungen geführt hatten. Der
Analyst Alexander Zienkowicz sieht im Auftragseingang der ersten
Jahreshälfte 2019 jedoch Anzeichen, dass sich die starke Diskrepanz zu den
Wachstumsambitionen allmählich aufzulösen scheint. Eine Signalwirkung für
eine Beschleunigung der Software-Erlöse sieht er von einer Intensivierung
der Zusammenarbeit mit IBM ausgehend.

Kurzfristig rechnet der Analyst von AlsterResearch noch mit einer weiter
verzögerten Auftragsdynamik bezüglich SAP S/4HANA-Migrationen. Jüngste
Marktinitiativen dürften Anlaufzeit benötigen, bis sie zu einschlägigen
Referenzerfolgen führen. Jedoch würde ein schnelles Greifen der
Partnervertriebsstrategie zu einer Verschiebung der Umsatzgewichte führen
und damit ein wesentlich höheres Margenniveau nach sich ziehen. Dies würde
weiteres Kurspotenzial jenseits der EUR 30,00-Marke eröffnen. Die
Kursrückschläge der letzten Wochen hält Alexander Zienkowicz daher für eine
attraktive Einstiegsmöglichkeit. Auf 12-Monatssicht bestätigt er zunächst
sein Kursziel von EUR 27,00. Gemäß der aktuellen Kursbasis leitet er daraus
das Anlageurteil "Kaufen" ab (zuvor: "Halten").

Die vollständige Studie ist abrufbar unter
https://www.alsterresearch.com/research-downloads/



Über SRH AlsterResearch AG: AlsterResearch konzentriert sich auf Equity
Research. Aktuell werden mehr als 70 verschiedene Aktien gecovert, der
Großteil als Partner in einem Research Joint-Venture mit der Norddeutschen
Landesbank. Das gemeinsame Portfolio umfasst mehr als 200 deutsche und
internationale Werte. Zusätzlich verhilft AlsterResearch kleineren
Unternehmen zu einer verbesserten Wahrnehmung am Kapitalmarkt und sucht für
institutionelle Investoren kontinuierlich spannenden und erfolgversprechende
Investitionsmöglichkeiten, speziell aus dem Small- und Mid-Cap Bereich.
Diese werden regelmäßig im Rahmen von Investorenkonferenzen in ganz
Deutschland sowie im europäischen Ausland präsentiert.




21.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



861071 21.08.2019

°


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Im Erzgebirge ist testweise erstmals ein führerloser Zug mit Fernsteuerung über den neuen Mobilfunkstandard 5G gefahren. Glauben Sie, dass die Tage für Zugführer gezählt sind?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen