DAX®12.400,56-1,94%TecDAX®2.965,69-2,09%S&P 500 I3.426,90-1,12%Nasdaq 10011.692,57+0,25%
finanztreff.de

DGB dringt auf besseren Mieterschutz in der Corona-Krise

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Das Gesetz der Bundesregierung zum Schutz von Mietern und Pächtern vor Kündigungen während der Corona-Krise geht dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) nicht weit genug. "Mietkündigungen sollten mindestens bis Ende September ausgesetzt werden, um unzumutbare Härten zu vermeiden", sagte DGB-Vorstand Stefan Körzell der Neuen Osnabrücker Zeitung. Laut dem Gesetz, das an diesem Freitag dem Bundesrat vorliegt, soll es vom 1. April bis 30. Juni keine Kündigungen geben.

Körzell hält dies für völlig unzureichend. "Den Menschen Sicherheit für drei Monate zu geben, greift viel zu kurz", sagte er. Schon heute sei "absehbar, dass die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie nicht in drei Monaten zu beheben sind". Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sei die Krise erst überstanden, "wenn ihr Einkommen wieder in voller Höhe auf ihr Konto fließt", erklärte der DGB demnach in einer Stellungnahme zum Gesetzentwurf. Der Gewerkschaftsbund kritisiere außerdem, dass laut Gesetz der Zusammenhang zwischen Covid-19-Pandemie und Nichtzahlung der Miete glaubhaft zu machen sei.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/kla

END) Dow Jones Newswires

March 27, 2020 03:13 ET ( 07:13 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
10:30 Ökostromverband will Reform der Erneuerbaren-Finanzierung
10:23 MÄRKTE EUROPA/Corona und SAP ziehen Börsen nach unten AstraZeneca plc 88,95 +1,36%
10:15 Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt erstmals seit April
10:10 DGAP-News: Philion SE: Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für Tochtergesellschaft Fexcom GmbH PHILION SE O.N. 0,300 -21,053%
10:05 Amundi Physical Metals plc: Final Terms -19- AMUNDI PHYSICAL GOLD ETC 64,21 +0,29%
10:05 Amundi Physical Metals plc: Final Terms -18- AMUNDI PHYSICAL GOLD ETC 64,21 +0,29%
10:05 Amundi Physical Metals plc: Final Terms -17- AMUNDI PHYSICAL GOLD ETC 64,21 +0,29%
10:05 Amundi Physical Metals plc: Final Terms -16- AMUNDI PHYSICAL GOLD ETC 64,21 +0,29%
10:05 Amundi Physical Metals plc: Final Terms -15- AMUNDI PHYSICAL GOLD ETC 64,21 +0,29%
10:05 Amundi Physical Metals plc: Final Terms -14- AMUNDI PHYSICAL GOLD ETC 64,21 +0,29%
Rubrik: Finanzmarkt
10:25 Beiersdorf: Corona-Pandemie belastet Luxuspflege-Geschäft Beiersdorf 99,74 +0,42%
10:22 Deutschland: Steigende Infektionszahlen belasten Ifo-Geschäftsklima
10:19 AKTIE IM FOKUS: Enttäuschung über Geschäftsziele sorgen für Kurseinbruch bei SAP SAP 102,10 -18,25%
10:10 DGAP-News: Philion SE: Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für Tochtergesellschaft Fexcom GmbH (deutsch) PHILION SE O.N. 0,300 -21,053%
10:08 In Tschechien drohen weitere Corona-Einschränkungen
10:05 DGAP-Adhoc: Philion SE: Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für Tochtergesellschaft Fexcom GmbH (deutsch) PHILION SE O.N. 0,300 -21,053%
10:05 ANALYSE-FLASH: Warburg hebt New Work auf 'Hold' - Ziel hoch auf 240 Euro NEW WORK SE NA O.N. 231,00 +1,99%
10:02 Österreichs Kanzler stellt zweiten Lockdown in den Raum
10:00 ROUNDUP: Lufthansa-Vorstand mahnt weitere Kostensenkung an - Aktie sackt ab Lufthansa 8,47 -0,24%
10:00 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: SAP-Kurseinbruch zieht Dax runter MDAX® (Performance) 27.195,41 -0,31%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 44 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen