DAX ®13.077,72-0,28%TecDAX ®2.805,99+0,04%S&P FUTURE2.726,50+0,50%Nasdaq 100 Future6.918,00+0,64%
finanztreff.de

Die Börse kehrt zur Normalität zurück und bietet neue Chancen

| Quelle: INV | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

An den Börsen ist in diesen Tagen häufig von einem „Ausverkauf“ die Rede gewesen. Und dabei ging es längst nicht mehr nur um die desolate Entwicklung der bis vor kurzem noch als ultimative Gelddruckmaschine gelobten Kryptowährungen. Auch die laufende Korrektur an den Aktienmärkten ließ einige Marktteilnehmer zu solch extremen Ausdrücken greifen. Gestern Abend in den USA kam es dann tatsächlich zu einem Ausverkauf. Wirklich passiert ist aber gerade da noch nicht allzu viel. Wenn man sich die Rücksetzer der vergangenen Tage ansieht und diese ins Verhältnis zu den vorherigen Anstiegen setzt, dann handelt es sich hierbei zumindest bislang um ein ganz normales „Ausatmen“ des Marktes. Und das ist aus Sicht von Aktionären durchaus positiv zu bewerten, auch weil die Kurse vieler Aktien ganz einfach günstiger werden.

Das Problem aktuell ist, dass die meisten Anleger sich an Tagesverluste von mehr als einem Prozent kaum noch erinnern können, weil das im abgelaufenen Jahr so gut wie nie vorgekommen ist. Langfristig betrachtet sind solche Phasen aber gar nicht so selten. Wir sehen momentan also nicht mehr und nicht weniger als eine Rückkehr zur Normalisierung an den Börsen. Das mag nicht jedem gefallen, aber die Märkte sind nun mal kein Wunschkonzert. Entscheidend ist, wie man mit der neuen Situation umgeht.

Rein psychologisch erscheint es zumindest sehr unwahrscheinlich, dass die Kurse in den kommenden Wochen in dem aktuellen Tempo weiterfallen. Dafür dürfte bei vielen Anlegern die Erinnerung an die vergangenen Monate noch zu präsent sein, als nahezu jeder Kursrücksetzer eine günstige Einstiegschance bot. Das muss diesmal nicht wieder so sein, aber kurzfristige Gegenbewegungen erscheinen doch realistischer als ein wochenlanger Crash. Zudem befinden wir uns immer noch in der historisch betrachtet „guten“ Jahreszeit für Aktien und fast alle größeren Trends sind (noch) aufwärts gerichtet.

Bei der Suche nach aussichtsreichen Einzelwerten fällt unser Blick heute auf die E.On-Aktie, die als dividendenstarker Wert zuletzt besonders unter den steigenden Zinsen gelitten hat. Nun ist trotz der klar erkennbaren Tendenz zu höheren Renditen aber nicht unbedingt damit zu rechnen, dass diese gleich ohne jeden Rücksetzer durch die Decke gehen. Und mit einer Dividendenrendite von 5 bis 7 Prozent (je nach Geschäftsjahr) bietet die Ausschüttung des Versorgers immer noch deutlich mehr als man mit klassischen Anleihen bekommt. Interessant ist die Aktie auch deshalb, weil sie nach der erfolgreich abgeschlossenen Bodenbildung Ende 2016 eine rasante Aufholjagd startete, die nun innerhalb von knapp drei Monaten zur Hälfte wieder korrigiert wurde. Ein charttechnisch interessantes Niveau bietet zudem die Unterstützung in Form des Zwischentiefs aus dem vergangenen Sommer bei rund 8 Euro, wo die Aktie aktuell auch ungefähr notiert.

Eine reizvolle, aber nicht zu offensive Herangehensweise könnte daher der Kauf eines Discount Calls mit einem Cap bei genau 8 Euro sein, der am Ende der Laufzeit den Maximalbetrag auszahlt, sofern die E.On-Aktie über dieser Marke liegt. Ein solcher Schein kostet bei einer Laufzeit bis Mitte Juni und einem Basispreis von 7 Euro aktuell rund 0,70 Euro. Da die höchstmögliche Rückzahlung exakt 1,00 Euro beträgt, winkt hier innerhalb von gut vier Monaten eine Gewinnchance von 40 Prozent, ohne dass die Aktie dafür auch nur einen Cent steigen muss. Verluste entstehen erst bei einem Schlussstand unter 7,70 Euro und ab 7 Euro kommt es wie bei normalen Optionsscheinen zum Totalverlust, wobei hier wirklich nur der Aktienkurs am finalen Bewertungstag entscheidend ist und es keine während der Laufzeit aktive Knock-out-Marke oder Ähnliches gibt (WKN: DD0ZM3).

Thomas Koch

Schlagworte:
,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS2K4L E.ON Wave L 8.2 2018/06 (DBK) 7,199
DS0B3U E.ON WaveUnlimited S 10.6589 (DBK) 7,091
Werbung

Im Artikel erwähnt...

E.ON
E.ON - Performance (3 Monate) 9,43 +0,63%
EUR +0,06
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
10.05. JEFFERIES Positiv
10.05. CREDIT SUISSE Neutral
08.05. DZ BANK Positiv
Nachrichten
09:36 Wochenanalyse E.ON Aktie: Das ist ein wichtiges Signal!
20.05. Aktienanalyse: E.ON
19.05. RWE-Aktie: Auf zu einer Kursverdopplung!
Weitere Wertpapiere...
E.ON DiscOS C 2018/06 (BNP) 1,980 ±0,00%
EUR ±0,000
E.ON DiscOS long 2018/06 (DZ) 1,000 ±0,00%
EUR ±0,000
E.ON DiscOS C 2018/06 (UCB) 0,990 ±0,00%
EUR ±0,000
Werbung

Investmentecke

Investmentecke Ralf Andreß gehört zu den erfahrensten Zertifikate-journalisten Deutschlands. Als freier Autor berichtet er seit mehr als 20 Jahren über strukturierte Produkte und initiierte bereits 1999 die mehrmals jährlich in "Die Welt" und "Welt am Sonntag" erscheinenden Fachreports zu Derivaten und Zertifikaten. Seit 2004 schreibt er auf Finanztreff.de für die tägliche Börsenkolumne "Investmentecke". Zudem ist er seit 2006 Chefredakteur des von ihm mit ins Leben gerufenen Fachmagazins "Der Zertifikateberater". 2008 wurde er beim erstmals vergebenen Journalistenpreis für die Berichterstattung über Zertifikate vom DDV zum "Journalist des Jahres" gekürt und wurde seither insgesamt vier Mal geehrt. Zuletzt im Jahr 2017 in dem er gemeinsam mit Daniela Helemann den Hauptpreis als „Journalist des Jahres“ erhielt.

» Alle News von Investmentecke
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 21 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen