DAX ®12.579,72+0,54%TecDAX ®2.799,05+0,01%S&P FUTURE2.759,50+0,20%Nasdaq 100 Future7.222,75-0,26%
finanztreff.de
WM Tippspiel
teilnehmen und gewinnen
finanztreff.de

Die richtige Balance bei der Geldanlage

| Quelle: FIN | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

In der heutigen Zeit ist es nicht leicht, sich für eine solide Geldanlage zu entscheiden. Vermeintlich sichere Geldanlagen wie Festgeldkonten oder Lebensversicherungen sind heute kaum noch rentabel. Wer sich also fragt, wie er sein Geld möglichst optimal anlegt, der sollte sich über die heutige Marktsituation bestmöglich informieren und vor allem seine Erwartungen realistisch halten. Ohne ein gewisses Risiko lassen sich heute kaum noch gute Renditen erzielen.

Zunächst einmal einen Überblick verschaffen

Bevor man sich nun mit dem sehr komplexen Thema Geldanlage befasst, sollte man sich zunächst einmal einen allgemeinen Überblick über das Thema verschaffen. Welche Kriterien sind beispielsweise ausschlaggebend um sich überhaupt für eine Geldanlage entscheiden zu können?

Grundsätzlich sind hier im Normalfall drei wesentliche Kriterien ausschlaggebend: Die Rendite, die Sicherheit sowie die Verfügbarkeit. Innerhalb diesem "magischen Dreieck" gilt es die für sich passende Balance zu finden. Dabei gilt selbstverständlich: Je höher die zu erwartende Rendite, desto höher zumeist auch das Risiko. In der Regel setzt man bei einer Geldanlage auch nicht "alles auf ein Pferd", sondern streut sein Kapital, um das Risiko eines Totalverlustes zu minimieren. Im Folgenden nun einmal die beliebtesten Geldanlagen im Vergleich:

– Sparkonto
Zwar zählt diese Anlageform noch zu den beliebtesten, dennoch ist es heute kaum noch zu empfehlen, größere Summen auf einem Sparkonto zu lassen. Inflationsbedingt wird das Geld hier Stück für Stück entwertet und die Zinsen sind heute kaum noch der Rede wert. Bessere Konditionen erhält man in jedem Fall bei einem Tagesgeldkonto und das bei gleichbleibender Flexibilität.

– Tagesgeld
Tagesgeldkonten werden in der Regel (noch) höher verzinst als Sparkonten oder zuminedest in etwa gleichwertig. Vorteilhaft ist, dass man jederzeit über sein Geld verfügen kann. Tagesgeldkonten stellen eine sehr sichere Anlageform dar, bieten eine akzeptable wenn auch nicht hohe Verzinsung und ermöglichen zudem alle Vorteile eines Sparkontos. Tagesgeldkonten eignen sich vor allem dann, wenn man einen Teil seines Kapitals als eine Art Sicherheitspuffer anlegen möchte und jederzeit auf dieses Geld zugreifen will.

– Festgeld
Festgeldkonten sind eher für kurz- bis mittelfristige Geldanlagen gedacht und ähneln in ihrer Struktur prinzipiell dem Tagesgeldkonto. Entscheidender Unterschied: Hier wird das Geld zu einem festgelegten Zinssatz über eine vereinbarte Laufzeit angelegt und ist während dieser Zeit nicht verfügbar. Dafür gibt es aber im Gegensatz zum Tagesgeldkonto eine in einigen Fällen deutlich höhere Verzinsung. Die Laufzeiten lassen sich in einem Rahmen von einem Monat bis hin zu vielen Jahren flexibel gestalten. Wer auf sein Geld für die jeweilige Laufzeit verzichten kann, hat durchaus gute Renditen mit einem Festgeldkonto.

– Aktien
Die Aktien gehören zu den riskanteren Anlageformen, werden aber auch für Privatanleger aufgrund niedriger Zinsen immer interessanter. Es ist notwendig, sich ausführlich zum Thema zu informieren und zumindest das Grundwissen zum Aktienhandel zu beherrschen. Selbstverständlich gibt es hier sicherere und riskantere Aktien, nur mit einem gewissen Verständnis für den Aktienmarkt lassen sich geeignete Aktien auswählen.
Aktien sind sowohl für kurz- und mittelfristige Anlagen, als auch für langfristige Anlagen interessant.

– Betongold
Immobilien haben aufgrund ihres Sachwertes eine besonders hohe Sicherheit als Anlageform. Derzeit sind die Immobilienpreise zudem relativ geringen Schwankungen ausgesetzt, sodass sich ein Kauf durchaus lohnen kann. Gänzlich ohne Ahnung von Immobilienmarkt sollte man sich jedoch nicht auf eine solch kapitalintensive Anlageform einlassen, sondern sich vorher gründlich über Lage und Wertentwicklung informieren. In vielen Regionen in Deutschland sind noch wahre Schnäppchen zu erwerben - diese haben jedoch auch meist irgendeinen Haken den man kennen sollte.

Minikredit als flexible Lösung bei gebundenem Kapital

Grundsätzlich lassen sich die oben genannten Anlageformen in gebundene und ungebundene Anlageformen unterscheiden. Wer sein Geld langfristig, etwa auf einem Festgeldkonto anlegt, kann für diese Zeit nicht auf das Kapital zugreifen. Oftmals werden Anleger durch diesen Umstand von einer gebundenen Anlageform abgeschreckt, da sie für finanzielle Engpässe wenig Spielraum haben. Diese Befürchtungen sind nicht ganz unbegründet, lassen sich jedoch relativieren. Wer sein Geld nun fest angelegt hat und dennoch kurzfristig bzw. unerwartet auf finanzielle Mittel angewiesen ist, der kann über einen sogenannten Minikredit kurzfristigen finanziellen Bedarf decken. Ein solcher Minikredit ist flexibel an die eigenen Bedürfnisse anpassbar und bleibt aufgrund seiner begrenzten Höhe und einer kurzen Laufzeit überschaubar. Dadurch, dass man gegenüber eines Geldgebers gebundenes Kapital quasi als Sicherheit vorweisen kann, wird man es auch umso leichter haben einen entsprechenden Minikredit zu erhalten.

Auf das richtige Mischungsverhältnis achten

In jedem Fall sollte das eigene Kapital, wie bereits erwähnt, möglichst gestreut werden, gleichbedeutend mit auf unterschiedliche Anlageformen verteilt werden. So kann man von den Vorteilen jeder einzelnen Art profitieren und minimiert zudem das Risiko, dass riskantere Anlageformen die Ersparnisse völlig zunichtemachen. Es ist unbedingt erforderlich sich gründlich über die Vor- und Nachteile einzelner Anlageformen zu informieren und sich zudem einen Überblick über die Konditionen verschiedener Anbieter zu verschaffen. Mit einem ausgewogenen Mischungsverhältnis kann man die optimale Balance zwischen Risiko und Sicherheit schaffen und sein Kapital so bestmöglich anlegen.

Quelle Bild: https://pixabay.com/de/euro-banknoten-m%C3%BCnzen-1166051/

Schlagworte:
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Top-Wachstumsaktien

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.

Jetzt kostenlos anmelden!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 26 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen