DAX ®12.993,73-0,41%TecDAX ®2.512,37+0,25%Dow Jones23.358,24-0,43%NASDAQ 1006.314,51-0,39%
finanztreff.de

Die Ruhe vor dem Sturm?

| Quelle: Deutsche Bank X-markets

Das war heute los. Dabei galt es für DAX-Anleger auch weiterhin aus der gestrigen EZB-Sitzung schlau zu werden. Der Euro konnte leicht zulegen, was Börsianern hierzulande eher weniger gefällt. Dies hat sich in den vergangenen Wochen immer wieder gezeigt. Der Kampf gegen die zu niedrige Inflation könnte EZB-Chef Mario Draghi und die anderen europäischen Währungshüter jedoch dazu veranlassen, die Geldschleusen etwas länger geöffnet zu lassen. Damit könnten sich dann DAX-Anleger wieder anfreunden.

Das waren die Tops & Flops. Große Ausreißer blieben heute in der ersten deutschen Börsenliga Mangelware. Recht gut behaupten konnte sich die thyssenkrupp-Aktie. Das Papier profitierte von einem positiven Analystenkommentar. Außerdem hoffen Anleger weiterhin darauf, dass der Stahl- und Technologiekonzern bald eine Lösung für sein Stahlgeschäft findet. Für die thyssenkrupp-Aktie ging es in der Spitze um 2 Prozent nach oben.

In die entgegengesetzte Richtung ging es für die Anteilsscheine von ProSiebenSat.1. Dabei ist der Medienkonzern nicht erst seit der vor einigen Tagen gesenkten Prognose für das deutsche TV-Werbegeschäft nicht gerade ein Anlegerliebling. In der Spitze verloren die Papiere 2 Prozent an Wert, erholten sich jedoch deutlich bis zur Schlussglocke.

Das steht am Montag und in der kommenden Woche an. In der vergangenen Woche stand die Veröffentlichung der neuesten US-Arbeitsmarktdaten an. In dieser Woche war die EZB-Sitzung das Highlight. Dafür geht es in der kommenden Woche in Sachen Konjunkturnachrichten etwas ruhiger zu. Trotzdem wird es natürlich nicht ganz uninteressant. Anleger dürften vor allem auf einige interessante Veröffentlichungen zu den Verbraucherpreisen schauen, darunter in den USA und China.

Eine Auswahl an aktuellen DAX-Produkten gibt es hier.

Deutsche Bank X-markets

Deutsche Bank X-markets Die Deutsche Bank ist eine führende globale Investmentbank mit einem bedeutenden Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa, wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern in 74 Ländern (Stand: 31. Dezember 2010) bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der weltweit führende Anbieter von Finanzlösungen zu sein und nachhaltig Wert zu schaffen - für ihre Kunden, ihre Aktionäre, ihre Mitarbeiter und für die Gesellschaft als Ganzes.

» Weitere Infomationen zu Deutsche Bank X-markets
Werbung
Werbung
Werbung
Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 47 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen