DAX ®12.855,09-0,94%TecDAX ®2.800,64+0,16%Dow Jones24.811,76-0,30%NASDAQ 1006.949,70-0,06%
finanztreff.de

Die Ruhe vor dem Sturm?

| Quelle: Deutsche Bank X-markets | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Das war heute los. Dabei galt es für DAX-Anleger auch weiterhin aus der gestrigen EZB-Sitzung schlau zu werden. Der Euro konnte leicht zulegen, was Börsianern hierzulande eher weniger gefällt. Dies hat sich in den vergangenen Wochen immer wieder gezeigt. Der Kampf gegen die zu niedrige Inflation könnte EZB-Chef Mario Draghi und die anderen europäischen Währungshüter jedoch dazu veranlassen, die Geldschleusen etwas länger geöffnet zu lassen. Damit könnten sich dann DAX-Anleger wieder anfreunden.

Das waren die Tops & Flops. Große Ausreißer blieben heute in der ersten deutschen Börsenliga Mangelware. Recht gut behaupten konnte sich die thyssenkrupp-Aktie. Das Papier profitierte von einem positiven Analystenkommentar. Außerdem hoffen Anleger weiterhin darauf, dass der Stahl- und Technologiekonzern bald eine Lösung für sein Stahlgeschäft findet. Für die thyssenkrupp-Aktie ging es in der Spitze um 2 Prozent nach oben.

In die entgegengesetzte Richtung ging es für die Anteilsscheine von ProSiebenSat.1. Dabei ist der Medienkonzern nicht erst seit der vor einigen Tagen gesenkten Prognose für das deutsche TV-Werbegeschäft nicht gerade ein Anlegerliebling. In der Spitze verloren die Papiere 2 Prozent an Wert, erholten sich jedoch deutlich bis zur Schlussglocke.

Das steht am Montag und in der kommenden Woche an. In der vergangenen Woche stand die Veröffentlichung der neuesten US-Arbeitsmarktdaten an. In dieser Woche war die EZB-Sitzung das Highlight. Dafür geht es in der kommenden Woche in Sachen Konjunkturnachrichten etwas ruhiger zu. Trotzdem wird es natürlich nicht ganz uninteressant. Anleger dürften vor allem auf einige interessante Veröffentlichungen zu den Verbraucherpreisen schauen, darunter in den USA und China.

Eine Auswahl an aktuellen DAX-Produkten gibt es hier.

Werbung
Werbung

Deutsche Bank X-markets

Deutsche Bank X-markets Unter dem Namen X-markets vereint die Deutsche Bank sowohl den Handel als auch den Vertrieb von strukturierten Produkten. Das breite Leistungsspektrum mit über 150.000 Produkten umfasst Optionsscheine, Knock-Out-Produkte, Anlagezertifikate und Anleihen. Es werden nahezu alle Basiswerte abgedeckt, die von weltweiten Indizes über Aktien und Renten bis hin zu Währungen und Rohstoffen sowie Edelmetallen reichen. Investoren und Trader finden auf www.xmarkets.de alles, um erfolgreich handeln und investieren zu können.

» Weitere Informationen zu Deutsche Bank X-markets
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Laut einer Umfrage steht die Mehrheit der Menschen hinter der EU. Glauben Sie, dass Ihr Land von der EU-Mitgliedschaft profitiert?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen