DAX ®12.892,23+0,29%TecDAX ®2.825,00+0,87%Dow Jones24.817,50+0,02%NASDAQ 1006.980,83+0,45%
finanztreff.de

Diese fünf US-Unternehmen besitzen zusammen mehr als 535 Milliarden US-Dollar ausländisches Barvermögen

| Quelle: Motley Fool | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

US-amerikanische Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen im Ausland anbieten, verdienen mehr Geld, da ihr Markt deutlich größer ist als der von den Unternehmen, die sich nur auf die USA beschränken. Das ist leicht zu verstehen. Schwierig wird es jedoch, wenn diese global agierenden Unternehmen ihr Geld zurück in ihr Heimatland bringen wollen, um es dort auszugeben.

Amerikanische Unternehmen zahlen satte 35 % Steuern auf die ausländischen Gewinne, wenn sie ihr Geld nach Hause bringen. Dadurch werden viele Unternehmen dazu gedrängt, ihr Geld dort zu lassen, wo sie es verdient haben. Ein Bericht aus dem Kongress vom letzten Jahr schätzt, dass amerikanische Unternehmen 2015 2 Billionen US-Dollar an ausländischem Geldvermögen hielten.

Präsident Trump hat die Idee ins Spiel gebracht, den Steuersatz für zurückgeführtes Geld zeitweilig auf 10 % zu senken. Für Unternehmen wie Apple (WKN:865985), Microsoft (WKN:870747) Cisco Systems (WKN:878841), Alphabet (WKN:A14Y6F) und Oracle (WKN:871460) klingt dies verlockend. Denn diese Unternehmen halten zusammen 535 Milliarden US-Dollar an Geldvermögen im Ausland.

Lass uns einen genaueren Blick darauf werfen, wie viel Geld jedes dieser oben genannten Unternehmen im Ausland hält und wie sie dieses Geld zu Hause nutzen könnten.
Apple: 240 Milliarden US-Dollar im Ausland
Die Zahlen des zweiten Quartals 2017 zeigten, dass Apple 239,6 Milliarden US-Dollar im Ausland…

http://www.fool.de/2017/06/19/diese-fuenf-us-unternehmen-besitzen-zusammen-mehr-als-535-milliarden-us-dollar-auslaendisches-barvermoegen/?rss_use_excerpt=1
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS1WVW Apple WaveXXL S 202.9 (DBK) 7,331
Werbung

Im Artikel erwähnt...

APPLE
APPLE - Performance (3 Monate) 162,37 +2,38%
EUR +3,77
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
03.05. DZ BANK Positiv
03.05. GOLDMAN SACHS Neutral
02.05. BERNSTEIN RESEARCH Neutral
Nachrichten

15:10
boerse.ARD.de
Dax braucht noch mehr Schwung

11:40
boerse.ARD.de
Dax: Ende gut, alles gut?
09:57 Apple: Samsung muss zahlen
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Gericht hat entschieden, dass es für einen verpassten Flug wegen eines sehr verspäteten Zuges keine Entschädigung gibt. Der Reisende hat dafür zu sorgen, dass er mindestens drei Stunden von Abflug den Flughafen erreicht. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen