DAX ®12.990,10-0,41%TecDAX ®2.494,90-0,97%Dow Jones23.163,04+0,02%NASDAQ 1006.092,62-0,36%
finanztreff.de

Dijsselbloem bleibt Eurogruppen-Chef

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Valentina Pop

DEN HAAG/BRÜSSEL (Dow Jones)--Trotz der Wahlniederlage seiner Partei bei den niederländischen Parlamentswahlen in der vergangenen Woche will Jeroen Dijsselbloem Vorsitzender der Finanzminister der Eurozone bleiben. "Ich denke, es ist eine wichtige Verantwortung und ich werde nicht gehen", sagte der Niederländer nach dem ersten Treffen der Eurogruppe nach den Wahlen. Er werde während der Koalitionsverhandlungen das Amt des niederländischen Finanzministers kommissarisch weiter bekleiden. Sein Amt innerhalb der Eurogruppe endet im Januar 2018. Die Koalitionsverhandlungen dürften Monate in Anspruch nehmen.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf

END) Dow Jones Newswires

March 20, 2017 16:51 ET (20:51 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung

Presseschau

Datum Meldung

19.10.
boerse.ARD.de
Dax: Bären wittern Morgenluft
19.10. Fondsbilanz bis zum dritten Quartal 2017: Mut lohnt sich

19.10.
boerse.ARD.de
Dax: Das war überfällig

19.10.
boerse.ARD.de
Verheerende IPO-Bilanz

19.10.
boerse.ARD.de
Was tun mit dem LV-Vertrag?
zur Presseschau

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Vier Gewinneraktien der
Autorevolution:

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Sachsen-Anhalt fordert die Abschaffung des Fernsehsenders Das Erste als überregionaler Sender. Nur das ZDF soll für diesen Bereich beibehalten werden. Die ARD solle stattdessen eher regional werden. Ist das eine gute Idee?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen