DAX ®11.274,28-2,17%TecDAX ®2.550,31-3,42%Dow Jones24.988,47-1,30%NASDAQ 1007.041,31-1,40%
finanztreff.de

Dividenden-Scoring: Erster Wechsel bei den MDAX-Favoriten

| Quelle: INV | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die diesjährige Dividendensaison hat mit der Hauptversammlung bei Daimler in der vergangenen Woche so richtig Fahrt aufgenommen. Alleine die 30 im Dax gelisteten Unternehmen werden in diesem Jahr rund 36 Milliarden Euro als Gewinnbeteiligung an ihre Anteilseigner ausschütten. Das ist mal wieder ein neuer Rekord und in Kombination mit den unverändert niedrigen Zinsen der Grund dafür, dass die Analysten der LBBW die Aktienmärkte in Europa unter dem Gesichtspunkt der Dividenden als „relativ betrachtet so attraktiv wie selten zuvor“ bezeichnen. Die Dividendenrenditen beim Dax und beim Euro Stoxx 50 liegen aktuell bei 3,1 bzw. 3,6 Prozent und damit deutlich über den Renditen langlaufender Unternehmensanleihen. Eine nach Angaben der Strategen „historisch seltene Konstellation“, die so allerdings schon einige Jahre zu beobachten ist.

Unser vor einem halben Jahr auf Basis des LBBW-Dividenden-Scoring-Modells zusammengestelltes Musterdepot hat im Vergleich zum Vormonat unter Berücksichtigung der eingenommenen Dividenden knapp 2 Prozent an Wert gewonnen und damit fast wieder das Startniveau zurückerobern können. Die zu jeweils einem Drittel aus dem Dax, dem MDax und dem Euro Stoxx 50 bestehende Benchmark hingegen hat seitdem über 3 Prozent an Wert verloren, wodurch sich eine entsprechende Outperformance des Dividenden-Musterdepot ergibt. Bei den Indizes fällt auf, dass der MDAX in diesen sechs Monaten eine deutliche relative Stärke gezeigt hat.

Die Analysten der LBBW erstellen ihre Hitlisten für die drei genannten Indizes jeden Monat neu auf Basis von insgesamt zehn verschiedenen Kriterien. Neben der erwarteten und den historischen Dividendenzahlungen wird analysiert, ob die Ausschüttungen zuletzt gesenkt oder angehoben wurden und wie stark die Gewinne der Unternehmen schwanken. Zudem fließen Kriterien wie eine gute Bonität, eine hohe Ertragskraft und ein solides Wachstum der Unternehmen in die Wertung ein. Durch diese qualitativen und quantitativen Bewertungsfaktoren soll die Nachhaltigkeit der Dividendenzahlungen sichergestellt werden. In unser Musterdepot nehmen wir jeweils die drei Top-Werte der Indizes auf, wobei die Dax-Titel im Euro Stoxx 50 zur Vermeidung von Dopplungen natürlich ausgeklammert werden. Insgesamt kommen wir so auf ein Portfolio aus insgesamt neun Aktien.

Bei der Zusammensetzung kommt es nach Vorlage der aktuellen Auswertung der LBBW in diesem Monat mal wieder zu einem Tausch. Während sich bei den Top-3 im Dax (BMW, Daimler und Münchener Rück) und im Euro Stoxx 50 (Axa, Total und Unibail-Rodamco) nichts verändert hat, ist es im MDAX der Deutschen Pfandbriefbank gelungen, die Aareal Bank aus dem lange Zeit dominierenden Spitzentrio zu verdrängen. Obwohl der „Neuling“ bei den EPS-Schwankungen auch weiterhin extrem schlecht abschneidet, rückt die Aktie auf den zweiten Rang vor. Vor allem die Dividendenrendite von 8,7 Prozent ist dafür entscheidend. Aber auch bei der Dividendendeckung kann das Unternehmen mit guten Werten glänzen. Die Deutsche Pfandbriefbank wird die Aareal Bank daher zum heutigen Xetra-Schlusskurs in unserem Musterdepot ersetzen und zumindest einen Monat lang zusammen mit der RTL Group und der Deutschen Euroshop unser MDax-Trio bilden.

Thomas Koch

Schlagworte:
,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DL5VSV MDAX ® WaveUnlimited L 20820.6076 (DBK) 7,857
DS7N6L MDAX ® Wave S 26200 2019/02 (DBK) 8,987
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Investmentecke

Investmentecke Ralf Andreß gehört zu den erfahrensten Zertifikate-journalisten Deutschlands. Als freier Autor berichtet er seit mehr als 20 Jahren über strukturierte Produkte und initiierte bereits 1999 die mehrmals jährlich in "Die Welt" und "Welt am Sonntag" erscheinenden Fachreports zu Derivaten und Zertifikaten. Seit 2004 schreibt er auf Finanztreff.de für die tägliche Börsenkolumne "Investmentecke". Zudem ist er seit 2006 Chefredakteur des von ihm mit ins Leben gerufenen Fachmagazins "Der Zertifikateberater". 2008 wurde er beim erstmals vergebenen Journalistenpreis für die Berichterstattung über Zertifikate vom DDV zum "Journalist des Jahres" gekürt und wurde seither insgesamt vier Mal geehrt. Zuletzt im Jahr 2017 in dem er gemeinsam mit Daniela Helemann den Hauptpreis als „Journalist des Jahres“ erhielt.

» Alle News von Investmentecke
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Italien hält im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission an einer höheren Neuverschuldung fest, da die Erhöhung des Defizites kein EU-Land gefährde. Die EU hält dagegen, dass Italien sich an die Einhaltung der europäischen Schuldenregeln halten soll. Welchem Standpunkt würden Sie eher zustimmen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen