DAX ®10.929,43+1,38%TecDAX ®2.563,96+1,63%Dow Jones24.527,27+0,64%NASDAQ 1006.763,96+0,89%
finanztreff.de

Dividenden-Scoring: Vonovia wird die gute Kursentwicklung zum Verhängnis

| Quelle: INV | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Bei unserem auf Basis des LBBW-Dividenden-Scoring-Modells zusammengestellten Musterdepot hat sich während unserer Sommerpause keine Veränderung bei der Zusammensetzung ergeben. Die jetzt vorliegende September-Studie hingegen führt dazu, dass wir zwei der insgesamt neun Werte austauschen müssen. Im Dax ersetzt die Allianz den Versicherer Vonovia, der im Juni gerade erst neu hinzugekommen war. Dasselbe Schicksal erleidet die Aareal Bank, die im MDax wieder aus den Top-3 gefallen ist und in unserem Portfolio daher nun von Schaeffler abgelöst wird. Damit hat Schaeffler in den vergangenen drei Monaten in dem LBBW-Ranking einen damals noch recht üppigen Rückstand von fast 6 Punkten wettmachen können. Ausschlaggebend dafür war vor allem die Dividendenrendite, die durch eine leicht höhere Ausschüttung sowie den gleichzeitig um 17 Prozent gefallenden Aktienkurs von 4,2 auf 5,0 Prozent gestiegen ist.

Im Dax hingegen ist der Austausch eindeutig den „verschlechterten“ Werten bei Vonovia zu verdanken, die von Platz 3 auf Platz 7 durchgereicht wurden, ohne dass es hier negative Nachrichten bezüglich der Dividendenpolitik gab. Im Unterschied zu den meisten anderen Aktien konnte Vonovia in den vergangenen Wochen aber durch eine relativ starke Kursentwicklung glänzen, was wiederum zu einer leicht sinkenden Dividendenrendite (von 3,4 auf 3,2 Prozent) geführt hat. Statt 70 Punkten vergibt die LBBW bei diesem für das Ranking sehr wichtigen Punkt jetzt nur noch 53 Punkte, was in der Gesamtwertung einen Rückschlag von 75 auf 67 Punkte zur Folge hat. Die Umschichtungen werden wie gewohnt zu den heutigen Schlusskursen durchgeführt. Unser Portfolio besteht damit nun aus folgenden neun Werten: Axa, Societe Generale, ING Group (alle Euro Stoxx 50), BMW, Daimler, Allianz (alle DAX), ProSieben, RTL Group, Schaeffler (alle MDax).

Gegenüber unserer letzten Anpassung im Juni ist der Wert dieses Musterportfolios um 3,6 Prozent gesunken, wodurch sich das Minus seit dem Start im Oktober 2017 nun auf 4,9 Prozent vergrößert hat. Die analog zu unserer Portfolio-Aufteilung zu jeweils einem Drittel aus dem Dax, dem MDax und dem Euro Stoxx 50 (Total Return-Variante) bestehende Benchmark ist in diesem Zeitraum um 3,3 Prozent gefallen. Verantwortlich für diese Outperformance ist allerdings ausschließlich der mit 1,6 Prozent im Plus liegende MDax. Der zeigte sich auch im 3-Monats-Vergleich mit einem kleinen Minus von 0,5 Prozent wieder relativ stabil. Unsere Depotwerte verloren im Schnitt 3,6 Prozent an Wert. Besonders heftig erwischt hat es Daimler (-9,6 Prozent) und die ING Group (-14,7 Prozent). Neben der bereits angesprochenen Vonovia (+6,0 Prozent) konnte nur Axa (+2,4 Prozent) noch ein Plus generieren.

In dem Ranking der LBBW hat die (geschätzte) Dividendenrendite für das laufende Geschäftsjahr mit einem Anteil von 50 Prozent mittlerweile den größten Einfluss auf die Tabellenplatzierung der jeweiligen Indexmitglieder. Daneben spielen Faktoren wie Erhöhungen und Senkungen der Dividende, die Dividendendeckung, das vergangene Gewinnwachstum sowie die Schwankungen der Unternehmensgewinne eine Rolle. In unser Musterdepot nehmen wir jeden Monat die drei Top-Werte der Indizes auf, wobei die Dax-Titel im Euro Stoxx 50 zur Vermeidung von Dopplungen ausgeklammert werden.

Thomas Koch

Schlagworte:
,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS4E6J Allianz Wave L 158 2018/12 (DBK) 9,046
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

ALLIANZ
ALLIANZ - Performance (3 Monate) 176,90 +1,32%
EUR +2,30
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
12.12. KEPLER CHEUVREUX Positiv
12.12. MERRILL LYNCH Positiv
10.12. KEPLER CHEUVREUX Positiv
Nachrichten
12.12. Nach Bränden in Kalifornien hohe Versicherungsansprüche
12.12. Allianz-Aktie: Blick auf die Charttechnik!
12.12. Allianz zeigt sich pessimistischer!
Werbung

Investmentecke

Investmentecke Ralf Andreß gehört zu den erfahrensten Zertifikate-journalisten Deutschlands. Als freier Autor berichtet er seit mehr als 20 Jahren über strukturierte Produkte und initiierte bereits 1999 die mehrmals jährlich in "Die Welt" und "Welt am Sonntag" erscheinenden Fachreports zu Derivaten und Zertifikaten. Seit 2004 schreibt er auf Finanztreff.de für die tägliche Börsenkolumne "Investmentecke". Zudem ist er seit 2006 Chefredakteur des von ihm mit ins Leben gerufenen Fachmagazins "Der Zertifikateberater". 2008 wurde er beim erstmals vergebenen Journalistenpreis für die Berichterstattung über Zertifikate vom DDV zum "Journalist des Jahres" gekürt und wurde seither insgesamt vier Mal geehrt. Zuletzt im Jahr 2017 in dem er gemeinsam mit Daniela Helemann den Hauptpreis als „Journalist des Jahres“ erhielt.

» Alle News von Investmentecke
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Black Pearl Digital AG: Investieren in die Blockchain war nie einfacher – jetzt zeichnen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass Frankreichs Präsident Macron mit seinem neuen Plan die Lage im Land beruhigen kann?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen