DAX ®13.283,51+0,65%TecDAX ®2.949,66+0,73%Dow Jones27.691,49±0,00%NASDAQ 1008.263,79+0,27%
finanztreff.de

Dow Jones hängt den DAX ab

| Quelle: ANOUCH_WILHELMS... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Aktuelle Ausgabe Kostenlos abonnieren

Dow Jones hängt den DAX ab

Bisher verlief der Jahresauftakt für die meisten Börsianer nach Maß. Im ersten Quartal 2019 stiegen die Aktienkurse, sodass sich viele Indizes weltweit wieder von ihren zwischenzeitlichen Tiefs im Dezember 2018 erholt haben. So legte der DAX rund 10 Prozent zu, der Dow Jones 11 Prozent, der Nikkei nur etwa 8 Prozent und der Shanghai Composite sogar 24 Prozent. Allerdings trügt der Schein, da die Aktienkurse auf längere Sicht nicht immer so deutlich im Plus liegen und das Bild durchaus unterschiedlich ausfällt.

Auf Jahressicht (zwölf Monate) liegt der Shanghai Composite 6 Prozent im Minus, der Nikkei liegt an der Nulllinie und der Dow Jones ist sogar rund 5 Prozent im Plus. Der DAX dagegen belegt in diesem Vergleich mit einem Minus von fast 5 Prozent den vorletzten Platz. Im 5-Jahres-Vergleich liegt er sogar auf dem letzten Platz. Zwar mit einem Plus von 25 Prozent, jedoch können Nikkei (+49 Prozent), Shanghai Composite (+53 Prozent) und Dow Jones (+60 Prozent) den DAX schlagen.

So schlecht der DAX in diesem Vergleich wegkommt, so ungebrochen ist die Beliebtheit dieses Index in Deutschland. Auch bei der Commerzbank im Zertifikatebereich ist der DAX die unangefochtene Nummer 1. Das gilt im Übrigen auch für DAX-Einzelaktien. Diese rangieren in den Top-Rankings in der Regel sehr weit oben. Wohingegen andere Aktien, wie beispielsweise US-Werte aus dem Nasdaq, nur selten oben zu finden sind. Das liegt mitunter daran, dass Zertifikate nicht nur dann ein positives Ergebnis für den Anleger liefern, wenn die zugrunde liegende Aktie steigt. Vielmehr können Anleger, die Zertifikate kaufen, auch dann einen Gewinn einfahren, wenn die Aktie stagniert oder sogar fällt.

Besonders beliebt sind Discount-Zertifikate, die oft als Alternative zur Aktie eingesetzt werden. Grundsätzlich sind Discount-Zertifikate im Gegensatz zur Aktie mit einer Gewinnbegrenzung ausgestattet (Cap). Dafür notiert der Kaufkurs des Discount-Zertifikats in der Regel unterhalb der Aktie selbst.

Erfahren Sie hier mehr zu der Funktionsweise von Discount-Zertifikaten!

Jetzt kostenlos abonnieren und börsentäglich gegen 8 Uhr ideasdaily in Ihre E-Mailbox erhalten.

Kontakt bei Fragen und Anregungen

Bei Fragen zu unseren Produkten rufen Sie uns an unter 069 – 136 47845.

Oder schicken Sie uns eine E-Mail an zertifikate@commerzbank.com.

Disclaimer Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen: Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Anouch Wilhelms

Anouch Wilhelms Anouch Wilhelms ist Derivate-Experte bei der Commerzbank und in diesem Bereich mehr als 14 Jahre tätig. Er studierte Betriebswirtschaft in Frankfurt und Madrid und startete direkt nach dem Studium bei der Commerzbank in Frankfurt im Bereich Aktien und Rohstoffe. Heute ist er Spezialist für strukturierte Wertpapiere. Anouch Wilhelms ist als Derivate-Experte der Commerzbank regelmäßig Gast im TV (z.B. n-tv Telebörse) und schreibt regelmäßig Gastbeiträge in Tageszeitungen und Fachmagazinen. Außerdem moderiert er die Sendung „Das Marktgespräch – ideasTV“.

» Alle News von Anouch Wilhelms

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Das Gelöbnis der Bundeswehr fand seit 6 Jahren erstmals wieder öffentlich statt. Sollte das Ihrer Meinung nach so beibehalten werden in Zukunft?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen