DAX ®10.924,70-0,04%TecDAX ®2.547,23-0,65%Dow Jones24.597,38+0,29%NASDAQ 1006.767,97+0,06%
finanztreff.de

Dow Jones Index: Doppelboden immer wahrscheinlicher

| Quelle: Ingmar Königshofen | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Noch im Oktober markierte der schwergewichtige Index ein Rekordhoch bei 26.951 Punkten, kam anschließend jedoch merklich ins Straucheln und setzte auf die Unterstützungen aus Anfang dieses Jahres zurück. Wir erinnern uns, im Januar setzte ein unverhofft starker Abverkauf ein, der über die Sommermonate wieder ausgebügelt werden konnte. Die letzten Wochen zeigten sich aber sehr viel volatiler, was nicht zuletzt an der Handelspolitik der USA liegt und übergeordnet Unsicherheit das Marktgeschehen bestimmt. Nun hat sich am Rande des G 20-Gipfels US-Präsident Donald Trump mit seinem Amtskollegen aus China auf einen vorläufigen Waffenstillstand im Handelskrieg verständigt, das zu sehr deutlichen Kursaufschlägen geführt. Dabei sind die US-Indizes wieder einen Schritt voraus, bis zur markanten Triggermarke von 26.000 Punkten fehlt nicht mehr viel und könnte bei entsprechender Beibehaltung der Kursstärke einen astreinen Boden hervorbringen. Weitere Impulse werden jedoch erst noch die nächsten politischen Entscheidungen setzen, der Waffenstillstand bezieht sich lediglich auf 90 Tage, danach muss weiter gesehen werden. So schnell dürften Käufer auch nicht wieder aus ihrer Deckung hervorkommen.

Weihnachtsrally möglich

Solange das Niveau von rund 26.000 Punkten nicht zurückerobert wird, gilt der potenzielle Doppelboden im Bereich von 24.152 Punkten als fragil. Darüber aber könnte sich eine Kaufwelle weiter in Richtung der Hochs aus Oktober bei 26.951 Zählern breitmachen und eröffnet beispielshalber über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PZ4QC9) eine Renditechance von bis zu 180 Prozent. Trotzdem sollten Anleger Vorsicht walten lassen, politische Börsen haben bekannterweise kurze Beine, die Stimmung könnte noch ganz schnell ins Gegenteil umschlagen.

Solange also das Niveau von rund 26.000 Punkten als Widerstand weiterhin besteht, sind kurzfristige Rücksetzer in Richtung 25.390 Punkte anzunehmen. Darunter könnte es sogar noch einmal in den Bereich des Doppelbodens abwärts gehen, dies würde jedoch eine signifikante Schwächephase des Dow Jones Index aufdecken.

Dow Jones Industrial Average (Tageschart in Punkten)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 25.964 // 26.189 // 26.273 // 26.400 // 26.529 // 26.616 Punkte
Unterstützungen: 25.677 // 25.543 // 25.391 // 25.200 // 25.028 // 24.832 Punkte

Strategie: Kaufenswert erst ab 26.000 Punkten

Über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PZ4QC9) erhalten Investoren bei einem nachhaltigen Ausbruch über das Kursniveau von mindestens 26.000 Punkten die Möglichkeit an einem Lauf bis an die Jahreshochs bei 26.951 Punkten zu partizipieren. Die daraus entstehende Renditechance über den vorgestellten Schein beläuft sich auf 180 Prozent und ist recht kurz angelegt. Eine Verlustbegrenzung sollte sich in diesem Szenario aber noch knapp unterhalb des Niveaus von 25.400 Punkten einfinden.

Strategie für steigende Kurse
WKN: PZ4QC9 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 4,91 - 4,94 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 25.261,2509 Punkte Basiswert: Dow Jones Industrial Average
KO-Schwelle: 25.261,2509 Punkte akt. Kurs Basiswert: 25.770,30 Punkte
Laufzeit: Open End Kursziel: 26.951,00 Punkte
Hebel: 47,79 Kurschance: + 180 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur BNP Paribas S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

http://www.boerse-daily.de/boersen-nachrichten/most-wanted-dow-jones-index-doppelboden-immer-wahrscheinlicher
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS9FQQ Dow Jones Wave L 22400 2019/04 (DBK) 10,658
DS7QN9 Dow Jones Wave S 26900 2019/01 (DBK) 10,753
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Dow Jones
Dow Jones - Performance (3 Monate) 24.597,38 +0,29%
PKT +70,11
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
PROC. & GAMBLE 96,49 +2,62%
MC DONALDS 186,43 +1,61%
MERCK 79,01 +1,28%
EXXON MOBIL 76,98 +1,26%
3M 202,13 +1,16%
Flops
TRAVELERS 121,50 -0,42%
GOLDMAN SACHS 175,92 -0,44%
AMER. EXPRESS 106,70 -0,73%
DowDuPont Inc 53,78 -1,05%
NIKE 72,93 -1,87%
Nachrichten
13.12. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Erholungsversuch vom Vortag verpufft
13.12. Aktien New York Schluss: Erholungsversuch vom Vortag verpufft
13.12. MÄRKTE USA/Uneinheitlich - Volatilität mit Handelsstreit weiter hoch
Werbung

Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

» Alle News von Ingmar Königshofen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Black Pearl Digital AG: Investieren in die Blockchain war nie einfacher – jetzt zeichnen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Experten erwarten für 2019 ein ebenso starkes Jahr für Neuemissionen an der Börse wie dieses Jahr. Sind Sie da auch so optimistisch, dass es viele erfolgreiche Börsengänge in 2019 geben wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen