DAX ®12.494,81-0,97%TecDAX ®3.020,01-0,39%Dow Jones26.067,28+0,68%NASDAQ 10010.666,70+1,36%
finanztreff.de

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Fester

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX)


AKTIEN


DEUTSCHLAND: - IM PLUS - Nach der starken Vorwoche meldet sich der Dax -0,97% am Montag mit weiteren Gewinnen zurück. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,9 Prozent höher auf 11 174 Punkte. In der Vorwoche hatte er mit einer Rally von fast sechs Prozent die runde Marke von 11 000 Punkten zurückerobert. Zum Wochenauftakt ist wegen feiertagsbedingt geschlossener Börsen in London und den USA mit ruhigem Handel zu rechnen. Die Börsianer schauten weiter nach Hongkong, bislang jage die Entwicklung aber den Anlegern weltweit noch keinen größeren Schrecken ein, sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Mit Sicherheitsgesetzen will China stärker als je zuvor in seiner autonomen Sonderverwaltungsregion eingreifen. Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie kam es deshalb wieder zu Demonstrationen. Gleichzeitig warnte China die USA vor 'neuem Kalten Krieg'.

USA: - LEICHT POSITIV- Die wichtigsten US-Aktienindizes haben vor dem verlängerten Wochenende zumeist etwas zugelegt. Die Anleger hofften laut Marktanalyst Edward Moya vom Handelshaus Oanda, dass US-Präsident Donald Trump bald ein neues Konjunkturpaket nachlegen könnte, da sich die Wirtschaft wohl noch nicht so stark von dem virusbedingten Lockdown erholt wie erwartet. Etwas auf die Stimmung drückten jedoch die zuletzt wieder größeren Spannungen zwischen den USA und China. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial +0,68% weitete seine Vortagesverluste minimal aus und schloss am Freitag 0,04 Prozent tiefer bei 24 465,16 Punkten. Auf Wochensicht aber steht ein Plus von 3,29 Prozent zu Buche. In den USA wird am Montag wegen des Feiertages Memorial Day nicht gehandelt. Für den marktbreiten S&P 500 +0,80% ging es am Freitag um 0,24 Prozent auf 2955,45 Zähler nach oben. Der technologielastige Nasdaq 100 +1,36% legte um 0,38 Prozent auf 9413,99 Punkte zu.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - In Asien haben sich die Aktienmärkte zum Wochenbeginn unterschiedlich entwickelt. Während es in Japan und anderen Märkten wie in Südkorea nach oben ging, traten die Aktienkurse in China auf der Stelle und in Hongkong ging es erneut kräftig nach unten


^
DAX 11073,87 0,07%
XDAX 11132,16 0,48%
EuroSTOXX 50 2905,47 0,02%
Stoxx50 2837,27 -0,36%

DJIA 24465,16 -0,04%
S&P 500 2955,45 0,24%
NASDAQ 100 9413,99 0,38%
°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL


RENTEN:


^
Bund-Future 173,08 -0,02%
°

DEVISEN:

^
Euro/USD 1,0893 -0,08%
USD/Yen 107,68 0,05%
Euro/Yen 117,30 -0,03%
°

ROHÖL:

^
Brent 35,28 +0,15 USD
WTI 33,59 +0,34 USD
°

/zb


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

TecDAX ®
TecDAX ® - Performance (3 Monate) 3.020,01 -0,39%
PKT -11,68
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
AIXTRON 11,63 +3,52%
S+T AG (Z.REG.MK.Z.)O.N. 24,26 +1,76%
SARTORIUS AG VZO O.N. 313,60 +0,90%
NEMETSCHEK SE O.N. 63,10 +0,64%
BECHTLE 164,60 +0,61%
Flops
NEW WORK SE NA O.N. 281,00 -2,26%
CARL-ZEISS MEDITEC 90,30 -2,38%
COMPUGROUP MED. NA O.N. 70,85 -2,81%
VARTA AG O.N. 97,70 -5,05%
WIRECARD 2,78 -11,75%
Nachrichten
08.07. NACHBÖRSE/XDAX +0,8% auf 12.594 Pkt - Wirecard leichter WIRECARD 2,72 -17,61%
08.07. MÄRKTE EUROPA/Aktien mit Verschnaufpause - Gold glänzt immer heller ELECTRICI.D.FRANCE E0-,50 9,33 +3,51%
08.07. XETRA-SCHLUSS/Deutsche Post überrascht positiv MTU AERO 150,00 -2,28%
Weitere Wertpapiere...
MDAX ® 26.758,99 -0,56%
PKT -150,24
DAX ® 12.494,81 -0,97%
PKT -121,99

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Ab Mitte des nächsten Jahres sollen alle Kunststoff-Einwegprodukte aus den Regalen verschwinden. Sehen Sie da ein Problem?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen