DAX ®13.565,09+0,07%TecDAX ®3.173,17+0,09%S&P FUTURE3.332,00+0,38%Nasdaq 100 Future9.194,50+0,22%
finanztreff.de

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Mini Kursgewinne erwartet

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX)

AKTIEN


DEUTSCHLAND: - KAUM BEWEGUNG ERWARTET - Nach einem schwankungsreichen Dienstag wird der Dax +0,07% zur Wochenmitte vorerst in ruhigem Fahrwasser erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Beginn mit 13 067 Punkten fast unverändert. De facto bedeutete dies einen nur kleinen Abschlag von 0,03 Prozent. Laut Händlern fällt am Mittwoch der Startschuss für eine Serie richtungsweisender Ereignisse. Bevor im Wochenverlauf die nächsten Stichtage bei den Dauerthemen Brexit und Handelsstreit anstehen, rücken an diesem Mittwoch und Tags darauf zunächst die Notenbanken ins Blickfeld. In den USA gilt die volle Aufmerksamkeit den Aussagen zur geldpolitischen Kurs, in Europa der ersten Zinssitzung unter der neuen EZB-Chefin Christine Lagarde.

USA: - LEICHTE KURSVERLUSTE - An der Wall Street haben sich die Anleger am Dienstag fürs Abwarten entschieden. Nachrichten zum Handelsstreit mit China konnten die Laune der Anleger nur zwischenzeitlich etwas heben, so dass am Ende die wichtigsten Aktienindizes leicht im Minus schlossen. Bereits zu Wochenbeginn hatten die Pessimisten die Oberhand behalten. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial -0,52% stand am Dienstag 0,10 Prozent tiefer bei 27 881,72 Punkten.

ASIEN: - ZURÜCKHALTUNG PRÄGT GESCHEHEN - An den Aktienmärkten in Asien bleibt auch am Donnerstag Zurückhaltung Trumpf. Vor wichtigen Zinsentscheidungen rund um den Globus und dem nach wie vor ungelösten Handelsstreit zwischen den USA und China hielten sich viele Marktteilnehmer weiterhin zurück. Am 15. Dezember drohen neue Zölle in den USA auf Produkte aus China. In Japan ging es für den Nikkei +0,70% um 0,08 Prozent abwärts. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen gewann 0,15 Prozent. In Hongkong legte der Hang Seng +1,21% mit 0,61 Prozent etwas deutlicher zu.

^
DAX 13.070,72 -0,27%
XDAX 13.071,03 -0,03%
EuroSTOXX 50 3.671,78 -0,01%
Stoxx50 3.322,93 -0,08%

DJIA 27.881,72 -0,10%
S&P 500 3.132,52 -0,11%
NASDAQ 100 8.354,29 -0,10%°


ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL


RENTEN:


^
Bund-Future 172,25 0,03%°

DEVISEN:

^
Euro/USD 1,1089 -0,06%
USD/Yen 108,77 0,01%
Euro/Yen 120,61 -0,06%°

ROHÖL:

^
Brent 63,95 -0,39 USD
WTI 58,94 -0,30 USD°

/jha/


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Bundesregierung muss die Zeiterfassung in deutschen Unternehmen neu regeln, da der Europäische Gerichtshof vergangenes Jahr entschieden hat, dass sämtliche Arbeitszeiten erfasst werden müssen. Würden Sie eine richtige Zeiterfassung Ihrer Arbeitszeiten als sinnvoll erachten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen