DAX ®11.274,28-2,17%TecDAX ®2.550,31-3,42%Dow Jones24.895,68-1,67%NASDAQ 1006.996,34-2,03%
finanztreff.de

dpa-AFX: Citigroup senkt Ziel für Thyssenkrupp auf 25 Euro - 'Neutral'

| Quelle: dpa-AFX Analysen | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für
Thyssenkrupp von 27 auf 25 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral"
belassen. Nach der Senkung der Jahresziele für das Industriegeschäft passte
Analyst Ephrem Ravi seine Schätzungen in einer am Donnerstag vorliegenden Studie
nach unten an. Er rechnet aber weiter mit Besserung im zweiten Halbjahr./ag/gl

Datum der Analyse: 17.05.2018

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im
Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte
Analysten-Haus finden Sie unter
http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DL8ZPH ThyssenKrupp WaveXXL L 18 (DBK) 7,120
DS7NKQ ThyssenKrupp Wave S 22 2018/12 (DBK) 7,667
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

THYSSENKRUPP
THYSSENKRUPP - Performance (3 Monate) 18,43 -3,08%
EUR -0,58
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
22.10. COMMERZBANK Positiv
16.10. UBS Positiv
16.10. COMMERZBANK Positiv
Nachrichten

16:12
Deutsche Bank X-markets
ThyssenKrupp AG: Fallen unter langfristige Trendlinie (18.37 Euro, Short)

09:00
Deutsche Bank X-markets
ThyssenKrupp AG: Fallen unter kurzfristige Trendlinie (18.75 Euro, Short)

09:00
Deutsche Bank X-markets
ThyssenKrupp AG: Neues 26-Wochentief (18.75 Euro, Short)
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Italien hält im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission an einer höheren Neuverschuldung fest, da die Erhöhung des Defizites kein EU-Land gefährde. Die EU hält dagegen, dass Italien sich an die Einhaltung der europäischen Schuldenregeln halten soll. Welchem Standpunkt würden Sie eher zustimmen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen