DAX ®12.372,61-0,06%TecDAX ®2.879,87+0,19%Dow Jones27.110,80+0,13%NASDAQ 1007.888,79+0,46%
finanztreff.de

dpa-AFX: DZ Bank belässt Salzgitter auf 'Halten'

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat die Salzgitter-Aktie angesichts
ihres Wechsels vom Index der mittelgroßen Werte MDax in den Kleinwerte-Index
SDax auf "Halten" mit einem fairen Wert von 26 Euro belassen. Die Analyse der
Summe der Einzelteile des Stahlherstellers habe auf Basis unveränderter
Gewinnschätzungen keine Änderungen am fairen Wert ergeben, schrieb Analyst Dirk
Schlamp in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Jahresziele für 2019 sollten
zudem mit der Vorlage der endgültigen Jahreszahlen am 22. März bestätigt werden./ck/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.03.2019 / 09:21 / MEZ
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.03.2019 / 09:31 / MEZ

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im
Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte
Analysten-Haus finden Sie unter
http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

SALZGITTER
SALZGITTER - Performance (3 Monate) 18,10 -2,40%
EUR -0,44
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
12.09. JPMORGAN Negativ
06.09. JPMORGAN Negativ
05.09. DEUTSCHE BANK Neutral
Nachrichten

17.09.
Deutsche Bank X-markets
Salzgitter AG: Kreuzen des GD 50 nach unten (18.16 Euro, Short) SALZGITTER 18,10 -2,40%
12.09. dpa-AFX: JPMorgan belässt Salzgitter auf 'Underweight' - Ziel 18 Euro SALZGITTER 18,10 -2,40%

11.09.
Deutsche Bank X-markets
Salzgitter AG: Kreuzen des GD 50 nach oben (18.6 Euro, Long) SALZGITTER 18,10 -2,40%

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen