DAX ®11.614,16+0,78%TecDAX ®2.588,33+0,13%Dow Jones25.250,55-0,35%NASDAQ 1007.068,67-1,24%
finanztreff.de

dpa-AFX: DZ Bank hebt Munich Re auf 'Kaufen' und fairen Wert auf 206 Euro

| Quelle: dpa-AFX Analysen | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat Munich Re von "Halten" auf
"Kaufen" hochgestuft und den fairen Wert der Aktien von 204 auf 206 Euro
angehoben. Die Assekuranz sei etwas aggressiver geworden und stelle nun in der
Rückversicherung und beim Erstversicherer Ergo ein Gewinnwachstum in Aussicht,
schrieb Analyst Thorsten Wenzel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Nach
dem jüngsten Kursrückgang sei die Aktie nun attraktiv bewertet und biete eine
gute Einstiegsgelegenheit./edh/ag

Datum der Analyse: 14.06.2018

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im
Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte
Analysten-Haus finden Sie unter
http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM642M MünchenerRück WaveXXL L 166.05 (DBK) 7,299
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

MÜNCH. RÜCK
MÜNCH. RÜCK - Performance (3 Monate) 183,59 +0,05%
EUR +0,10
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
15.10. JEFFERIES Positiv
12.10. BARCLAYS Positiv
11.10. JPMORGAN Neutral
Nachrichten
15.10. Ergo verkauft russische Lebensversicherungs-Tochter
15.10. dpa-AFX: ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Munich Re auf 'Buy' - Ziel 205 Euro
15.10. dpa-AFX: Jefferies belässt Munich Re auf 'Buy' - Ziel 205 Euro
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Justizministerin Barley will Unternehmen, die kriminelles Verhalten ihrer Mitarbeiter fördern, mit hohen Bußgeldern bestrafen. Derzeit sieht die Rechtslage nur eine Bestrafung von inidviduellem Fehlverhalten vor. Glauben Sie, dass das Wirkung zeigen könnte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen