DAX ®12.540,50-0,21%TecDAX ®2.623,86-0,56%S&P FUTURE2.671,60-0,79%Nasdaq 100 Future6.676,25-1,54%
finanztreff.de

dpa-AFX: Goldman senkt Infineon auf 'Neutral' - Ziel 21,30 Euro

| Quelle: dpa-AFX Analysen | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Infineon
nach einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung von "Buy" auf "Neutral"
abgestuft. Das Kursziel ließ Analyst Mohammed Moawalla in seiner Branchenstudie
zu europäischen Technologiewerten vom Donnerstag auf 21,30 Euro. An seiner
generell positiven Einschätzung des Halbleiterkonzerns habe sich allerdings
nichts geändert./ag/ck

Datum der Analyse: 14.09.2017

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im
Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter
http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS2C1C INFINEON Wave L 19 2018/09 (DBK) 7,033
DS21RW INFINEON Wave S 23 2018/06 (DBK) 7,276
Werbung

Im Artikel erwähnt...

INFINEON
INFINEON - Performance (3 Monate) 21,03 -1,86%
EUR -0,40
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
20.04. COMMERZBANK Positiv
18.04. GOLDMAN SACHS Positiv
16.04. BARCLAYS Neutral
Nachrichten
20.04. Aktienanalyse: Infineon
20.04. MÄRKTE EUROPA/Uneinheitlich - Technologiewerte weiter nicht gesucht
20.04. XETRA-SCHLUSS/DAX bleibt nach oben gedeckelt - Metro unter Druck
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Entwurf des bayerischen Psychiatriegesetzes sieht vor, Patienten bei der Polizei zu melden und die Daten fünf Jahre zu speichern. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen