DAX ®12.235,51+0,11%TecDAX ®2.834,41+1,13%Dow Jones26.646,19+0,51%NASDAQ 1007.803,76+1,17%
finanztreff.de

dpa-AFX: Kepler Cheuvreux belässt Merck KGaA auf 'Buy' - Ziel 108 Euro

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die
Einstufung für Merck KGaA anlässlich einer anstehenden Onkologie-Konferenz in
den USA auf "Buy" mit einem Kursziel von 108 Euro belassen. Der US-Wettbewerber
Merck & Co habe vorab starke Studiendaten zum Krebsmedikament Keytruda in puncto
Überlebensrate veröffentlicht, schrieb Analyst David Evans in einer am Dienstag
vorliegenden Studie. Der Vorsprung von Keytruda zum vergleichbaren Medikament
Bavencio der Merck KGaA könnte sich aber verringern, glaubt der Experte./edh/tih

Veröffentlichung der Original-Studie: 12.02.2019 / Uhrzeit in
Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben /
Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im
Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte
Analysten-Haus finden Sie unter
http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS4J0C Merck WaveUnlimited L 82.9405 (DBK) 7,007
DS7LM9 Merck WaveXXL S 103.65 (DBK) 7,111
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Netflix hat einen hervorragenden Quartalsbericht vorgelegt. Allerdings trübt sich die Stimmung, denn es kommen immer mehr Konkurrenten auf den Markt. Bspw. will Disney kommenden Herbst mit einem Kampfangebot Kunden anlocken. Wird es bald eine Konsolidierung bei Streamingdiensten geben?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen