DAX ®13.713,79-0,51%TecDAX ®3.243,44-0,55%Dow Jones29.291,49-0,36%NASDAQ 1009.608,20-0,16%
finanztreff.de

dpa-AFX: Morgan Stanley belässt Nestle auf 'Overweight' - Ziel 120 Franken

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die
Einstufung für Nestle auf "Overweight" mit einem Kursziel von 120 Franken
belassen. Die Aktie des Nahrungsmittelkozerns sei aus seiner Sicht attraktiver
als noch im September, schrieb Analyst Richard Taylor in einer am Freitag
vorliegenden Studie. Nestle biete eine der am besten absehbaren
Geschäftsentwicklungen in der Branche./mf/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 14.02.2020 / 03:16 / GMT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben
/ Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im
Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte
Analysten-Haus finden Sie unter
http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

NESTLE NAM. SF-,10
NESTLE NAM.        SF-,10 - Performance (3 Monate) 90,56 +0,24%
EUR +0,22
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
17.02. GOLDMAN SACHS Positiv
17.02. RBC Negativ
14.02. BAADER BANK Positiv
Nachrichten
17.02. Aktien Schweiz etwas fester - SMI auf Rekordhoch

17.02.
Deutsche Bank X-markets
Nestlé: Kreuzen des GD 20 nach oben (108.03 Euro, Long) NESTLE NAM. SF-,10 90,56 +0,24%
17.02. dpa-AFX: Goldman belässt Nestle auf 'Buy' - Ziel 115 Franken NESTLE NAM. SF-,10 90,56 +0,24%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass sich die TV-Giganten ProSiebenSat.1 und RTL zusammenschließen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen