DAX ®12.430,88+0,85%TecDAX ®2.816,83-0,28%S&P FUTURE2.933,70-0,20%Nasdaq 100 Future7.550,50-0,80%
finanztreff.de

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 10. bis 14.09.2018

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 11 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 10. bis 14.9.2018:

MONTAG

Merrill Lynch hebt Novartis auf 'Buy' - Ziel 100 Franken

NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Novartis von "Underperform" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 85 auf 100 Franken angehoben. Im kommenden Jahr werde es voraussichtlich keine Generika-Konkurrenz für das MS-Mittel Gilenya geben, schrieb Anaylst Graham Parry in einer am Montag vorliegenden Studie. Gleichzeitig rechnet er dank neuer Produkte mit überdurchschnittlichem Wachstum der Schweizer.

Barclays hebt Credit Suisse auf 'Equal Weight' - Ziel 16 Franken

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Credit Suisse aus Bewertungsgründen von "Underweight" auf "Equal Weight" hochgestuft und das Kursziel auf 16 Franken belassen. Das Verhältnis zwischen Chancen und Risiken sei inzwischen etwas ausgeglichener, schrieb Analyst Amit Goel in einer am Montag vorliegenden Studie. Er bleibt jedoch mit seinen Schätzungen unter den Markterwartungen.

Merrill Lynch senkt Roche auf 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Roche von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 275 auf 265 Schweizer Franken gesenkt. Analyst Sachin Jain bevorzugt in der Pharmabranche aus der Schweiz nun die Papiere von Novartis. Bei Roche rechnet der Experte in einer am Montag vorliegenden Studie für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 mit einer Gewinnstagnation. Aus der Pipeline sieht er in den kommenden zwölf Monaten keine größeren Impulse.

DZ Bank senkt fairen Wert für Bayer auf 80 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat das Kursziel für Bayer von 84 auf 80 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Er erwarte, dass die Integration von Monsanto von der Klagewelle im Zusammenhang mit dem Herbizid Glyphosat in den USA überlagert werde, schrieb Analyst Peter Spengler in einer am Montag vorliegenden Studie. Das Risiko von Schadensersatzzahlungen ist seiner Einschätzung zufolge jedoch bereits mit einem zu hohen Abschlag im Aktienkurs berücksichtigt.

Barclays senkt Ziel für Volkswagen-Vorzüge - 'Overweight'

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Volkswagen nach einem Analystenwechsel von 209 auf 203 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. Bei dem Autobauer sei der Wandel im Gange, schrieb die neu zuständige Analystin Dorothee Cresswell in einer am Montag vorliegenden Studie. Zunächst belasteten die Probleme im Zuge der Abgastest-Verfahren die diesjährigen Gewinne. Dies sei aber auch eine Chance für Volkswagen, die übertrieben diversifizierte Produktpalette auszudünnen.


DIENSTAG

Exane BNP senkt Bayer auf 'Neutral' und Ziel auf 90 Euro

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Bayer von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 120 auf 90 Euro gesenkt. Das Chemie- und Pharmaunternehmen sei inzwischen mit Risiken über viele Geschäftsfelder hinweg belastet, schrieb Analystin Luisa Hector in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Es gehe längst nicht nur um den strittigen Unkrautvernichter Glyphosat des übernommenen US-Konzerns Monsanto. Hector sieht aktuell kaum Kurstreiber.

HSBC hebt Ziel für Deutsche Post auf 40 Euro - 'Buy'

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Deutsche Post von 38,50 auf 40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Unter der Annahme einer weiteren Erholung der Gewinne im Briefgeschäft in den kommenden Jahren und eines anhaltend robusten Logistikgeschäfts sehe er Spielraum für eine solide Aktienkursentwicklung, schrieb Analyst Edward Stanford in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

HSBC hebt Kion auf 'Buy' - Ziel runter von 70 auf 69 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat Kion angesichts der in diesem Jahr bislang deutlich unterdurchschnittlichen Kursentwicklung von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 70 auf 69 Euro gesenkt. Es sei nun wieder an der Zeit, die längerfristige Perspektive der Aktien des Gabelstapler-Herstellers in den Fokus zu rücken, schrieb Analyst Richard Schramm in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Mittelfristig erschienen das Margenpotenzial und die Wachstumsperspektiven attraktiv.

Berenberg startet Total SA mit 'Buy' - Ziel 65 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Total SA mit "Buy" und einem Kursziel von 65 Euro in die Bewertung aufgenommen. Niedrigere Kosten, eine steigende Produktion und anziehende Rohstoffpreise führten dazu, dass im Ölsektor der freie Barmittelfluss so hoch sei wie zuletzt vor mehr als zehn Jahren, schrieb Analyst Henry Tarr in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Für die Ölpreis-Entwicklung im kommenden Jahr ist der Experte positiv gestimmt. Das Konjunkturumfeld sei stark. Seine "Top Picks" sind Total, BP und Repsol.

Kepler Cheuvreux hebt Telefonica Deutschland auf 'Hold'

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Telefonica Deutschland von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft, das Kursziel aber von 3,65 auf 3,50 Euro gesenkt. Die Lage bessere sich für den Mobilfunkbetreiber, schrieb Analyst Martin Jungfleisch in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Mittelfristige Risiken erschienen zudem eingepreist und die Bewertung sei im Branchenvergleich attraktiv.


MITTWOCH

Equinet hebt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 220 Euro

FRANKFURT - Die Investmentbank Equinet hat Allianz SE von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 200 auf 220 Euro angehoben. Analyst Philipp Häßler begründete dies in einer am Mittwoch vorliegenden Studie mit gestiegenen Gewinnerwartungen. Er lobte zudem die stabile Dividendenrendite, den positiven Preistrend in der Schaden- und Unfallversicherung und die anhaltende Erholung von Pimco, dem Vermögensverwalter der Allianz. Vom Kapitalmarkttag Ende November erwartet er zusätzliche positive Neuigkeiten.

Goldman senkt Ziel für Deutsche Bank auf 11,50 Euro - 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Deutsche Bank von 12,20 auf 11,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Nach dem zweiten Quartal sei festzuhalten, dass die europäische Bankenlandschaft gesund und in den vergangenen zwölf Monaten fundamental ein gutes Stück vorangekommen sei, schrieb Analyst Jernej Omahen in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Das Kursziel kappte er wegen gestiegener Eigenkapitalkosten aufgrund höherer Makrorisiken. Dadurch habe sich auch das Risikoprofil etwas verschlechtert.

Goldman senkt Ziel für Commerzbank auf 11 Euro - 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Commerzbank von 11,20 auf 11,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Nach dem zweiten Quartal sei festzuhalten, dass die europäische Bankenlandschaft gesund und in den vergangenen zwölf Monaten fundamental ein gutes Stück vorangekommen sei, schrieb Analyst Jernej Omahen in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Das Kursziel kappte er wegen gestiegener Eigenkapitalkosten aufgrund höherer Makrorisiken, wodurch sich auch das Risikoprofil etwas verschlechtert habe.

Morgan Stanley senkt Ziel für Continental - 'Overweight'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Continental von 215 auf 205 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Nach dem starken Kursverfall der Autozulieferer-Aktien habe ihre Bewertung noch nicht den historischen Tiefpunkt erreicht, schrieb Analystin Victoria Greer in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Während der Markt bereits Risiken für 2019 einpreise, geht die Expertin noch immer von einer Erholung im kommenden Jahr aus. Die Continental-Aktie biete Anlegern in diesem Umfeld neben Autoliv die geringsten Risiken.

Berenberg senkt Ziel für Gea Group auf 30 Euro - 'Hold'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Gea Group von 31 auf 30 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Dürre in Europa habe der Landwirtschaft zugesetzt, schrieb Analyst Sebastian Kuenne in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der auf die Molkerei-Wirtschaft fokussierte Anlagenbauer Gea habe noch im Juli auf die Chance einer Erholung in diesem Segment hingewiesen, aber die Dürre könnte dieser Hoffnung ein Ende setzen.


DONNERSTAG

UBS hebt Commerzbank auf 'Buy' - Ziel 10,20 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Commerzbank nach dem massiven Kursrutsch im Jahresverlauf von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 10,20 Euro belassen. Das aktuelle Bewertungsniveau reflektiere lediglich die derzeitige Rendite auf das materielle Eigenkapital (ROTE), schrieb Analyst Daniele Brupbacher in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Aussicht auf steigende Langfristzinsen und Kostenvorteile würden neben anderen Chancen vernachlässigt.

Morgan Stanley hebt Ziel für Apple - 'Overweight'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Apple nach den Produktpräsentationen von 245 auf 247 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Höhere Preise für die neuen iPhones und eine Dual-SIM-Funktion seien die positiven Überraschungen, schrieb Analystin Kathryn Huberty in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Sie hob ihre Umsatz- und Ergebnisschätzungen für das Geschäftsjahr 2019 um 4,3 und 4 Prozent.

Berenberg senkt Ziel für Bayer auf 107 Euro - 'Buy'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Bayer von 113 auf 107 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Die Leverkusener hätten zuletzt mit ihrem Ausblick für 2018 enttäuscht, schrieb Analyst Alistair Campbell in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er passte seine Schätzungen nach unten an. Nun komme es auf die Ziele für das kommende Jahr an, die allerdings noch auf sich warten lassen dürften. Die Aktie hält Campbell aber weiter für deutlich unterbewertet.

Hauck & Aufhäuser startet Continental mit 'Hold' - Ziel 159 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Continental mit "Hold" und einem Kursziel von 159 Euro in die Bewertung aufgenommen. Angesichts des aktuellen Gegenwinds erscheine die niedrige Bewertung der Papiere des Autozulieferers und Reifenkonzerns zunächst fair, schrieb Analyst Christian Glowa in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

HSBC senkt Ziel für Continental AG auf 170 Euro - 'Hold'

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Continental von 225 auf 170 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Analyst Henning Cosman kürzte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie seine Schätzungen für das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) bis 2020 infolge der jüngsten Gewinnwarnung. Der Autozulieferer und Reifenhersteller sei niedrig bewertet, aber es fehlten die Kurstreiber.


FREITAG

JPMorgan senkt Rocket Internet auf 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Rocket-Internet-Aktie nach dem starken Kursanstieg in den vergangenen Monaten und wegen eingetrübter Aussichten von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Marcus Diebel in einer am Freitag vorliegenden Studie von 33 auf 29,60 Euro.Der Experte hatte die Aktie Mitte Februar zum Kauf empfohlen - seitdem hat das inzwischen auch MDax notierte Papier rund ein Viertel an Wert gewonnen. Mit einem Börsenwert von 4,5 Milliarden Euro sei der Startup-Brutkasten jetzt angemessen bewertet. Es gebe aktuell keine weiteren Treiber für die Aktie, zumal er sein Kursziel nach der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen der an der Börse notierten Rocket-Internet-Beteiligungen wie Delivery Hero oder Hello Fresh um rund 10 Prozent senkte./zb

SocGen hebt ABB auf 'Buy' - Ziel 26,50 Franken

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat ABB von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 23,50 auf 26,50 Franken angehoben. Angetrieben vom Druck der Aktionäre sei die Zeit reif für einen radikalen Umbruch beim Industriekonzern, schrieb Analyst Alok Katre in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er erhofft sich durch eine einfachere Struktur mehr Wachstum und einen Bewertungsschub um 6 bis 8 Franken je Anteil. In der Zwischenzeit könnten die Anleger bereits von einer spätzyklischen Erholung profitierten, so der Experte.

Berenberg startet Lanxess mit 'Sell' - Ziel 57,50 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Lanxess mit "Sell" und einem Kursziel von 57,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Premiumbewertung der Papiere des Spezialchemiekonzerns preise ein vom Markt erwartetes operatives Gewinnwachstum ein, das massiven Risiken ausgesetzt sei, schrieb Analyst Anthony Manning in einer am Freitag vorliegenden Studie. Insbesondere eine Abschwächung der weltweiten Autoproduktion könnte den Konzern hier ausbremsen.

Goldman hebt Ziel für Wirecard auf 250 Euro - 'Conviction Buy'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für die Wirecard-Aktie wegen der nach wie vor günstigen Wachstumsaussichten von 200 auf 250 Euro angehoben. Die Papiere beließ Analyst Mohammed Moawalla in einer am Freitag vorliegenden Studie auf der "Conviction Buy List". Er geht davon aus, dass der bald im Dax notierte Zahlungsabwickler in den kommenden beiden Jahren aus eigener Kraft um jeweils zirka 25 Prozent wachsen kann und erhöhte seine Schätzungen für Umsatz und Gewinn. So geht er davon aus, dass der Umsatz 2020 auf 3,4 Milliarden Euro steigen wird. Das wären rund zwei Drittel mehr als er für das laufende Jahr kalkuliert - und fast 130 Prozent mehr als 2017. Mit dem Kursziel traut Moawalla, der schon lange zu den größten Wirecard-Optimisten zählt, der Aktie einen weiteren Kursanstieg von 39 Prozent zu. Derzeit ist nur Exane-BNP-Paribas-Experte Alexandre Faure optimistischer. Er hatte sein Kursziel vor kurzem auf 265 Euro erhöht.

Deutsche Bank senkt Ziel für Delivery Hero auf 50 Euro - 'Hold'

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Delivery Hero nach endgültigen Halbjahreszahlen von 51 auf 50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Papiere des Essenslieferanten seien hoch bewertet und es drohe hier eine Korrektur, sollte die Wachstumsdynamik nicht überzeugen, schrieb Analyst Silvia Cuneo in einer am Freitag vorliegenden Studie. Ordentliche Steigerungsraten könnten im dritten Quartal aber auch für eine positive Überraschung sorgen. Daher bleibt die Analystin an der Seitenlinie.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/men


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen