DAX ®13.714,14-0,51%TecDAX ®3.243,83-0,54%Dow Jones29.291,17-0,36%NASDAQ 1009.607,24-0,17%
finanztreff.de

dpa-AFX Überblick: SPORT vom 28.01.2020 - 17.00 Uhr

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Keeper Schubert nicht im Schalker Training

Gelsenkirchen - Torhüter Markus Schubert hat am Dienstagnachmittag nicht am Training des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 teilnehmen können. Der 21-Jährige leide an Problemen an der Patellasehne, teilten die Schalker mit. Damit droht Schubert im Spiel am Freitag bei Hertha BSC (20.30 Uhr) auszufallen. Sollte dies so kommen, würde das Trainer David Wagner von einer kniffligen Entscheidung befreien. Der eigentliche Stammkeeper Alexander Nübel wäre am Freitag nach seiner Rot-Sperre erstmals wieder spielberechtigt. Nach dessen inzwischen bekannt gewordenem Wechsel zu Bayern München im Sommer hatte es viel Aufregung gegeben.

Bayern-Chef Rummenigge für Senkung der Altersgrenze in der Bundesliga

München - FC Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge würde eine Senkung der Altersgrenze in der Fußball-Bundesliga begrüßen. "Was in anderen Ländern mit Erfolg gemacht wird, sollte doch auch bei uns möglich sein. Dortmund hat da den Moukoko, der ist 15, das halte ich für zu jung. Aber 16? Bitte gerne!", sagte Rummenigge in einem Interview des "Münchner Merkurs" und der "tz" (Mittwoch). Die Deutsche Fußball Liga (DFL) plant, die Altersgrenze im Profibereich herabzusetzen. Die Spielerlaubnis darf laut Spielordnung auch A-Junioren des jüngeren und älteren Jahrgangs sowie B-Junioren des älteren Jahrgangs nach Vollendung des 17. Lebensjahres erteilt werden. Bei Minderjährigen ist die schriftliche Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich.

Tennis-Damen im Fed Cup ohne Kerber und Görges

Hamburg - Die deutschen Tennis-Damen treten im Fed Cup zum Erstrundenspiel in Brasilien ohne die beiden Spitzenspielerinnen Angelique Kerber und Julia Görges an. Der neue Teamkapitän Rainer Schüttler nominierte stattdessen Laura Siegemund, Tatjana Maria, Anna-Lena Friedsam und Antonia Lottner, wie der Deutsche Tennis Bund am Dienstag mitteilte. Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Kerber fehlt am 7. und 8. Februar in Florianópolis aufgrund ihrer Oberschenkelverletzung, die sie auch bei den Australian Open beeinträchtigt hatte. Görges habe "schon früh signalisiert", nicht zu spielen.

Jacke in Gedenken an Bryant - Titelverteidiger Djokovic berührt

Melbourne - In Gedenken an seinen tödlich verunglückten Freund und Mentor Kobe Bryant hat der serbische Tennisspieler Novak Djokovic dessen Initialen und Trikotnummern auf seiner grünen Trainingsjacke getragen. "Er war einer der größten Athleten der Welt. Er hat mich inspiriert und ich hatte das Glück mit ihm eine persönliche Beziehung zu haben", sagte der Titelverteidiger am Dienstag nach dem Halbfinaleinzug bei den Australian Open in Melbourne. Basketball-Ikone Bryant war am Sonntag bei einem Helikopter-Absturz ums Leben gekommen. Mit ihm waren seine 13 Jahre alte Tochter Gianna und sieben weitere Personen gestorben.

Laschet: Finals 2020 wichtig für mögliche Olympia-Bewerbung 2032

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hofft durch eine erfolgreiche Austragung der Finals 2020 auf Rückenwind für eine Olympia-Bewerbung der Region Rhein-Ruhr. "Die Finals Rhein-Ruhr 2020 sind ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer möglichen Bewerbung für Olympia 2032", sagte der CDU-Politiker am Dienstag in Düsseldorf. Bislang versucht eine Privat-Initiative um den Sportmanager Michael Mronz, eine Olympia-Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region voranzutreiben. Am 6. und 7. Juni finden die Finals von 17 deutschen Meisterschaften in insgesamt 20 Sportarten in fünf Städten in Aachen, Düsseldorf, Duisburg, Neuss und Oberhausen statt. Insgesamt werden 138 Meistertitel vergeben.

Pyro im Pokal: DFB verurteilt Dresden zu 89 900 Euro Geldstrafe

Dresden - Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden muss für das Verhalten seiner Anhänger in der zweiten Runde des DFB-Pokals bei Hertha BSC eine Geldstrafe von 89 900 Euro zahlen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Einzelrichterverfahren, wie DFB und Club am Dienstag mitteilten. Bestraft wurde das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen in der Pokalpartie am 30. Oktober 2019 im Berliner Olympiastadion, die Dynamo erst im Elfmeterschießen verlor. Bis zu 30 000 Euro dieser Geldstrafe dürfen die Sachsen für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Dynamo hat dem Urteil zugestimmt./yyzz/DP/nas


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass sich die TV-Giganten ProSiebenSat.1 und RTL zusammenschließen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen