DAX®12.557,64-1,41%TecDAX®3.062,32-1,51%Dow Jones 3028.355,86+0,17%Nasdaq 10011.747,41+0,60%
finanztreff.de

Druckmaschinen-Hersteller Koenig & Bauer weitet Sparprogramm aus

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WÜRZBURG (dpa-AFX) - Der Druckmaschinen-Hersteller Koenig & Bauer -2,44% will noch stärker auf die Kostenbremse treten. Das laufende Effizienzprogramm sei weiterentwickelt und ausgeweitet worden, teilte das Unternehmen am Montagabend in Würzburg mit. Nun sollen die Kosten bis 2024 um über 100 Millionen Euro niedriger ausfallen, nach mehr als 70 Millionen Euro zuvor. Die Einmalkosten im laufenden Jahr steigen damit von 30 bis 40 Millionen Euro auf einen "mittleren zweistelligen Millionenbereich". Kurz- und langfristig sind den Angaben zufolge nach den an diesem Montag vom Aufsichtsrat abgesegneten Maßnahmen 700 bis 900 Arbeitsplätze betroffen.

Im laufenden Jahr werde sich die Covid-19-Pandemie negativ auf den Geschäftsverlauf auswirken, hieß es in der Mitteilung weiter. Nach Programmabschluss soll der Umsatz bei rund 1,3 Milliarden Euro liegen. 2019 waren die Erlöse um 0,6 Prozent auf 1,22 Milliarden Euro gesunken./he/tih


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Daimler sollte nach Ansicht von Betriebsratschef Michael Brecht wegen des herrschenden Kostendrucks das Engagement beim Car-Sharing und anderen Mobilitätsdiensten einstellen. Wie sehen Sie das? Befürworten Sie Car-Sharing oder kann das eingestellt werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen