DAX®15.434,38-0,16%TecDAX®3.513,16-0,35%S&P 500 I4.174,33-0,21%Nasdaq 10014.041,91+0,11%
finanztreff.de

DZ BANK – Drägerwerk: Sonderkonjunktur lässt nach, aber…

| Quelle: DZBANK | Lesedauer etwa 9 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Werbung

https://www.dzbank-derivate.de/filedb/deliver/xuuid/l00104b2d1f6e16241a4ac78c4beac874ba2

Drägerwerk profitierte 2020 wegen der Corona-Krise von einer starken Nachfrage in einigen Produktsegmenten. Diese Sonderkonjunktur dürfte in diesem Jahr enden. Das ändert aber nichts an den übergeordneten positiven Trends in den adressierten Wachstumsmärkten.

Deutliche Steigerungen dank Sonderkonjunktur

Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern hat im Geschäftsjahr 2020 eine sehr positive Ergebnisentwicklung verzeichnet. Umsatz, Gewinne und Cashflows legten kräftig zu. Ausgesprochen gut gefällt uns die deutlich verbesserte Profitabilität. Beispielsweise erhöhte sich die EBIT-Marge von 2,4% auf 11,6%. Allerdings ist das überdurchschnittlich gute Abschneiden in erster Linie auf die Sonderkonjunktur im Zuge der Corona-Krise zurückzuführen. Sie sorgte insbesondere im größten Geschäftsfeld Medizintechnik (Umsatzanteil: 67,6%) für deutliche Steigerungen.

Dräger stellt seinen Kunden – in erster Linie Krankenhäuser – u.a. Anästhesiearbeitsplätze, Beatmungsgeräte für die Intensiv- und Notfallmedizin sowie Systeme für das Patientenmonitoring zur Verfügung. Bei diesen Produkten, aber auch Verbrauchsartikeln wie leichter Atemschutzausrüstung (z. B. FFP-Masken) aus dem zweiten Geschäftsbereich Sicherheitstechnik hatte die Nachfrage im Jahr 2020 deutlich angezogen. Das hatte zu einer hohen Auslastung der Produktionskapazitäten und zu einer Verschiebung im Umsatzmix hin zu Produkten mit höheren Margen geführt. Daraus resultierten unterproportional gestiegene Umsatzkosten, was die Basis für die positive Gewinnentwicklung darstellte. Und auch weitere Kostenblöcke (Forschung & Entwicklung, Marketing, Verwaltung) zeigten vergleichsweise geringe Steigerungen und trugen damit zu der verbesserten Profitabilität bei.

 

Innovationsstark in Wachstumsmärkten

Für das laufende Geschäftsjahr 2021 gehen wir zwar davon aus, dass die Sonderkonjunktur endet. Wir sehen jedoch ein attraktives Chance-Risiko-Profil bei der Drägerwerk-Aktie. Der Kurs ist nach dem dynamischen Anstieg im ersten Quartal 2020 deutlicher zurückgekommen, wodurch sich die Bewertungsrelationen normalisiert haben. Unserer Einschätzung nach schlägt sich darin die nachlassende Sonderkonjunktur in ausreichendem Maße nieder. Drägerwerk rechnet für 2021 mit sinkenden Ergebnissen. Beim Umsatz wird ein Rückgang von 7% bis 11% erwartet. Auch bei der EBIT-Marge geht der Vorstand von niedrigeren Werten aus. Die angepeilte Spanne von 5% bis 8% werten wir jedoch als solide. Sie liegt deutlich über dem 2019er-Niveau von 2,4%.

Einen stützenden Effekt für die Ergebnisse könnte im laufenden Geschäftsjahr zudem der Geschäftsbereich Sicherheitstechnik haben. Zum Portfolio gehören hier unter anderem Atemschutzausrüstungen, stationäre und mobile Gasmesssysteme, professionelle Tauchtechnik sowie Alkohol- und Drogenmessgeräte. Zu den Abnehmern gehören Feuerwehren, Rettungsdienste und Behörden, aber auch Bergbaukonzerne sowie Unternehmen aus der Öl- und Gasindustrie. Die in den vergangenen Monaten gestiegenen Rohstoffpreise könnten zu einer anziehenden Investitionsbereitschaft in den entsprechenden Branchen führen.

Darüber hinaus sehen wir nach wie vor Katalysatoren für eine mittel- und längerfristig positive Geschäftsentwicklung bei Drägerwerk. In beiden Geschäftssegmenten adressiert der Konzern Wachstumsmärkte. Der Fokus des weltweit aktiven Unternehmens liegt dabei insbesondere auf amerikanischen und asiatischen Märkten. Dort will man stärker wachsen als im europäischen Kernmarkt. Vielversprechend sehen wir die strategische Ausrichtung, die zum Ziel hat, sich zunehmend als Anbieter von integrierten Systemlösungen zu positionieren.

Ein Erfolgsfaktor in der Vergangenheit war die hohe Innovationskraft. Drägerwerk hat sich mit seinen Produkten, Systemen und Dienstleistungen einen Namen gemacht. Für den künftigen Erfolg muss der Konzern daran anknüpfen und durch anhaltend intensive Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sein Portfolio kontinuierlich stärken und ausbauen. Das ist mit Kosten verbunden und stellt vor dem Hintergrund des intensiven Wettbewerbs gleichzeitig einen Risikofaktor dar. Zu den weiteren Risiken gehören ungünstige Wechselkurse, die sich insbesondere aus den Wechselkursen Euro/US-Dollar und Euro/Yuan ergeben.

 

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf Drägerwerk

Eine interessante Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten der DZ BANK auf den Basiswert Drägerwerk AG & Co. KGaA zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 24.06.2022 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 6% zum Kurs der Aktie der Drägerwerk AG & Co. KGaA notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 80,00 EUR begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Aktie der Drägerwerk AG & Co. KGaA an der Börse XETRA Frankfurt am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 80,00 EUR.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 24.06.2022 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert Drägerwerk AG & Co. KGaA am 17.06.2022 auf oder über 80,00 EUR liegen wird.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 26.03.2021
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Discount 80 2022/06: Basiswert Draegerwerk AG & CO. KGAA

DFL3PW
// Quelle: DZ BANK: Geld 29.03. 15:07:28, Brief 29.03. 15:07:28
64,22 EUR 64,34 EUR 0,33% Basiswertkurs: 69,90 EUR
Geld in EUR Brief in EUR Diff. Vortag in % Quelle: Xetra , 15:07:28
Max Rendite 24,34% Max Rendite in % p.a. 19,23% p.a.
Discount in % 7,95% Cap 80,00 EUR
Abstand zum Cap in % 14,45% Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Die vollständigen Angaben zu den oben genannten Produkten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem jeweils maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Die gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellten Basisprospekte sowie etwaige Nachträge und die jeweils zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DFL3PW (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die von der DZ BANK jeweils erstellten Basisinformationsblätter ist in der jeweils aktuellen Fassung ebenfalls auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DFL3PW (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorstandsvorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorstandsvorsitzender), Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2021
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DZ BANK

DZ BANK Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, ist das Spitzeninstitut der Genossenschaftlichen FinanzGruppe und gehört mehrheitlich denen, die direkt mit ihr zusammenarbeiten – den rund 1.000 Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, die ihr angeschlossen sind. Die DZ BANK ist zudem die Zentralbank der Volksbanken Raiffeisenbanken und ihr Auftrag ist es, die Geschäfte der vielen eigenständigen Genossenschaftsbanken vor Ort zu unterstützen und ihre Position im Wettbewerb zu stärken.

Weitere Infomationen zur DZ BANK

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 16 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen