DAX ®12.157,67+0,51%TecDAX ®2.907,62+0,12%Dow Jones26.246,96+0,71%NASDAQ 1007.494,40+0,80%
finanztreff.de
Liebe Nutzer, die Seite steht aufgrund technischer Probleme vorübergehend nicht zur Verfügung. Bitte entschuldigen Sie die Störung und versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

DZ BANK – Wirecard leitet Gezeitenwechsel ein

| Quelle: DZBANK | Lesedauer etwa 9 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Werbung

  • Fintech-Branche gewinnt durch beschleunigte Digitalisierung weiter an Bedeutung
  • Wirecard ab 24. September im DAX notiert
  • Anlageidee: Aktienanleihe Protect auf Wirecard

Die Lage: starkes Wachstum im ersten Halbjahr

Abgezeichnet hat es sich seit längerem, seit letzter Woche steht fest: Am 24. September 2018 ersetzt die Wirecard AG mit der Commerzbank AG eines der Gründungsmitglieder im deutschen Leitindex DAX. Der Platztausch ist so etwas wie ein Gezeitenwechsel, der die wachsende Bedeutung der Fintech-Branche untermauert. Als Fintechs (Abkürzung für Financial Technology) bezeichnet man Unternehmen, die digitale Prozesse verwenden, um Prozesse im Finanzsektor zu optimieren. Sie treten damit teilweise in Wettbewerb zu den klassischen Finanzinstituten. Anwendung finden solche digitalen Lösungen beispielsweise bei der Abwicklung von Zahlungsströmen, der Finanzierung (Crowdfunding), in der Vermögensverwaltung oder dem Versicherungsbereich.

Ein in Europa führender Vertreter der Fintech-Branche ist die in München ansässige Wirecard AG. Das Unternehmen wickelt für seine Kunden (u.a. Finanzinstitute, Verkehrsunternehmen, Online-Händler) den elektronischen Zahlungsverkehr ab, übernimmt das Risikomanagement und erhält dafür Provisionen. Über eine globale Multi-Channel-Plattform können die Kunden unter internationalen Zahlungsakzeptanzen und -verfahren auswählen. Darüber hinaus wird Unternehmen die Ausgabe eigener Zahlungsinstrumente (Karten oder Mobile Payment) ermöglicht, wobei Wirecard die dafür erforderliche Infrastruktur bereitstellt.

Im ersten Halbjahr erwirtschafteten die Münchener mit ihren Dienstleistungen Umsatzerlöse in Höhe von 897,6 Mio. Euro, was einem Zuwachs von 45,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Dabei stieg das über die Wirecard-Plattform abgewickelte Transaktionsvolumen in den ersten sechs Monaten um 48,5% auf 56,2 Mrd. Euro. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 39% auf 245,4 Mio. Euro.

Die Perspektive: anhaltend starkes Wachstum erwartet

Für Dr. Markus Braun, Vorstandsvorsitzender von Wirecard, ist das starke organische Wachstum nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass sich der Trend zur Digitalisierung von Zahlungsprozessen weltweit verstärkt. So ist die Digitalisierung und damit auch die Digitalisierung von Zahlungsprozessen ein globaler Wachstumstreiber in allen Industrien, wobei in vielen Branchen die Digitalisierung noch ganz am Anfang steht. So bietet beispielsweise die Zusammenführung sämtlicher Vertriebskanäle auf einer einheitlichen digitalen Plattform Handelsunternehmen ein enormes Wachstumspotenzial. Mit der zunehmenden Verbreitung der Funktechnologie NFC (Near Field Communication) in Smartphones dürfte sich auch im stationären Einzelhandel der Trend zum mobilen Bezahlen durchsetzen.

Entsprechend optimistisch zeigt sich der Vorstand für die Zukunft und erwartet im zweiten Halbjahr 2018 eine anhaltend starke Geschäftsentwicklung. Die erst im April 2018 angehobene EBITDA-Prognose für 2018 wurde aufgrund des starken Wachstums in den ersten sechs Monaten mit Vorlage der Halbjahreszahlen erneut erhöht. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet der Vorstand nun mit einem EBITDA in einer Bandbreite von 530 Mio. Euro bis 560 Mio. Euro (zuvor: 520 Mio. Euro bis 545 Mio. Euro). 2020 soll das Transaktionsvolumen aus abgewickelten Zahlungen bei mehr als 215 Mrd. Euro liegen und die Umsatzerlöse sollen auf über 3,0 Mrd. Euro steigen. Zudem soll die EBITDA-Marge einen Wert zwischen 30-35% erreichen (2017: 27,7%).

Dank der globalen Aufstellung in Europa, Asien und Nordamerika sollte Wirecard nach unserer Einschätzung weiter von der weltweit wachsenden Bedeutung des E-Commerce und der Digitalisierung der Geldströme profitieren. Digitale Bezahlvorgänge werden sowohl im Online-Handel als auch im stationären Handel immer mehr zur Normalität. Die starke Performance des Aktienkurses in den letzten Quartalen reflektiert aus unserer Sicht die guten Ertragsperspektiven bereits.

Die Anlageidee: Aktienanleihe Protect auf Wirecard

Als alternative Anlagemöglichkeit zu einer Direktanlage in Wirecard stehen verschiedene Aktienanleihen mit der Aktie Wirecard AG als Basiswert zur Verfügung. Ein Beispiel ist eine Aktienanleihe Protect mit Fälligkeit am 25.09.2019 (Rückzahlungstermin), einer Barriere von 100,00 Euro, einem Basispreis von 166,667 Euro und einer Zinszahlung von 6,00% p.a. Die Zinszahlung am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 25.09.2019, ist unabhängig von der Wertentwicklung der Aktie der Wirecard AG. Anleger erhalten während der Laufzeit der Aktienanleihe keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus dem Basiswert.

Die Art und Höhe der Rückzahlung am Rückzahlungstermin ist abhängig von der Wertentwicklung der Aktie der Wirecard AG. Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

1. Jeder Kurs der Aktie der Wirecard AG während der Beobachtungstage vom 19.07.2018 bis zum 18.09.2019 (Beobachtungspreis) liegt immer über der Barriere von 100,00 Euro, oder der Schlusskurs der Aktie der Wirecard AG auf Xetra Frankfurt am 18.09.2019 (Referenzpreis) liegt auf oder über dem Basispreis von 166,667 Euro. In diesem Fall wird die Aktienanleihe zum Nennbetrag (1.000,00 Euro) zurückgezahlt.

2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere von 100,00 Euro und der Referenzpreis liegt unter dem Basispreis von 166,667 Euro. In diesem Fall erfolgt die Lieferung einer durch das Bezugsverhältnis (6,00) bestimmten Anzahl von Aktien der Wirecard AG. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien der Wirecard AG am Rückzahlungstermin zzgl. der Zinszahlung unter dem Kaufpreis der Aktienanleihe liegt.

Die vorliegend beschriebene Aktienanleihe richtet sich somit an Anleger, die davon ausgehen, dass die Aktie der Wirecard AG während der Beobachtungstage (19.07.2018 bis 18.09.2019) immer über der Barriere von 100,00 Euro liegen wird. Bei Erwerb der Aktienanleihe während der Laufzeit müssen aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) anteilig entrichtet werden. Aktuell belaufen sich die Stückzinsen auf 8,71 Euro.

 

Risikobeschreibung

 

Glossar

Barriere: Als Barriere wird ein bestimmtes Kursniveau bezeichnet, das nicht berührt oder durchbrochen werden darf. Wird die Barriere verletzt, hat dies z.B. bei einer Aktienanleihe Protect Auswirkungen auf die Rückzahlung des Produkts.

Basispreis: Der Basispreis einer Aktienanleihe definiert eine festgelegte Kursschwelle. Die Art der Rückzahlung des Produkts richtet sich danach, wo der Kurs des Basiswerts am letzten Bewertungstag im Vergleich zum Basispreis notiert.

Basiswert: Als Basiswert bezeichnet man das Finanzinstrument, z.B. eine Aktie oder ein Aktienindex, das einem Zertifikat zugrunde liegt.

EBITDA: Das EBITDA (Earnings before interest, taxes, depreciation and amortisation), also das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Amortisation von immateriellen Vermögenswerten, ist eine Kennzahl zur Beurteilung der operativen Ertragskraft eines Unternehmens.

EBITDA-Marge: Die EBITDA-Marge gibt an, wie viel Prozent des operativen Gewinns vor Zins- und Steuerzahlungen und Abschreibungen ein Unternehmen pro Umsatzeinheit erwirtschaftet hat.

Stand: 14.09.2018
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Aktienanleihe Protect 6% 2019/09: Basiswert Wirecard

DDD1DU
Quelle: DZ BANK: Geld 14.09. 12:19:29, Brief 14.09. 12:19:29
98,20 % 98,30 % 0,98% Basiswertkurs: 185,95 EUR
Geld in % Brief in % Diff. Vortag in % Quelle: Xetra, 12:04:23
Basispreis 166,667 EUR Abstand zum Basispreis in % 10,32%
Barriere 100,00 EUR Abstand zur Barriere 46,19%
Zinssatz in % p.a. 6,00% p.a. Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 6,00

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de (Rubrik Produkte)) veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Das von der DZ BANK AG für dieses Produkt erstellte Basisinformationsblatt kann in der jeweils aktuellen Fassung im Internet unter www.dzbank-derivate.de abgerufen werden, solange dieses Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Die vollständigen Angaben zu dem DZ BANK Produkt, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Wolfgang Kirsch (Vorstandsvorsitzender),
Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann,
Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Dr. Cornelius Riese,
Michael Speth, Thomas Ullrich
Generalbevollmächtigter/General Executive Manager: Uwe Fröhlich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2018
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

DZ BANK

DZ BANK Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, ist das Spitzeninstitut der Genossenschaftlichen FinanzGruppe und gehört mehrheitlich denen, die direkt mit ihr zusammenarbeiten – den rund 1.000 Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, die ihr angeschlossen sind. Die DZ BANK ist zudem die Zentralbank der Volksbanken Raiffeisenbanken und ihr Auftrag ist es, die Geschäfte der vielen eigenständigen Genossenschaftsbanken vor Ort zu unterstützen und ihre Position im Wettbewerb zu stärken.

» Weitere Infomationen zur DZ BANK

Weitere Nachrichten - Archiv

Kommentator: DZBANK

18.09.
DZ BANK
DZ BANK – DAX in wellenförmiger Abwärtsbewegung gefangen – Richtungsentscheid steht bevor

17.09.
DZ BANK
DZ BANK – Fundamentale Analyse – Fundamentale Einschätzung zu Konjunktur und Kapitalmärkten

17.09.
DZ BANK
DZ BANK – Fundamentale Analyse – Fundamentale Einschätzung zu Konjunktur und Kapitalmärkten

17.09.
DZ BANK
DZ BANK – DAX nimmt kurzfristig GD 20 ins Visier – Mittelfristig überwiegen bärische Tendenzen

14.09.
DZ BANK
DZ BANK – Wirecard leitet Gezeitenwechsel ein

14.09.
DZ BANK
DZ BANK – Fundamentale Analyse – Fundamentale Einschätzung zu Konjunktur und Kapitalmärkten

14.09.
DZ BANK
DZ BANK – DAX steuert auf Hoch der kurzfristigen Aufwärtsbewegung zu

13.09.
DZ BANK
DZ BANK – Brent: Bullen machen Druck, Widerstand bei 80 USD im Fokus!

13.09.
DZ BANK
DZ BANK – DAX verteidigt Zwischentief bei 11.887 Punkte

12.09.
DZ BANK
DZ BANK – Linde: Kursturbulenzen durch Auflagen
Rubrik: Marktkommentare
18.09. Vati zeigt uns den Weg
18.09. Hat Trump den Handelskrieg gewonnen? Marktgeflüster (Video)
18.09. Die „Mehrere hundert Prozent“-Strategie: 600 Prozent Anstieg und das Problem mit dem Limit
18.09. Trumps Strafzölle schlimmer als befürchtet! Videoausblick
17.09. Der Blackout kommt! Marktgeflüster (Video)
17.09. Versicherung aus Liechtenstein startet Krypto-Projekt!
17.09. Dividenden-Scoring: Vonovia wird die gute Kursentwicklung zum Verhängnis
17.09. Plötzlich wird es wieder richtig heiß! Videoausblick
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Huawei will nächstes Jahr ein faltbares Smartphone herausbringen. Glauben Sie, dass das wirklich kommt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen