DAX ®13.166,58+0,86%TecDAX ®3.054,96+0,59%S&P FUTURE3.148,10+0,29%Nasdaq 100 Future8.400,25+1,15%
finanztreff.de

DZ BANK – Wirecard: Vorstand sieht sehr starkes Jahr

| Quelle: DZBANK | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Werbung

https://www.dzbank-derivate.de/filedb/deliver/xuuid/l00198b66862d76c415da7e2d8cb019fea94

Trotz negativer Berichterstattung in einigen Medien laufen die Geschäfte für den Zahlungsdienstleister weiterhin gut. Der Vorstand erwartet sogar ein sehr starkes Jahr 2019. Potenzial sieht er nicht nur in Asien, sondern auch in Europa und Deutschland.

Die Lage: Herausragendes erstes Halbjahr erwartet

Ende Mai setzte ein Bericht im Handelsblatt den Aktienkurs erneut unter Druck. Wirecard soll Zahlungen für einen Online-Börsenhändler abgewickelt haben, der wegen Betrug ins Visier der Behörden geraten ist. Wirecard betonte in einem Statement, dass die Beziehung mit dem Kunden bereits im Jahr 2016 beendet wurde. Im Disput mit dem Handelsblatt lässt sich aus unserer Sicht noch nicht sagen, wer recht hat. Bislang konnte Wirecard die erhobenen Vorwürfe immer entkräften.

Wirecard-CEO Markus Braun, der in der Vergangenheit häufiger via Twitter Statements zur Geschäftsentwicklung abgab, stellte Anfang Juni ein herausragendes erstes Halbjahr 2019 in Aussicht. Letzte Woche äußerte er sich in einem Interview erneut sehr optimistisch und sprach von einem sehr starken Jahr mit vielen neuen Innovationen. Den Ausblick für das EBITDA im Gesamtjahr hatte der Vorstand mit Vorlage der Zahlen für das erste Quartal 2019 auf 760 Mio. Euro bis 810 Mio. Euro erhöht (zuvor 740 Mio. Euro bis 800 Mio. Euro).

Die Perspektive: Europa mit Nachholpotenzial bei Mobile Payment

Die treibenden Faktoren für die Geschäftsentwicklung – wachsende Bedeutung des Online-Handels sowie der elektronischen und mobilen Zahlungsabwicklung – sind unseres Erachtens intakt. Positiv beurteilen wir zudem, dass mit der japanischen Softbank ein strategischer Partner gewonnen wurde. Das Engagement stellt nicht nur einen Vertrauensbeweis dar. Durch die Partnerschaft sieht Wirecard über fünf Jahre ein zusätzliches Gewinnpotenzial von 209 bis 273 Mio. Euro. Darüber hinaus prüft Wirecard, einen signifikanten Anteil der von Softbank investierten Summe von 900 Mio. Euro in einen Aktienrückkauf zu stecken.

Als strategischer Partner soll Softbank auch bei der Expansion helfen. Wirecard führt bereits Gespräche mit mehreren Unternehmen in Asien, Europa und den USA, an denen Softbank beteiligt ist. Neben Asien, wo man jüngst neue Erfolge verzeichnete (Großauftrag in Indien, Ausbau der Zusammenarbeit mit IKEA in Thailand), sieht der Vorstand vor allem auf dem deutschen und europäischen Markt großes Wachstumspotenzial. Gerade in Deutschland steckt das Thema mobiles Zahlen noch in den Anfängen. Mögliche Risiken sehen wir in einer anhaltend negativen Berichterstattung sowie neuen Erkenntnissen im Zuge noch laufender Ermittlungen. Diese können bei der Aktie zu größeren Kursschwankungen führen. Darüber hinaus sehen wir vermehrte Übernahmen im Fintech-Bereich, durch die Wirecard größere Wettbewerber bekommt.

Die Anlageidee: Discount-Zertifikat Classic auf Wirecard

Eine interessante Alternative zur Direktanlage in die sehr volatile Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert Wirecard zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 22.05.2020 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 32,5% zum Kurs der Aktie der Wirecard AG notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 110,00 Euro begrenzt. Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Wirecard AG an der Börse Xetra Frankfurt am 15.05.2020 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 110,00 Euro.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (1,00) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 21.06.2019
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Discount 110 2020/05: Basiswert Wirecard

DF2TNB
// Quelle: DZ BANK: Geld 21.06. 16:40:09, Brief 21.06. 16:40:09
102,14 EUR 102,24 EUR 0,23% Basiswertkurs: 151,90 EUR
Geld in EUR Brief in EUR Diff. Vortag in % Quelle: Xetra, 16:25:18
Max Rendite 7,59% Max Rendite in % p.a. 8,27% p.a.
Discount in % 32,69% Cap 110,00 EUR
Abstand zum Cap in % -27,58% Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge (www.dzbank-derivate.de/dokumentencenter) und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter "Dokumente") veröffentlicht. Während des öffentlichen Angebots sind Kopien der vorgenannten Unterlagen in gedruckter Form außerdem auf Verlangen kostenlos bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTDR, Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich.

Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK (www.dzbank-derivate.de; Eingabe der entsprechenden ISIN oder WKN und dann unter "Dokumente") abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Die vollständigen Angaben zu dem DZ BANK Produkt, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorstandsvorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorstandsvorsitzender), Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2019
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DZ BANK

DZ BANK Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, ist das Spitzeninstitut der Genossenschaftlichen FinanzGruppe und gehört mehrheitlich denen, die direkt mit ihr zusammenarbeiten – den rund 1.000 Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, die ihr angeschlossen sind. Die DZ BANK ist zudem die Zentralbank der Volksbanken Raiffeisenbanken und ihr Auftrag ist es, die Geschäfte der vielen eigenständigen Genossenschaftsbanken vor Ort zu unterstützen und ihre Position im Wettbewerb zu stärken.

Weitere Infomationen zur DZ BANK

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 50 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen